Test: Anno in der Zukunft? Anno 2070 im Test

Geschrieben von Eduard Lais. Veröffentlicht in Games.

anno 2070Anno geht in die nächste Runde: Diesmal wird die Stadt in der Zukunft aufgebaut, weshalb es statt Walfang und Bienenzuchten diesmal Atomkraftwerke und Ölbohrplattformen gibt, doch das Prinzip bleibt das Altbekannte. Ob die Kombination aus Anno und Zukunft zusammen passt, erfahren Sie in diesem Bericht.




Systemvoraussetzungen

Minimale Systemanforderungen
  • OS: Windows XP SP3 / Vista / 7
  • CPU: Intel Dual Core 2 GHz oder gleichwertig
  • RAM: 2 GB
  • GPU: DirectX 9.0c mit 512 MB mit Shader 3.0
  • Speicherplatz: 5 GB
  • DVD-ROM: nur für Installation notwendig
  • Soundkarte: DirectX 9.0c kompatibel
  • DirectX: Version 9.0
  • Eingabegeräte: Maus, Tastatur
Empfohlene Systemanforderungen
  • OS: Windows Vista (64-bit), Windows 7 (64-bit)
  • CPU: Intel Core 2 Quad oder gleichwertig
  • RAM: 4GB RAM
  • GPU: DirectX 9.0c mit 1 GB mit Shader 3.0
  • Speicherplatz: 5 GB
  • DVD-ROM: nur für Installation notwendig
  • Soundkarte: DirectX 9.0c kompatibel
  • DirectX: Version 9.0c
  • Eingabegeräte: Maus, Tastatur

Installation

Die DVD wird nur zur Installation benötigt. Nachdem das Spiel installiert wurde, muss es aktiviert werden. Diese Aktivierung ist bei Anno 2070 etwas aufwendiger als bei anderen Spielen. Der Lizenzkey muss insgesamt drei Mal eingegeben werden. Das erste Mal, um das Spiel allgemein zu aktivieren, das zweite Mal für die Verbindung mit dem benötigten Ubisoft-Account und ein drittes Mal für die Hardwarebestätigung. Danach patcht sich das Spiel automatisch über das Internet und schon wenig später kann die eigene Zivilisation aufgebaut werden.

Anno 2070 Anno 2070

Anno 2070 Anno 2070

Gameplay

Es gibt bei Anno 2070 eine Kampagne mit drei Mal drei Missionen, bei denen man Mal einem großen Unternehmen hilft, das die Welt zerstört, und mal eine umweltfreundliche Welt mit den Ecos aufbaut. Leider wird die Kampagne an manchen Stellen etwas langweilig, da auf die Produktion eines bestimmten Rohstoffs gewartet werden muss und es keinen Zeitraffer gibt, um die Wartezeit zu verkürzen. Zusätzlich zur Kampagne gibt es die beiden altbekannten Szenarien, das Endlosspiel und einen Multiplayer. Hier kann man entweder die Szenarien aus der Kampagne im Ko-op-Modus spielen oder ein Endlosspiel gegen andere Spieler starten.

Anno 2070Anno 2070

Anno 2070 Anno 2070

In der Kampagne wird man anfangs mit heutigen Problemen, wie der Einhaltung des Plans eines großen Unternehmens unter Einsatz unausgereifter Technologien oder einer beschädigten Ölbohrplattform und der damit verbundenen Umweltverschmutzung, konfrontiert. Mit der beschädigten Ölbohrplattform kommen die Ecos ins Spiel: Die Ecos sind die zweite Bevölkerungsgruppe, die statt Atomkraft, doch lieber Windkraft nutzen und auch gerne auf Kohlekraftwerke und andere Umweltverschmutzer verzichten würden. Zusätzlich tauchen später noch die Techs, eine dritte Bevölkerungsgruppe, im Spiel auf, die aber nur parallel zur eigenen Hauptbevölkerung genutzt werden kann. Diese haben etwas ausgefallenere Wünsche von besonderer Ernährung, die nur unter Wasser angebaut werden kann, bis hin zur Unterhaltung durch Forschungszentren. Allerdings sind nur die Techs in der Lage neue Technologien zu erforschen, weshalb sie beinahe unentbehrlich für den erfolgreichen Spielverlauf sind.

Anno 2070 Anno 2070

Anno 2070 Anno 2070

Anno 2070 Anno 2070

Ja, auch unter Wasser kann bei Anno 2070 gebaut werden. Sobald die Bevölkerung nach Öl und funktionaler Nahrung verlangt, ist dieses sogar notwendig. Um diese Unterwasserwelten zu bebauen, benötigt man natürlich auch Schiffe, die unter Wasser fahren können. Doch Schiffe sind bei Weitem nicht mehr die einzige Fahrzeugeinheit. Auf einem Flughafen können jetzt auch Hubschrauber und Flugzeuge gebaut werden, die Kerosin verbrauchen und eine enorme Angriffskraft haben. Somit hat der Spieler jetzt im Kriegsbereich mit Unterseebooten, normalen Schlachtschiffen und Bedrohungen aus der Luft zu kämpfen.

Anno 2070 liefert einige Online-Inhalte, wie beispielsweise einige Abstimmungen pro Woche, bei der, je nach Wahlausgang, Vorteile, wie zum Beispiel schnellere Schiffe vergeben werden. Außerdem wird gespeichert welcher Partei man am loyalsten gegenüber ist, was die Gunst bei der jeweiligen Partei vergrößert.

Nun zum Spiel selbst: Anno ist zwar diesmal in der Zukunft angekommen, aber das Spielprinzip ist komplett dasselbe geblieben. Die Dorfeinwohner, die um ein Dorfzentrum herum angesiedelt werden, haben ihre Bedürfnisse nach Nahrung, Gemeinschaft, Aktivität und mit der Zeit nun auch nach einigem mehr. Diese Bedürfnisse müssen befriedigt werden, indem die jeweiligen Gebäude gebaut werden oder das jeweilige Produkt hergestellt wird. Alle Produktionen benötigen Strom, was die Sache etwas komplizierter macht. Wenn die Bedürfnisse ausreichend erfüllt sind, können die Dorfbewohner zur nächsten Zivilisationsstufe aufsteigen.

Engine

Die Grafik ist sehr gut gelungen. Alle Gebäude, Landschaften und Fahrzeuge sind hochauflösend und sehen grandios aus, was sogar die Städte und Landschaften unter Wasser zutrifft. Überall laufen Bewohner, es fahren kleine Marktkarren herum und es fliegen kleine Helikopter von A nach B um Waren abzuholen. Alles bewegt sich, denn fast alle Gebäude wurden mit Bewegungseffekte versehen. Trotz alle dem sind die Systemanforderungen relativ niedrig gehalten. Auch der Ton und die Musik passen immer zum Geschehen und erwecken das gesamte Spiel zum Leben. Im Gesamtpaket ist die Engine in Anno 2070 einfach klasse umgesetzt.

Fazit

Mit Anno 2070 hat Ubisoft ein gewagtes Unternehmen prachtvoll in die Tat umgesetzt: Weg von den alten Zeiten der Geschichte, hin in die nahe Zukunft. Durch die großartige Engine ergibt sich eine beinahe real wirkende Zivilisation, die an alle Ecke und Enden zu leben scheint. Durch die Beibehaltung des altbekannten Spielprinzips können auch Anno-Fans der ersten Stunde ohne Bedenken zugreifen, ohne eine böse Überraschung zu erleben. Dank der ressourcenschonenden Umsetzung des Spiels läuft Anno 2070 auch auf älteren Computern und ist mit aktuell knapp 40 € in einem sehr attraktiven Preisrahmen angesiedelt.

Wer gerne gegen andere Spieler antritt, wird, neben der Kampagne, auch Gefallen an den beiden Multiplayer-Modi finden. Einziger Wermutstropfen ist der fehlende Zeitraffer, der einen manchmal zu lange auf Rohstoffnachschub warten lässt. Zudem ist die dreifache Aktivierung des Spiels in unseren Augen ein bisschen übertrieben. Dieser Vorgang sollte mit einem Dialog abgehandelt werden.

vorlage_nov11-games-ann2070-k.jpg

Pro
  • Grafik
  • Preis
  • Ton & Musik
  • ressourcensparende Umsetzung
  • Online-Inhalte
Contra
  • kein Zeitraffer
  • dreifach Aktivierung

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Eduard Lais

Eduard Lais

...ist seit über 2 Jahren bei Allround-PC.com und SSD-Info.de tätig. In seiner Freizeit spielt Eduard auch gerne am overclockten PC oder treibt Sport wie Wakeboarden oder Fußball. Im "echten Leben" Gymnasiast, der 2014 das Abi schreibt.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2014 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten

Besuche unsere Goolge+ Seite!