.i63653 Anzeige
.i63653 .i63653

Nvidia-Grafikkarten endlich günstiger: GeForce RTX 4070 Super unter UVP

Super-Refresh und niedrigerer Preis fürs Vorgängermodell
Nvidia Themen

Nvidia hat die RTX 4070 Super in Deutschland eingeführt, während der Preis der RTX 4070 gesenkt wurde. Mit verbesserten Spezifikationen und zahlreichen Custom-Modellen gibt es somit neue Optionen für Grafikkarten-Käufer.

Nvidia erweitert seine Palette an Gaming-Grafikkarten in Deutschland mit dem Marktstart der GeForce RTX 4070 Super. Gleichzeitig wird die RTX 4070 zu einem günstigeren Preis angeboten. Die RTX 4070 Super ist nun ab einem Preis von rund 650 Euro erhältlich – das Referenzmodell kostet 659 Euro. Laut Nvidia soll sie etwa 15 bis 20 Prozent mehr FPS im Vergleich zur Standardversion der RTX 4070 liefern. Bis Ende Januar erscheinen außerdem noch die RTX 4070 Ti Super und RTX 4080 Super auf dem Markt, zu Preisen ab 889 bzw. 1.109 Euro.

Leistungsversprechen wird ersten Tests zufolge eingehalten

Die RTX 4070 Super verfügt über eine signifikante Erhöhung der Shader-Einheiten, mit insgesamt 7.168 im Vergleich zu 5.888 bei der RTX 4070. Auch der L2-Cache wurde erhöht, um bei höheren Auflösungen die Reaktionszeit zu verbessern. In ersten Tests schneidet sie je nach Last und Auflösung circa 10 bis 20 Prozent besser ab und verbraucht nur rund 20 Watt mehr. Mit höheren Power-Limits dürften einige Custom-Modelle sogar etwas mehr Leistung herausholen. Damit überholt das Super-Modell wieder AMDs RX 7800 XT, welche die RTX 4070 in manchen Szenarien (und auch preislich) leicht schlagen konnte.

Preissenkung für die RTX 4070

Parallel zur Einführung der RTX 4070 Super hat Nvidia den Preis der regulären RTX 4070 gesenkt. Die unverbindliche Preisempfehlung fällt von 649 Euro auf 609 Euro. Diese Preisreduzierung macht die RTX 4070 (Testbericht) zu einer attraktiveren Option für Käufer, die auf der Suche nach einem günstigeren Einstieg in die RTX-4000-Serie sind. Einige Händler bieten die Karte sogar zu Preisen unter 600 Euro an, wobei der niedrigste Preis bei etwa 550 Euro liegt.

Die Markteinführung der „Super“-Refresh-Modelle und die Preissenkung der RTX 4070 sind Teil von Nvidias Strategie, die Verkaufszahlen der RTX-4000-Serie erneut anzukurbeln, „neue“ Produkte anzubieten, bis die nächste Generation bereitsteht, und gleichzeitig mit AMD Schritt zu halten. AMD hat als Reaktion bislang nur die RX 7900 XT im Preis gesenkt, die nun ab etwa 759 Euro erhältlich ist. Zwei Preisklassen niedriger startet übrigens am 24. Januar die RX 7600 XT ab schätzungsweise 369 Euro. Eventuell bringt zudem Intel 2024 neue Grafikkarten mit Battlemage-Architektur auf den Markt.

Allround-PC Preisvergleich

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Foto von Tim Metzger Tim Metzger

… schreibt seit 2020 für Allround-PC zu Technik aller Art und hat schon in jedem Ressort Artikel verfasst. Abseits des Redakteur-Jobs studiert Tim Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^