Test: Beyerdynamic Custom Game Headset

Pimp your Headset

Geschrieben von Niklas Ludwig am 03.03.2017.

Beyerdynamic Custom Game Startbild

Das Beyerdynamic Custom Game Headset soll besonders anpassungsfähig sein: Klang und Design sollen sich nach den eigenen Wünschen individualisieren lassen. Klingt zu gut um wahr zu sein? Finden wir es heraus!

Übersicht

Als Basis des Beyerdynamic Custom Game Headsets dient der Custom One Pro Plus Kopfhörer. Dieser bietet einen, über Schieberegler anpassbaren Klang und austauschbare Hörerabdeckungen. Diese Eigenschaften erbt das Custom Game Headset und wurde zusätzlich um ein Mikrofon zur Kommunikation ergänzt. Damit ist es wohl eines der derzeit besten Gaming-Headsets auf dem Markt, oder etwa doch nicht?

Technische Daten

Material

Polster: Stoff; Bügel: Aluminium

Typ

Overear

Audiotreiber

kA

Frequenzbereich

5 Hz – 35 kHz

Impedanz

16 Ohm

Empfindlichkeit

kA

Schnittstelle

Klinkenkabel mit Y-Adapter

Mikrofontyp

Niere, Poppschutz, beweglicher Galgen

Mikrofonfrequenz

30 Hz – 18 kHz

Kabellänge

1,2 m plus 1,2 m Verlängerung

Besondere Features

Kabelfernbedienung, in vier Stufen anpassbarer Klang, austauschbare Polster & Hörerabdeckung

Gewicht

282 g

Preis

199 Euro

Lieferumfang

  • Beyerdynamic Custom Game Headset
  • 1,2 Meter langes Klinkenkabel mit Mikrofon
  • 1,2 Meter lange Y-Verlängerung
  • 6 Hörerabdeckungen

Design & Eigenschaften

Im Vergleich zu vielen Konkurrenzprodukte verzichtet Beyerdynamic beim Custom Game Headset auf eine auffällige, speziell für Gamer ausgelegte Optik mit grellen Farben oder einer LED-Beleuchtung. Stattdessen gibt sich das Headset schlicht und unauffällig und ist bis auf den Custom Game-Schriftzug auf der Hörerabdeckung komplett schwarz gehalten.

Beyerdynamic Custom Game - DraufsichtAuf dem ersten Blick mag das Custom Game sehr schlicht wirken, doch mit ein paar Handgriffen lässt sich das ändern.

Doch genau an diesem Punkt kommt die Produktbezeichnung ins Spiel: Wem die mattschwarze Abdeckung mit dem Custom Game-Schriftzug zu langweilig ist, kann diese durch eine andere Abdeckung austauschen. Hierzu legt der Hersteller fünf weitere Motive dem Lieferumfang bei. Im Onlineshop von Beyerdynamic gibt es noch weitere Abdeckungen mit unterschiedlichsten Motiven zu kaufen. Der äußere Ring, der zur Befestigung der Abdeckung dient, kann auf Wunsch ebenfalls durch ein andersfarbiges Exemplar getauscht werden.

Ein wahrer Ohrenschmeichler

Ohne Kabel bringt es das Beyerdynamic Custom Game Headset auf ein mittelschweres Gewicht von 282 Gramm. Es liegt dank der komfortablen Polsterung am Bügel angenehm auf dem Kopf auf. Der verstellbare Bügel besteht aus Federstahl und hinterlässt, wie der Rest des Headsets, einen robusten und soliden Eindruck. Die ohrumschließenden Hörermuscheln sind ebenfalls großzügig mit Kunstleder gepolstert und schirmen gut vor Außengeräuschen ab.

Beyerdynamic Custom Game - DesignBeyerdynamic legt dem Headset fünf weitere Motive bei, die auf Wunsch den schlichten Custom Game-Schriftzug ersetzen.

Die Polsterung am Bügel und an den Kopfhörern kann abgenommen und beispielsweise durch andersfarbige, separat erhältliche Polster getauscht werden. Bei einem Preis von 199 Euro hätten wir uns allerdings ein Paar Velours-Polster gewünscht. Zwar erwärmt sich das Ohr selbst bei langen Spieleabenden nicht unangenehm, doch gerade in den Sommermonaten mögen Gamer, die ihr Domizil in einer Dachgeschosswohnung bezogen haben, es vielleicht etwas luftiger an den Ohren haben.

Wir bestimmen die Klangcharakteristik

An jedem Hörer befindet sich eine Öffnung, die in vier Stufen geöffnet beziehungsweise geschlossen werden kann. Der Klang kann über diesen Schiebemechanismus dem eigenen Geschmack angepasst werden kann, doch dazu im Kapitel Klangeigenschaften noch mehr. Der Mikrofonarm ist flexibel und lässt sich gut vor dem Mund positionieren. Das Mikrofon verfügt über einen Poppschutz, lässt sich allerdings nur abnehmen, indem auch das 1,2 Meter lange Anschlusskabel entfernt wird.

Die Kabelfernbedienung ist äußerst praktisch, doch leider bilden Mikrofon und Verbindungskabel eine Einheit.

Über eine Kabelfernbedienung kann das Mikrofon stummgeschaltet und die Lautstärke reguliert werden. Eine weitere Taste mutet das Mikrofon solange diese festgehalten wird. Wird das Custom Game Headset hingegen an ein Mobilgerät angeschlossen, fungiert die Taste als Medientaste und erlaubt das Pausieren oder Wechseln von Liedern. Über ein ebenfalls 1,2 Meter langes Y-Kabel mit separater Kopfhörer- und Mikrofon-Klinke kann das Headset am PC angeschlossen werden.

Klangeigenschaften

Beim Probehören fällt sofort auf, dass das Beyerdynamic Custom Game auf einem sehr guten Stereo-Kopfhörer aufbaut. Allein der Frequenzgang von 5 Hertz bis 35 kHz stellt einen Großteil der Gaming-Headsets in den Schatten. Über die Schieberegler kann der Klang von einer sehr bassarmen (Stufe 1: geschlossen) bis zu einer sehr basslastigen (Stufe 4: offen) Auslegung eingestellt werden. Gleichzeitig lässt sich über die Regler die Schallisolation von Außengeräuschen leicht anpassen.

Über diese unscheinbaren Regler lässt sich der Klang des Custom Game anpassen.

Uns hat der Klang in der zweiten Stufe am besten gefallen, da die Wiedergabe sehr neutral ausfällt. Trotzdem ist bereits ein gutes Bassfundament vorzufinden. Ist uns gerade der Sinn nach mehr Bass, können wir schließlich immer noch die dritte oder vierte Stufe wählen. Dank des cleveren Konzepts eignet sich das Headset sowohl zum Musikhören als auch zum Spielen oder um Filme zu sehen. Apropos Spiele: Gegner lassen sich mit dem Custom Game hervorragend orten – trotz Stereoauslegung des Headsets!

Hier könnt ihr euch eine kurze Probeaufnahme anhören, um euch in Bild von der Mikrofonqualität zu machen.

Das Mikrofon leistet ebenfalls sehr gute Arbeit und gibt die Stimme klar und deutlich wieder. Außengeräusche werden durch die Nierencharakteristik erst gar nicht vom Mikrofon aufgenommen und der Poppschutz schützt vor Störgeräuschen.

Fazit

Das Beyerdynamic Custom Game ist wohl eines der bisher besten Gaming-Headsets, die wir testen durften. Es sitzt äußerst bequem auf dem Kopf und lässt die Ohren zu keinem Zeitpunkt unangenehm warm werden. Trotzdem hätten wir uns einen Satz Velours-Polsterung gewünscht, der selbst günstigeren Headsets häufig obligatorisch beiliegt. Klanglich merkt man dem Headset an, dass es auf einem sehr guten Stereo-Kopfhörer aufbaut – es klingt einfach exzellent! Zudem lässt sich der Klang über die verstellbaren Öffnungen dem jeweiligen Genre und Anwendungsfeld anpassen. Musik zu hören macht mit dem Custom Game genauso viel Spaß wie in die virtuelle Welt seines Lieblingsspiels abzutauchen. Ein großer Pluspunkt gegenüber vielen anderen (zugebenermaßen häufig günstigeren) Headsets ist das sehr gute Mikrofon. Durch seine hervorragenden Musikeigenschaften lässt sich das Headset auch als mobiler Kopfhörer nutzen, da der Hersteller jedoch das Mikrofon am Anschlusskabel befestigt hat, dürften die meisten Käufer wohl zu einem normalen Klinkenkabel zurückgreifen. Schade, da so die Kabelfernbedienung wegfällt, über die auch die Musikwiedergabe auf dem Smartphone gesteuert werden kann. Zum Schluss wären da noch die zahlreichen optischen Anpassungsmöglichkeiten, mit denen jeder Spieler tatsächlich sein ganz individuelles Custom Game Headset erstellen kann. Die Masse an positiven Eigenschaften und die Herstellung in Deutschland schlagen sich im recht hohen Preis von 199 Euro nieder.

Beyerdynamic-Custom-Game-Award

ProContra
  • schlichte Optik, die sich individualisieren lässt
  • Mikrofon und Kabel bilden eine Einheit
  • sehr guter Tragekomfort
  • keine Velours-Polster im Lieferumfang enthalten
  • hervorragender, in vier Stufen regelbarer Klang
 
  • Kabelfernbedienung
 
  • sehr gutes Mikrofon
 
  • hohe Verarbeitungsqualität
 

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten