Test: Thermaltake Core X31 RGB Edition

Modularer Alleskönner?

Geschrieben von Niklas Ludwig am 29.02.2016.

Thermaltake Core X31 RGB Edition Startbild

Das Thermaltake Core X31 RGB Edition soll besonders flexibel sein. Es lässt sich wahlweise mit einer Luft- oder Wasserkühlung ausstatten und soll genug Platz für High End-Hardware und eine Vielzahl von Laufwerken bieten. Wir haben den Midi-Tower in der RGB Edition getestet.





Technische Daten

Material Metall/Kunststoff
Gehäuse Midi
Formfaktor ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
Abmessungen in mm (B x H x T)
497 x 250 x 511 mm
Netzteilunterstützung ATX, max. 220 mm
PCI/AGP Unterstützung 278 mm (mit HDD-Käfig) / 420 mm (ohne HDD-Käfig)
CPU-Kühler-Unterstützung 180 mm
I/O-Panel 2x USB 3.0, Mikrofon- und Headset-Anschluss, Power-Button
Laufwerke 3x 3,5″ (HDD-Käfig) oder  3x 3,5″ (Mainboardtray), bis zu 8x 2,5″, 2x 5,25″
Erweiterungskartenslots 8 Slots
Lüfter

Vorinstallierte Lüfter:
Vorne: 2x 120mm
Hinten: 1x 120 mm

Lüfterunterstützung:
Vorne: 2x 120mm / 2x 140mm / 1x 200mm oder 1x 360-/280-mm-Radiator
Deckel:  3x 120mm / 3x 140mm / 2x 200mm oder 1x 360-/280-mm-Radiator
Boden: 2x 120mm / 2x 140m oder 1x 120-/140-mm-Radiator
Hinten: 1x 120mm / 1x 140mm oder 1x 120-/140-mm-Radiator

Besonderheiten Staubfilter, herausnehmbarer Festplattenkäfig, Netzteilabdeckung
Gewicht 8,5 kg
Preis ~250 Euro

Lieferumfang

  • Thermaltake Core X31
  • Zubehörbox
  • Gebrauchsanleitung
  • zwei vorinstallierte Lüfter

Thermaltake Core X31 RGB Edition - Seitenansicht FensterDesign & Verarbeitung

Das Thermaltake Core X31 RGB Edition setzt wie das Core V51 (zum Testbericht) auf eine Mesh-Vorderseite, die sich aus mehreren schmalen Schlitzen zusammensetzt. Die Mesh-Optik erfüllt dabei gleich zwei Aufgaben: sie dient der Optik und der Funktionalität, da sich auf der Innenseite zwei vorinstallierte 120-mm-Lüfter mit RGB-Beleuchtung befinden. Somit wird sichergestellt, dass die Lüfter frische Luft in das Gehäuse saugen können und dass der Beleuchtungseffekt gut zur Geltung kommt.

Thermaltake Core X31 RGB Edition - Vorderseite Logo Thermaltake Core X31 RGB Edition - IO Panel
Die Vorderseite des Thermaltake Core X31 RGB Edition wird von einer Mesh-Oberfläche dominiert

Des Weiteren sind auf der Vorderseite zwei Aussparungen mit Mesh-Abdeckung für die optischen Laufwerke sowie das Logo im unteren Bereich erkenntlich. Am vorderen Rand des Deckels sitzt das I/O-Panel, in dessen Mitte der Einschaltknopf sitzt, dessen Kunststoff gebürstet ist und dadurch ansprechend und wertig aussieht. Auf der rechten Seite flankieren jeweils zwei USB-Anschlüsse der zweiten sowie dritten Generation den Einschaltknopf. Auf der linken Seite befinden sich hingegen Anschlüsse für ein Headset und der Reset-Knopf. Während die Front und das I/0-Panel aus Kunststoff gefertigt sind, besteht der eigentliche Korpus aus Stahl.

Thermaltake Core X31 RGB Edition - LaufwerkabdeckungenThermaltake Core X31 RGB Edition - Staubfilter & IO Panel
Das Gehäuse bietet Platz für zwei optische Laufwerk (li) und verwehrt Staub mittels Filtermatten den Zugang zum Inneren (re)

Der Deckel ist in der Mitte abgesenkt und großflächig perforiert. Eine magnetische Staubmatte füllt die Senke aus und schützt vor Staub. Das linke Seitenteil bietet ein großes Sichtfenster, das die Hardware wie bei einem Schaufenster bestmöglich zur Show stellt. Rückseitig bietet sich uns ein von anderen Gehäusen vertrautes Bild: im unteren Bereich befindet sich eine Aussparung für das Netzteil. Über der Aussparung sind acht Abdeckungen für die Erweiterungskarten angebracht und rechts davon befindet sich eine gummierte Öffnung für die Schläuche einer Wasserkühlung. Der obere Bereich der Rückseite wird von der Aussparung für die Mainboard-Blende sowie einer Wabenperforierung dominiert, hinter der der vorinstallierte Lüfter sitzt.

RGB Lüfter Blau RGB Lüfter Grün

RGB Lüfter Lila RGB Lüfter Rot

Um an den Kern des Core X31 zu gelangen, müssen pro Seite zwei Thumbscrews und zwei Transportsicherungsschrauben entfernt werden. Erstere waren teilweise so fest angezogen, dass sie ihrem Namen nicht gerecht wurden und ein Schraubendreher herhalten musste. Sieht man von diesem Patzer ab, ist das 497 x 250 x 511 mm messende und 8,5 kg schwere Thermaltake Core X31 RGB Edition sehr gut verarbeitet.

Innenraum & Installation

Das Thermaltake Core X31 RGB Edition gewährt auf Wunsch nicht nur ATX-Mainboards, sondern auch Micro-ATX sowie Mini-ITX-Boards Unterschlupf. Netzteile finden mit bis zu einer Länge von 220 mm Platz, was mit dem Verzicht von Lüftern am Boden einhergeht. Eine Besonderheit ist die Netzteilabdeckung, die Optionen für das Kabelmanagement anbietet und auf ihrer Oberseite zwei Aufnahmevorrichtungen für 2,5-Zoll-Laufwerke bietet. Allerdings muss die Abdeckung zur Installation des Netzteils entfernt werden, was nur durch das Lösen von vier Schrauben funktioniert. Grafikkarten dürfen bis zu 420 mm lang sein, vorausgesetzt der HDD-Käfig wird nicht benötigt. Mit HDD-Käfig darf die Grafikkarte maximal 278 mm messen. Leistungsstarke CPU-Kühler können bis zu einer Höhe von 180 mm verbaut werden.

Thermaltake Core X31 RGB Edition - Seitenansicht geöffnet Thermaltake Core X31 RGB Edition - Mainboardtray
Viele Elemente, wie der HDD-Käfig und die Netzteilabdeckung, lassen sich entfernen (li). Auf der Rückseite des Mainboardtrays finden weitere Laufwerke Platz (re)

Im Festplattenkäfig finden maximal drei 3,5-Zoll- oder drei 2,5-Zoll-Laufwerke Platz. Erstgenannte können werkzeuglos installiert werden. Gummipuffer mindern die Übertragung von Vibrationen. 2,5-Zoll-Laufwerke müssen hingegen verschraubt werden. Wer Grafikkarten mit Längen von mehr als 278 mm verbauen möchte, muss den Festplattenkäfig entfernen, was über das Lösen von Schrauben möglich ist. Alternativ können drei 3,5-Zoll- oder 2,5-Laufwerke auf der Rückseite des Mainboardtrays angebracht werden. Zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke finden auf der Netzteilabdeckung Platz oder können mit den Halterungen für die 5,25-Zoll-Laufwerke verschraubt werden. Von den letztgenannten können maximal zwei Stück montiert werden.

Thermaltake Core X31 RGB Edition - FestplattenkäfigThermaltake Core X31 RGB Edition - Netzteilabdeckung
Der HDD-Käfig nimmt 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke auf (li) und zwei weitere 2,5-Zoll-Laufwerke können an der Netzteilabdeckung befestigt werden (re)

Damit der Airflow im Inneren nicht zum Erliegen kommt, lassen sich zwei 120-/140-mm-Lüfter oder ein 200-mm-Lüfter im vorderen Bereich montieren. Der Deckel bietet sogar Platz für zwei große 200-mm-Lüfter oder alternativ drei 120-/140-mm-Lüfter. An der Rückseite kann ein einzelner 120-/140-mm-Lüfter befestigt werden. Abhängig von der Netzteillänge kann zudem ein 120- oder 140-mm-Lüfter seine Runden am Boden drehen. Drei Lüfter mit RGB-Beleuchtung sind von Werk aus vorinstalliert: zwei 120-mm-Exemplare in der Front und ein 120-mm-Lüfter an der Rückseite. Die Lüfter lassen sich mit Hilfe einer mitgelieferten Lüftersteuerung bedienen. Mit der Lüftersteuerung lässt sich die Farbe der Beleuchtung festlegen und die Geschwindigkeit der Lüfter steuern. Möglich sind zwei Modi: 400 bis 1.000 sowie 800 bis 1.500 Umdrehungen pro Minute. Allerdings bietet die Steuerung lediglich Anschlüsse für maximal drei Lüfter. An Radiatoren hat Thermaltake natürlich auch gedacht und unterstützt im Core X31 RGB Edition Radiatoren mit 360 oder 280 mm in der Front sowie im Deckel. 120- und 140-mm-Radiatoren finden auf der Rückseite und am Boden Platz. Zudem gibt es gummierte Öffnungen für 1/2-, 3/8- und 1/4-Zoll-Wasserschläuche.

Thermaltake Core X31 RGB Edition - RGB Lüfter Thermaltake Core X31 RGB Edition - Schlauchöffnung
Neben Luftkühlungen können im Thermaltake Core X31 RGB Edition auch Wasserkühlungen installiert werden

Um zu verhindern, dass Staub in das Innere gelangt, hat Thermaltake alle wichtigen Positionen mit Staubmatten versehen. Die Staubmatten im Deckel und Boden sind leicht zugänglich und zu reinigen. Um die Staubmatte in der Front zu säubern, muss diese allerdings komplett abgenommen werden. Zudem sind die Matten in Front und Deckel vergleichsweise grob perforiert und könnten Staub besser durchlassen als beispielsweise der sehr feinmaschige Staubfilter am Boden.

Fazit

Das Thermaltake Core X31 RGB Edition ist ein optisch ansprechendes Gehäuse, das insbesondere durch die RGB-Lüfter und das große Seitenfenster auffällt. Es bietet Platz für High End-Hardware und eine Vielzahl an Kühlmöglichkeiten. Positiv hervorzuheben sind die drei vorinstallierten RGB-Lüfter und die mitgelieferte Lüftersteuerung, wobei eine ins Gehäuse integrierte Lüftersteuerung das i-Tüpfelchen gewesen wäre. Zudem bietet sie leider nur drei Anschlüsse – weitere Lüfter lassen sich somit nicht ohne Adapter integrieren. Drei Staubfilter verhindern das Eindringen von Staub in das Gehäuse, von denen sich der Staubfilter in der Front allerdings nicht unkompliziert reinigen lässt. Der vordere und obere Staubfilter könnten zudem feinmaschiger ausfallen. Was uns wiederum sehr gut gefällt, sind die vielen Positionen für Laufwerke. Selbst wenn der HDD-Käfig einer großen Grafikkarte weichen muss, gibt es immer noch Platz für drei Festplatten auf der Rückseite des Mainboardtrays. Bis auf die Festplatten müssen allerdings alle Laufwerke verschraubt werden. Das Thermaltake Core X31 RGB Edition wird ab 133,99 Euro im Onlinehandel gelistet.

Pro Contra
  •  Design mit RGB-Lüftern
  •  vorderer Staubfilter nur durch Abnehmen der Front erreichbar
  •  viel Platz fürHigh End-Hardware
  • vorderer & oberer Staubfilter könnten feinmaschiger sein
  •  drei Staubfilter
  •  werkzeuglose Montage nur für Festplatten im HDD-Käfig
  •  drei RGB-Lüfter vorinstalliert
  •  Lüftersteuerung nur für drei Lüfter
  • Lüftersteuerung mitgeliefert
 
  •  modulare Bauweise
 
  •  gutes Kabelmanagement
 
  •  viele Kühlungsmöglichkeiten
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten