Test: Fractal Design ARC XL

Geschrieben von Redaktion am 28.11.2013.

Fractal Design Arc XL - Startbild

Mit dem Fractal Design ARC XL kommt die Big-Tower-Version des ARC Midi R2 auf den Markt, das uns schon in einem vorherigen Test überzeugen konnte. Ob der große Bruder genau so überzeugend ist wie das ARC Midi R2, lest ihr in unserem Test.







Lieferumfang

  • Fractal Design ARC XL Gehäuse
  • Komponentenbox mit Montage-Werkzeug
  • Benutzer HandbuchFractal Design Arc XL - Seitlich

Technische Daten

  • ATX, Micro ATX, Mini ITX, E-ATX, XL-ATX kompatibel
  • 4x 5,25“-Schächte
  • 8x 3,5“-Schächte
  • 2x 2,5“-Schächte
  • Lüfter: 7 möglich, 3 vorinstalliert
  • Maße (BxHxL): 232x572x552mm
  • Gewicht: 13,8kg

Design & Verarbeitung

Für einen Big-Tower ist das ARC XL natürlich nicht gerade leicht und bringt rund 14 Kilogramm auf die Waage. Das Gehäuse ist komplett schwarz lackiert und besteht hauptsächlich aus Stahl und Kunststoff, scharfe Kanten sind keine vorhanden. Die weißen Lüfterblätter und Erweiterungsslots bieten einen schicken Kontrast zum restlichen Gehäuse – ganz so wie wir es von Fractal Design kennen. Generell wirkt das Gehäuse hochwertig und macht einen sehr stabilen Eindruck. Die linke Seitenwand bietet zudem ein Sichtfenster. Auf der Vorderseite befinden sich drei Vorrichtungen für optische Laufwerke. Der Rest der Front wird überwiegend von einer Mesh-Fläche geprägt. Die Oberseite ziert ebenfalls ein Mesh-Gitter und bietet Vorrichtungen für den Radiator einer Wasserkühlung.

Des Weiteren beherbergt die Oberseite das I-/O-Panel: Neben den Power- und Reset-Buttons befinden sich dort je zwei USB-2.0- und USB-3.0-Ports, sowie Mikrofon- und Kopfhöreranschluss. Zusätzlich ist eine Lüftersteuerung vorhanden, die bis zu drei Lüfter steuern kann. An der Unterseite gewährleisten vier gummierte Standbeine einen sicheren Stand. Die Rückseite des Gehäuses bietet neun Erweiterungsslots. Oben links liegt die Aussparung für das Mainboard. Gleich daneben ist hinter einer Mesh-Fläche ein 120-mm-Lüfter bereits vorinstalliert. Abschließend befindet sich am unteren Ende eine Aussparung für das Netzteil.

Fractal Design Arc XL - Detail-Ansicht 3Fractal Design Arc XL - Detail-Ansicht 2

Innenraum & Installation

Um den Innenraum frei zu legen, müssen lediglich die an den Seiten gelegenen Thumbscrews abgeschraubt werden. Der Innenraum an sich besteht aus Stahl und besitzt acht 3,5-Zoll-Schächte und vier 5,25-Zoll-Schächte. Die 3,5-Zoll-Schächte sind hierbei in zwei Käfige unterteilt, die sich herausnehmen lassen und dadurch Raum für lange Grafikkarten bieten. Wie bei den meisten anderen Fractal Design Gehäusen, sind auch die Festplattenkäfige des ARC XL entkoppelt. Auf der Rückseite des Mainboardtrays sind Vorrichtungen für zwei SSDs. Die Laufwerke für die 5,25-Zoll-Schächte lassen sich durch die mitgelieferten Thumbscrews werkezuglos montieren. Für die 3,5-Zoll und 2,5-Zoll-Laufwerke sind lediglich Schrauben zum Montieren nötig. Außerdem befinden sich sowohl an der Front als auch an der Oberseite und, wie vorhin schon erwähnt, an der Rückseite vorinstallierte 120-mm-Lüfter. Insgesamt ist Platz für sieben Gehäuselüfter, wovon alle, bis auf dem an der Rückseite, mit Staubfiltern ausgestattet sind. Alternativ lässt sich auch eine Wasserkühlung verbauen. So können am Deckel dicke Radiatoren mit 240 mm oder dünne 280- und 360-mm-Radiatoren montiert werden. Am Boden kann ein 120-mm-Radiator verbaut werden und die Rückseite bietet Platz für einen Radiator mit 120 oder 140 mm. Wird der Festplattenkäfig anders ausgerichtet oder komplett ausgebaut, so findet an der Vorderseite ein 240-mm-Radiator seinen Platz. CPU-Kühler können mit einer Höhe von bis zu 180 mm problemlos installiert werden. Auch Grafikkarten mit bis zu 330 mm Länge haben ihren Platz, ohne den oberen Laufwerk-Käfig sind sogar Modelle mit einer Länge von 480 mm möglich. Das Mainboardtray bietet gummierte Aussparungen, um Kabel zu verlegen. Alles in Allem wirkt der Aufbau des Innenraums sehr durchdacht und bietet viel Platz.

 
Fractal Design Arc XL - Innenraum Fractal Design Arc XL - Detail-Ansicht

Fazit

Das  Fractal Design ARC XL bietet viel Platz für Laufwerke und leistungsstarke Hardware. Gut gefallen hat uns auch die vielen Möglichkeiten eine Wasserkühlung unterzubringen. Wer lieber auf Lüfter setzt, kann gleich sieben davon verbauen. Löblicherweise liefert Fractal Design drei Lüfter mit und Filter schützen das Gehäuse vor Staub. Das Design ist typisch für Fractal Design und fällt simpel aus, besticht jedoch gerade durch diese Schlichtheit. Allgemein wirkt das Gehäuse sehr hochwertig. Das Fractal Design ARC XL kostet rund 115 Euro, was in unseren Augen ein angemessener Preis ist.

Fractal Design ARC XL AwardPro

  • viel Raum
  • angemessener Preis
  • Staubfilter
  • sieben Lüfter Vorrichtungen (drei vorinstalliert)
  • Lüftersteuerung
  • Vorrichtungen für Wasserkühlung

Contra

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten