Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Lian Li Edge: ATX 3.1 Netzteil um die Ecke gedacht

Ab sofort bei Caseking verfügbar!

Lian Li hat mit dem Edge ein neues Netzteil vorgestellt, das sich in einem Punkt von den meisten Modellen unterscheidet. Das Edge soll auf moderne Dual-Kammera-Gehäuse abgestimmt sein und basiert auf einem L-förmigen Design.

Der Formfaktor von ATX-Netzteilen hat sich in den letzten Jahren eigentlich überhaupt nicht verändert. Natürlich gibt es verschiedene Größenklassen (ATX, SFX, SFX-L), der grundlegende Aufbau blieb bisher aber unverändert. Mit dem Edge bringt Lian Li nun ein erstes Netzteil auf den Mark, das mit den bisherigen Konventionen brechen soll. Der Hersteller setzt hier auf eine L-Form, bei der die Anschlüsse nach oben zeigen. Hierdurch soll vor allem das Kabelmanagement in modernen Dual-Kammer-Gehäusen vereinfacht werden, da die Kabel in diesem Fall nach außen zeigen.

Bilder: Lian Li

ATX 3.1 Netzteil mit USB-Hub

Das Netzteil bietet unter anderem einen 12VHPWR-Anschluss für aktuelle Nvidia Grafikkarten, 4x PCIe 8-Pin, 2x 8-Pin CPU-Anschlüsse, mehrere SATA-Anschlussmöglichkeiten sowie einen 20+4-Pin-Anschluss. Alle Verbindungen sind voll modular, sodass nur die Kabel angeschlossen werden müssen, die wirklich benötigt werden. Dort, wo man bei einem normalen Netzteil die Anschlüsse finden würde, befindet sich außerdem ein integrierter USB-Hub mit vier internen Steckern mit je 500 mA.

Technisch entspricht das Lian Li Edge dem ATX 3.1 Standard, wodurch es mit allen aktuellen Komponenten kompatibel ist. Zudem sind die Edge Netzteile nach 80 Plus, Cybernetics und PPLP mit Platin zertifiziert.

In drei Power-Versionen erhältlich

Das Lian Li Edge ist mit 850 Watt, 1.000 Watt und 1.300 Watt ab sofort bei Caseking verfügbar. Allerdings werden die Netzteile erst ab Ende Juli lieferbar sein. Für das kleinste Modell ruft der Hersteller 149 Euro auf, das Topmodell geht für 229 Euro über die Ladentheke. Für die Variante mit 1.000 Watt muss man 189 Euro auf den Tisch legen. Die beiden größeren Versionen sind zudem in Weiß verfügbar, wobei hierfür jeweils 10 Euro mehr fällig werden.

Mit * oder markierte Links sind „Affiliate-Links“. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Quellen:
Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^