Test: Acht Netzteile im großen Roundup

Geschrieben von Niklas Ludwig am 22.10.2013.

Netzteil Roundup Startbild

Wir haben ganze acht Netzteile von vier verschiedenen Herstellern in einem kurzen Netzteil Roundup gegeneinander antreten lassen. Die Kandidaten könnten verschiedener nicht sein: Angefangen bei 400 Watt reicht ihre Leistung bis 850 Watt! Das 80Plus Gold-Zertifikat tragen dabei nur zwei Netzteile. Ob sie dadurch besser als ihre Konkurrenten abschneiden, erfahrt ihr in unserem Roundup.



Übersicht

Name

Cougar Power X

Cougar Power CMX

Antec High Current Gamer M

Antec High Current Gamer M

bequiet! Pure Power L8

Cooler Master G-Serie

Cooler Master V-Serie

Cooler Master VXXXS-Serie

Leistung in Watt

550, 700

450, 550, 700

750, 850

750, 850

300, 350, 400, 500, 600, 700

500, 600, 700

700, 850, 1000

450, 550, 650

ca. Preise nach Leistung

70€, 80€

50€, 70€, 90€

100€, 115€

100€, 115€

38€, 41€, 44€, 56€, 65€, 76€

48€, 50€, 70€

114€, 140, 170

73€, 82€, 88€

Effizienz

<87%

<89%

<88%

<88%

<88%

<88%

90%

90%

Zertifizierung

80Plus Bronze

80Plus Bronze

80Plus Bronze

80Plus Bronze

80Plus Bronze

80Plus Bronze

80Plus Gold

80Plus Gold

Kabel

fester Kabelstrang

modular

modular

modular

fester Kabelstrang

fester Kabelstrang

modular

modular

Lüfter

120 mm

140 mm

135 mm

135 mm

120 mm

120 mm

135 mm

120 mm

Garantie

3 Jahre

3 Jahre

5 Jahre

5 Jahre

3 Jahre

3 Jahre

3 Jahre

 5 Jahre

Maße in mm

140 x 150 x 86

160 x 150 x 86

150 x 170 x 86

150 x 170 x 86

150 x 150 x 86

150 x 140 x 86

150 x 170 x 86

150 x 140 x 86mm 

Spannung Testmodell

 

 

 

 

 

 

 

 

+3,3V

24A

24A

25A

25A

24A

20A

25A

20A

+5V

20A

15A

25A

25A

15A

20A

25A

20A

+12V

28A

22A

40A

40A

22A

38A

58A

36A

-12V

0,3A

03,A

0,5A

0,5A

0,3A

0,3A

0,5A

0,3A

+5Vsb

3A

3A

3A

3A

3A

2,5A

3A

2,5A

Anschlüsse

 

 

 

 

 

 

 

 

20+4Pin (ATX MAinboard)

1

1

1

1

1

1

1

1

8Pin CPU

1

1

1

1

1

1

1

4+4Pin CPU

1

1

1

1

1

1

1

1

6Pin GPU

2

6+2Pin GPU

2

2

4

4

1

2

4

2

IDE 4Pin

3

5

6

6

3

3

4

3

Sata 5Pin

8

6

9

9

4

6

9

6

Einleitung

Durch die schiere Masse an Netzteilen, haben wir euch übersichtshalber eine Tabelle erstellt, in der ihr die Kandidaten miteinander vergleichen könnt. So erkennt ihr, welches Zertifikat die einzelnen Netzteile tragen und ob sie ein Kabelmanagement bieten oder nicht. Zudem informieren wir euch darüber, welche Leistungsvarianten die einzelnen Netzteil-Serien bieten, falls ihr euch für eine stärke oder schwächere Variante der von euch auserkorenen Serie entschieden habt. Um einen optischen Eindruck der einzelnen Netzteile zu gewinnen, haben wir nach diesem Absatz jeweils zwei Fotos pro Netzteil für euch.

Cougar Power X

Das Cougar Power X hat 700 Watt Leistung, wodurch es genug Leistung für zwei Grafikkarten bereit stellt. Der Kabelstrang ist fest montiert. Wie fast alle Netzteile im Test trägt es das 80Plus Bronze-Zertifikat. Im Testen haben wir beim Cougar Power X die höchste Leistungsaufnahme im Testfeld gemessen. Mit 140 x 150 x 86 mm ist es vergleichsweise kompakt. Cougar gewährleistet drei Jahre Garantie.

Cougar Power X 700W - Draufsicht Cougar Power X 700W - Draufsicht

Cougar Power CMX

Im Gegensatz zum Cougar Power X bietet das Power CMX einen modularen Kabelstrang. Die Leistungsaufnahme im Test war unter Last gut, könnte im Idle jedoch etwas geringer ausfallen. Mit 160 x 150 x 86 mm ist es etwas größer als das Power X, hat dafür jedoch einen 140-mm-Lüfter. Im Test hinterließ es bei uns einen guten Eindruck und sichert sich Zusammen mit dem moderaten Preis eine Empfehlung. Die Garantie liegt hier ebenfalls bei drei Jahren.

Cougar CMX 550W - Draufsicht Cougar CMX 550W - Draufsicht

Antec High Current Gamer M 750W

Die beiden Antec High Current Gamer Netzteile unterscheiden sich nur leistungstechnisch. Da sie der selben Serie entstammen ähneln sich alle technischen Spezifikationen: Beide verfügen über ein modulares Kabelmanagement, haben einen 135-mm-Lüfter und eine Effizienz von mehr als 88 Prozent. Mit Abmessungen von 150 x 170 x 86 mm sind sie die größten Netzteile im Testfeld. Antec gewährt ganze fünf Jahre Garantie auf seine Netzteile.

Antec High Current Gamer M 750W - Detail Antec High Current Gamer M 750W - Detail

Antec High Current Gamer M 850W

Wie bereits bei der 750-Watt-Variante beschrieben, gleicht das Antec High Current Gamer M 850W seinem kleinen Bruder mit 750 Watt wie ein Ei dem anderen.

Antec High Current Gamer M - Detail Antec High Current Gamer M - Detail

bequiet! Pure Power L8

Mit 400 Watt ist das bequiet! Pure Power L8 das leistungsschwächste Netzteil in unserem Test. Dennoch steckte es unter Volllast 462 Watt weg, ohne das System instabil werden zu lassen. Zwar verfügt es über kein modulares Kabelmanagement, dafür ist es mit 44 Euro einer der günstigsten Testkandidaten. Der geringe Preis und die gute Leistungsaufnahme sichern dem Pure Power L8 eine Empfehlung unsererseits. Die Garantiezeit liegt bei drei Jahren.

bequiet! Pure Power L8 400W - Draufsicht bequiet! Pure Power L8 400W - Draufsicht

Cooler Master G-Serie

Das Cooler Master G500 schnitt, was die Leistungsaufnahme angeht, mit am besten ab. Der feste Kabelstrang ist hier sicherlich wie beim bequiet! ebenfalls dem niedrigen Preis geschuldet. Zur Kühlung kommt ein 120-mm-Lüfter zum Einsatz. Wie ein Großteil der Netzteile beträgt die Garantiezeit seitens Cooler Master drei Jahre.

Cooler Master G 500W - Lüfter Oberseite Cooler Master G 500W - Rückseite

Cooler Master V-Serie

Das Cooler Master V700 ist neben dem V450S das einzige Netzteil mit 80Plus Gold-Zertifikat, was sich in einer erhöhten Effizient von 90 Prozent niederschlägt. Dank des modularen Kabelmanagements, des leisen 135-mm-Lüfters und der guten Verarbeitung, hat es sich als drittes Netzteil im Test einen Award sichern können. Die Garantie beträgt drei Jahre.

Cooler Master V700 - Lüfter Oberseite Cooler Master V700 - Seitenansicht 

Cooler Master VXXXS-Serie

Dem V450S wurde ebenfalls das 80Plus Gold-Zertifikat verliehen. Für die Kühlung zeichnet sich ein leiser 120-mm-Lüfter verantwortlich. Als einziges Netzteil von Cooler Master verfügt es über fünf Jahre Garantie seitens des Herstellers.

Cooler Master V450S Lüfter Cooler Master V450S

Leistung

Wir haben die Netzteile mit unserem Sandy Bridge E Testsystem getestet. Details gibt es in unserer Testsystemübersicht. Ausgelesen werden die Spannungswerte mithilfe des Multimeters Metex ME-31. Der Prozessor wird mit dem Tool CPU-Burn ausgelastet, für die Auslastung der Grafikkarten kommt der 3DMark Fire Strike Extreme Benchmark zum Einsatz. Das Auslesen der Leistungsaufnahme erfolgt mit dem Verbrauchsmessgerät Voltcraft Plus Energy Monitor 3000. Die Leistungsaufnahme haben wir in den vier Betriebszuständen Ausgeschaltet, Standby, Idle und Volllast gemessen und für euch im folgenden Diagramm zusammengefasst. Bei Netzteilen oberhalb der 600 Watt wurde das System zur maximalen Auslastung von zwei Grafikkarten im CrossFireX-Betrieb befeuert.

Leistungsaufnahme

Spannungswerte

Produkt:

be quiet! Pure Power L8 400W

Cooler Master V450S

Cooler Master G500

Cougar Power CMX 550W

Cooler Master V700

Cougar Power X 700W

Antec High Current Gamer M 750W

Antec High Current Gamer M 850W

Minimal

11,77V

12,12V

11,92V

11,85V

12,2V

11,98V

12,33V

12,22V

Maximal

12,11V

12,24V

12,18V

12,1V

12,22V

12,2V

12,36V

12,26V

 

Fazit

Alle Netzteile haben unseren Test souverän bestanden und wir konnten keinerlei Ausfälle oder größere Normabweichungen ausmachen. Bei der Leistungsaufnahmen hätten die Netzteile über 700 Watt jedoch im Idle etwas genügsamer sein können und verbrauchen dort etwas mehr als die Netzteile unterhalb der 600 Watt. Positiv ist bei allen Netzteilen die Geräuschentwicklung zu beurteilen: Keines der getesteten Netzteile fiel uns durch eine zu hohe Lüfterlautsärke negativ auf. Solange kein Betrieb mit zwei Grafikkarten geplant ist, reichen Netzteile mit 500 bis 600 Watt locker aus. Bei zwei verbauten Grafikkarten sollten es jedoch 700 Watt sein. Bei drei von insgesamt acht getesteten Netzteilen gab es kein Kabelmanagement. Je nach Größe des Gehäuses, kann dies ein ganz schönes Manko sein, da die überschüssigen Kabel einiges an Platz wegnehmen und die Kühlung negativ beeinflussen können. Es liegt letztendlich am Anwender herauszufinden, welches Netzteil am besten zu ihm passt.

Cooler Master V700 Award Cougar Power CMX Award bequiet! Pure Power L8 Award

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten