Test: Teufel Mute BT

Kabellos so viel besser

Geschrieben von Niklas Ludwig am 12.01.2017.

Teufel Mute BT Startbild

Teufel reicht mit dem Mute BT eine kabellose Variante seines geräuschunterdrückenden Kopfhörers nach. Wir klären, welche Änderungen der Kopfhörer gegenüber dem kabelgebundenen Modell aufweist und ob wir erneut eine Empfehlung aussprechen können.

Übersicht

Der Teufel Mute war Teufels erster Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung. Bei dieser Technologie sollen Außengeräusche das Ohr erst gar nicht mehr erreichen können. Dazu analysieren mehrere Mikrofone im Kopfhörer die äußere Geräuschkulisse, woraufhin ein Antischall erzeugt wird. Besonders gut funktioniert diese Technologie bei Geräuschen wie Rauschen oder Flugzeugdröhnen, weshalb diese Art von Kopfhörer gerne von Vielreisenden verwendet werden. Mit dem Teufel Mute BT folgt jetzt die kabellose Variante von Teufels geräuschreduzierendem Kopfhörer, den wir ausführlich getestet haben.

Technische Daten

Treiber40 mm
Frequenzbereich20 – 20.000 Hz
Impedanz32 Ohm
Empfindlichkeit96 +- 4 dB
Verbindung3,5mm, USB (zum Aufladen)
Akkulaufzeitbis zu 28 Stunden mit aktiver Geräuschunterdrückung
Besondere Featuresaktive Geräuschunterdrückung
Gewicht260g
Preis
199,99 Euro

Lieferumfang

  • Teufel Mute BT Bluetooth-Kopfhörer
  • austauschbarer Akku
  • Transporttasche
  • 3,5-mm-Klinkenkabel
  • Flugzeugadapter
  • Kurzanleitung

Design & Verarbeitung

Die äußeren Unterschiede halten sich im Vergleich zum kabelgebundenen Mute in Grenzen, weshalb wir uns auf diese beschränken. Beim Teufel Mute BT sind die kreisförmigen Umrandungen auf der Außenseite der Ohrhörer nicht mehr auffallend rot, sondern grau lackiert.

Teufel Mute BT - Draufsicht

Der Teufel Mute BT gleicht optisch in großen Teilen seinem kabelgebundenen Pendant.

Dafür ist die Innenseite der Hörmuschel mit rotem, anstelle von schwarzem Stoff überzogen. Auf der Innenseite des Bügels signalisieren ein rotes „R“ und „L“ wie der Kopfhörer richtig aufgesetzt wird.

Höheres Gewicht ohne Auswirkungen

Der Mute BT besteht abermals aus viel Kunststoff, der jedoch einen wertigen Eindruck hinterlässt. Dicke Ohrpolster mit Kunstlederbezug und der in der Mitte ebenfalls gepolsterte Kopfbügel sorgen für einen hohen Tragekomfort.

Teufel Mute BT - UmgeklapptDie Ohrhörer lassen sich um 90 Grad drehen und passen dann perfekt in die mitgelieferte Transporttasche.

Die Ohrhörer lassen sich um 90 Grad drehen, um den Bluetooth-Kopfhörer in der mitgelieferten Transporttasche verstauen zu können. Obwohl der Kopfhörer rund 20 Gramm schwerer ist als sein kabelgebundenes Pendant, lässt er sich auch längere Zeit über bequem tragen.

Endlich mit Bedienkomfort

Mussten wir beim Teufel Mute stets zum Smartphone greifen, um die Lautstärke und Wiedergabe zu steuern, reicht beim Teufel Mute BT ein Griff an den linken Ohrhörer. Neben der Lautstärke können wir die Wiedergabe steuern und die aktive Geräuschunterdrückung über einen Schieberegler ein- und ausschalten. Allerdings könnten sich die Tasten ein bisschen besser ertasten lassen.

Teufel Mute BT - KlinkenanschlussIm Gegensatz zur kabelgebundenen Variante kann der Mute BT Bedientasten am Ohrhörer vorweisen.

Am linken Ohrhörer befindet sich zudem der Klinkenanschluss, denn der Mute BT kann auch kabelgebunden betrieben werden. Der rechte Ohrhörer beherbergt hingegen den Akku, der sich wechseln lässt, indem die Verkleidung des Ohrhörers entfernt wird.

Eigenschaften & Klangqualität

Der Teufel Airy hat per Bluetooth bereits eine gute Klangwiedergabe geliefert, was unter anderem auch dem aptX-Codec zu verdanken sein dürfte. Dieser soll eine nahezu verlustfreie Übertragung des Musiksignals in CD-Qualität gewährleisten. Auch der Mute BT darf sich über die Integration des Codecs freuen. Von den technischen Daten her hat sich im Vergleich zur kabelgebundenen Variante nichts geändert: Der Mute BT vertraut ebenfalls auf 40 mm große Mylar-Treiber, die einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hz abdecken.

Teufel Mute BT - AkkuDer integrierte Akku ist nicht fest verbaut, sondern kann ganz einfach herausgenommen werden.

Dementsprechend konnten wir keine Unterschiede bei der Klangqualität feststellen. Der Mute BT bietet ein recht ausgeglichenes und detailliertes Klangbild mit einer leichten Bassbetonung. Wie beim Mute haben wir jedoch bei wenigen Liedern den Eindruck, dass der obere Frequenzbereich nicht ganz ausgeprägt ist. Störend empfanden wir dies jedoch nicht, es macht wirklich Spaß mit dem Kopfhörer Musik zu hören, wozu auch die aktive Geräuschunterdrückung ihren Teil beiträgt.

Tschüss Außenwelt!

Wird diese aktiviert, können wir unsere Lieblingslieder ungestört genießen und blenden die Umwelt nahezu vollständig aus. Im Bluetooth-Betrieb soll der Akku laut Hersteller 28 Stunden lang durchhalten. Wir haben die Kopfhörer eine Woche lang mit aktiver Geräuschunterdrückung im Einsatz gehabt und mussten den Teufel Mute BT in diesem Zeitraum nicht aufladen. Wird die aktive Geräuschunterdrückung deaktiviert, soll sich die Laufzeit sogar auf 50 Stunden verlängern.

Anzeige:

Fazit

Der Teufel Mute BT ist nicht einfach eine kabellose Version vom Mute. Stattdessen hat Teufel einige Verbesserungen vorgenommen, wie beispielsweise die Integration von Bedienelementen am Ohrhörer und einer Freisprecheinrichtung. Der Tragekomfort fällt erneut angenehm hoch aus, die 20 zusätzlichen Gramm der Elektronik und des Akkus merken wir dem Kopfhörer gar nicht an. Positiv hervorzuheben ist der starke Akku, der hohe Laufzeiten ermöglicht, was besonders Vielreisende freuen dürfte. Alternativ nutzen wir das mitgelieferte Klinkenkabel, das eine Nutzung ohne Batterie erlaubt. Klanglich können wir keinen Unterschied zur kabelgebundenen Variante ausmachen: Der Klang ist erneut sehr gut und wie beim Mute leicht, aber nicht unangenehm bassbetont. Teufel verlangt für den Mute BT 199,99 Euro, was einen Aufpreis von 30 Euro gegenüber der kabelgebundenen Variante bedeutet. Ein unserer Meinung nach moderater Aufpreis für den Bluetooth-Kopfhörer, der mit einem kabellosen Tragekomfort und einer besseren Bedienung belohnt wird.

Teufel-Mute-BT-Award

ProContra
  • sehr guter Klang…
  • …Höhen könnten etwas besser abgebildet werden
  • gute Verarbeitung
 
  • Ohrmuscheln lassen sich zum Transport eindrehen
 
  • zuverlässige aktive Geräuschunterdrückung
 
  • hoher Tragekomfort
 
  • Bedientasten an der Ohrmuschel
 
  • Freisprechfunktion
 
  • hohe Akkulaufzeit
 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten