Test: Lautsprecher Teufel Mute Kopfhörer

Aktive Geräuschunterdrückung für den kleinen Geldbeutel

Geschrieben von Niklas Ludwig am 10.02.2016.

Teufel Mute Startbild

Den ganzen Tag über sind wir von Lärm umgeben. Wäre es da nicht schön, diesen ab und zu einfach mal ausblenden zu können, um sich auf etwas Schönes wie unsere Lieblingsmusik zu fokussieren? Mit dem Teufel Mute soll genau das möglich sein. Wir haben den Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung getestet.





Technische Daten

Treiber 40 mm
Frequenzbereich 20 – 20.000 Hz
Impedanz 32 Ohm
Empfindlichkeit 96 +- 4 dB
Verbindung 3,5mm, USB (zum Aufladen)
Akkulaufzeit bis zu 40 Stunden
Besondere Features aktive Geräuschunterdrückung
Gewicht 240g
Amazon-Preis
169,99 Euro

Lieferumfang

  • Teufel Mute
  • Flugzeugadapter
  • 3,5-mm-Klinkenkabel
  • AAA-Batterie
  • Kurzanleitung

Teufel Mute - Transporttasche

Design & Verarbeitung

Der Teufel Mute spiegelt die aktuelle Designsprache der Berliner Lautsprechermanufaktur wieder: die Ohrmuscheln sind mattschwarz lackiert und werden von einem roten Ring verziert. In der Mitte der Ohrmuschel prangt das graue Teufel-Logo. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich an der linken Ohrmuschel der 3,5-mm-Klinkenanschluss und die Taste zur Aktivierung der aktiven Geräuschunterdrückung erkenntlich.

Teufel Mute - Eingeklappte OhrmuschelTeufel Mute - Ohrmuscheln Gedreht

Die Ohrmuscheln des Teufel Mute lassen sich um 90 Grad drehen, damit der Kopfhörer in der Transporttasche verstaut werden kann

Hinter einer abnehmbaren Abdeckung an der rechten Ohrmuschel verbirgt sich das Batteriefach, das einer AAA-Batterie Obhut gewährt, die den Strom für die aktive Geräuschunterdrückung liefert.

Gute Außenabschirmung & hoher Tragekomfort

Die Aufhängungen der Ohrmuscheln sind ebenfalls grau lackiert und bieten die Möglichkeit, die Ohrmuschel um 90 Grad zu drehen, wodurch sie sich in der mitgelieferten Transporttasche verstauen lassen. Der Bügel kann in mehreren Stufen verstellt werden und ist in der Mitte gepolstert. Zusammen mit den gut gepolsterten, ohrumschließenden Ohrpolstern liegt der Teufel Mute angenehm auf dem Kopf auf, was sicherlich auch dem vergleichsweise geringen Gewicht von 250 Gramm zuzuschreiben ist. Es fällt zudem auf, dass die Proteinlederpolster sehr gut Außengeräusche abschirmen und dank eines guten, nicht zu starken Anpressdrucks, den Kopfhörer zuverlässig in Position halten.

Teufel Mute - Klinkenanschluss Teufel Mute - Ohrpolster
Die Ohrmuscheln sind mit Proteinleder gepolstert, was sich in einem hohen Tragekomfort bemerkbar macht

Zwar besteht der Teufel Mute fast komplett aus Kunststoff, dennoch wirkt die Verarbeitung wertig. Der Bügel besteht im Inneren aus Stahl und Verarbeitungsmängel konnten wir bei unserem Testmuster keine ausmachen. Lediglich die spitzen Ecken zwischen Bügel und Ohrmuschelaufhängung trüben den positiven Gesamteindruck minimal.

Eigenschaften & Klangqualität

Die interessanteste Eigenschaft des Teufel Mute ist sicherlich die aktive Geräuschunterdrückung: In den Ohrmuscheln sitzen Mikrofone, die die Außengeräusche aufzeichnen und aufgrund des aufgezeichneten Musters einen Antischall erzeugen. Insbesondere gleichbleibende Geräusche, wie beispielsweise Flugzeug- oder Motorendröhnen, werden sehr gut herausgefiltert und lassen sich bei aktiver Musikwiedergabe nicht mehr wahrnehmen.

Teufel Mute - ANC TasteEin Druck auf diese Taste schaltet die aktive Geräuschunterdrückung aus und pausiert die Wiedergabe

Falls unser Gegenüber ein Wort mit uns wechseln möchte, reicht ein Druck auf die Taste an der linken Ohrmuschel und die aktive Geräuschunterdrückung wird vorübergehend ausgeschaltet und die Musikwiedergabe pausiert. Ein erneuter Druck startet beides wieder. Wollen wir die aktive Geräuschunterdrückung komplett abschalten, müssen wir den Knopf etwas länger gedrückt halten. Die Lautstärke oder den nächsten Titel können wir hingegen nur direkt über den Zuspieler steuern.

Hier regiert der Bass

Häufig sind die Kopfhörer und Lautsprecher von Teufel leicht bassbetont ausgelegt, was auch beim Teufel Mute zutrifft: Der Kopfhörer bietet insgesamt ein recht ausgeglichenes Klangbild, der Bass ist jedoch stets etwas stärker präsent als es beispielsweise beim JBL Everest Elite 700 der Fall ist. Bei wenigen Liedern erscheint uns der obere Frequenzbereich nicht ausgeprägt genug zu sein. Insgesamt weiß der Klang zu überzeugen und wird auch bei aktiver Geräuschunterdrückung unverändert wiedergegeben.

Anzeige:

Fazit

Der Teufel Mute stellte sich im Test als preisgünstiger Alternative zu anderen Kopfhörern mit aktiver Geräuschunterdrückung heraus. Er muss sich nicht vor teureren Konkurrenten, wie dem AKG N60 NC oder JBL Everest Elite 700, verstecken und bietet ein sehr gutes, bassbetontes Klangbild. Lediglich der obere Frequenzbereich könnte etwas ausgeprägter sein. Die aktive Geräuschunterdrückung arbeitet zuverlässig und will so schnell nicht mehr gemisst werden. Hinzu kommt ein sehr hoher Tragekomfort, der den Teufel Mute zum idealen Begleiter von Pendlern und Vielreisenden macht. Da der Kopfhörer im Vergleich zu anderen Modellen mit aktiver Geräusch-Unterdrückung deutlich günstiger im Preis ist, verleihen wir dem Teufel Mute unseren Preis/Leistungs-Award. Der Teufel Mute ist für 169,99 Euro im Onlineshop von Lautsprecher Teufel erhältlich.

Teufel Mute Award

Pro Contra
  • sehr guter Klang…
  • …Höhen könnten etwas besser abgebildet werden
  • gute Verarbeitung
  • kaum Bedienungsoptionen am Kopfhörer/Kabel
  • Ohrmuscheln lassen sich zum Transport eindrehen
 
  • zuverlässige aktive Geräuschunterdrückung
 
  • hoher Tragekomfort
 
  • Preis
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten