Zendure SolarFlow Hyper Angebot Anzeige
Zendure SolarFlow Hyper Angebot Zendure SolarFlow Hyper Angebot

Roborock Qrevo S: Saugroboter mit rotierenden Wischmopps startet für unter 700 $

Noch keine Details zum Deutschland-Start

Mit dem Roborock Qrevo S erscheint in den USA ein neuer Saugroboter mit Wischfunktion und hoher Saugleistung. Zum Start ist der Sauger bereits mit dickem Rabatt erhältlich.

Laut Roborock werden für den Qrevo S rund 799,99 US-Dollar fällig, wobei der Preis aktuell schon bei 699,99 US-Dollar liegt. Bisher ist nicht klar, ob der Sauger auch hierzulande erscheinen wird. Vermutlich wird das Modell in Deutschland für 699 oder 749 Euro starten. Der reguläre Roborock Qrevo (Test) kostete zum Launch 799 Euro, wobei die offizielle UVP bei 849 Euro liegt. Doch was bietet das neue S-Modell für seinen Preis?

7.000 Pa Saugleistung und Wischfunktion

Der Roborock Qrevo S bietet unter anderem eine starke Saugleistung von 7.000 Pascal, womit er sogar stärker ist als der normale Qrevo (5.500 Pascal). Dazu gibt es eine praktische Wischfunktion, die auf zwei rotierende Wischmopps zurückgreifen kann. Die Mopps werden zudem um bis zu 10 Millimeter angehoben, sobald ein Teppich erkannt wurde. Einen ausfahrbaren Wischmopp, wie beim Pro- und MaxV, gibt es jedoch nicht. Abgerundet wird der Roboter durch eine LiDAR-Lasernavigation und durch eine Hinderniserkennung.

Roborock Qrevo S Saugroboter Daten
Bild: Roborock

Zum Gesamtpaket gehört außerdem eine Reinigungsstation mit Absaugfunktion, in der die Wischmopps gereinigt werden. Allerdings erfolgt die Reinigung nicht mit Heißwasser. Auf eine Heißlufttrocknung muss man zumindest nicht verzichten. Die Station erinnert optisch stark an die restlichen Modelle der Serie, soll aber eine schnellere Ladefunktion bieten.

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Arian Krasniqi Profilbild Arian Krasniqi Redakteur

Seit 2021 schreibt er News und Artikel für Allround-PC und kommt ursprünglich aus dem Bereich der Hardware-Komponenten. Inzwischen berichtet er aber auch über verschiedene Gadgets, Smartphones sowie Tablets und informiert als ehemaliger Umwelt­ingenieursstudent über Neuheiten im Bereich der PV-Technik.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^