Test: Huawei Ascend P6 Smartphone

Geschrieben von Robert McHardy. Veröffentlicht in Smartphones.

Ascend P6 Startbild

Der auf dem europäischen Markt immer bekannter werdende Hersteller Huawei stellt mit dem Ascend P6 ein außergewöhnliches Smartphone vor, welches vor allem durch die geringe Dicke uns das elegante Design bestechen kann. Wie sich das Huawei Ascend P6 im Vergleich zu der Konkurrenz schlägt, erfahrt ihr in diesem Testbericht.






Technische Daten

  • Quad-Core Hisilicon K3V2 mit 1500 MHz Takt
  • Zwei Gigabyte Arbeitsspeicher
  • Acht Gigabyte Massenspeicher, per microSD um 32 Gigabyte erweiterbar
  • 4,7-Zoll IPS-Display
  • 1280 x 720 Pixel Auflösung
  • WLAN (b/g/n), HSPA+, Bluetooth 3.0
  • 2000 mAh Akkukapazität
  • Acht Megapixel Kamera (Rückseite), fünf Megapixel Kamera (Front), LED-Blitz
  • Android 4.2 Jelly Bean

Lieferumfang

  • Ascend P6 Smartphone
  • Kopfhörer
  • Schutzhülle
  • Ladegerät + USB-Kabel
  • Bedienungsanleitung

Huawei Ascend P6 - Verpackung Huawei Ascend P6 - Vorderseite 

Design und Verarbeitung

Die große Stärke des Huawei Ascend P6 liegt im Designs. Einige Kritiker werden zwar behaupten, dass das P6 eine iPhone-Kopie ist, allerdings besitzt es einige Alleinstellungsmerkmale. Auf den ersten Blick wirkt das Ascend P6 wirklich dem Konkurrenz-Produkt von Apple sehr ähnlich, da das eckige Design und der Aluminium-Rahmen vom iPhone bereits bekannt sind. Dafür ist das Huawei Smartphone am unteren Ende jedoch abgerundet und bietet durch das deutlich größere Display eine ganz andere Haptik als das iPhone. Die Rückseite wirkt durch das polierte Aluminium sehr edel und fühlt sich auch in der Hand sehr angenehm an. Allgemein lässt sich die Verarbeitung des Ascend P6 als superb beschreiben, da die Spaltmaße überall gleich sind und kein Part bei der Ausübung von Druck nachgibt.

Huawei Ascend P6 - Rückseite Huawei Ascend P6 - Klinkenanschluss

Das Design hat allerdings auch Schwächen, was bei der Größe eines iPhones noch als Handschmeichler bezeichnet werden kann, wird beim Ascend P6 nach längerer Benutzung unangenehm. Durch die Größe des Smartphones drücken die vielen Ecken und Kanten in die Hand und machen so die Benutzung des Gerätes früher oder später sehr unangenehm. Eine weitere Eigenheit des Ascend P6 ist die Platzierung des Kopfhörer-Ausgangs, dieser ist nämlich seitlich an dem P6 angebracht.

Huawei legt zwar In-Ear Kopfhörer mit einem gewinkelten Anschluss bei, allerdings ist die Benutzung von herkömmlichen Kopfhörer schier unmöglich, wenn sich das Gerät in der Hosentasche befindet, sodass mit den beigelegten In-Ears vorliebgenommen werden muss. Intelligent ist dafür in unseren Augen die Lösung, dass die Kopfhörer-Buchse bei Nichtgebrauch mit einem kleinen Stift verschlossen werden kann, welcher ebenfalls für die Öffnung des Sim- und microSD-Karten-Slots verwendet werden kann. 

Leistung und Bedienung

Im Huawei Ascend P6 werkelt ein 1,5 Gigahertz schneller K3V2 Quad-Core-SoC von HiSilicon, also eine Eigenentwicklung von Huawei. Diesem stehen zwei Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite um die angepasste Android 4.2 Jelly Bean Version zu befeuern. In der Theorie klingt ein Quad-Core-SoC zwar nach reichlich Leistung, allerdings sind sowohl bei normaler Benutzung des Gerätes und in den Benchmarks gravierende Mängel bei der Leistung festzustellen. Das geht sogar soweit, dass es zu kleinen Rucklern auf der Android-Oberfläche kommt.

Wobei durch die Nutzung eines alternativen Launchers, wie beispielsweise dem Nova-Launcher, diese Ruckler schnell der Vergangenheit angehören, was Hoffnung macht, dass Huawei mit einem Update auch dieses Problem noch beheben kann. Wie auch in den Benchmarks zu erkennen ist, ist das Ascend P6 keinesfalls für Nutzer gedacht, die maximale Leistung auf ihrem Mobiltelefon suchen. Außerdem ist im Test aufgefallen, dass sich die Rückseite des P6 unter Last sehr stark an einer Stelle erhitzt und nach und nach die ganze Aluminium-Rückseite heiß wird, was ab einem gewissen Punkt sehr unangenehm wird.

Mit folgenden Benchmarks haben wir die Leistung des Smartphones getestet:

  • Mozilla Kraken JavaScript Benchmark 1.1
  • SunSpider JavaScript Benchmark 0.9.1
  • Google Octane JavaScript Benchmark v1
  • GeekBench 2
  • CF Bench 1.3
  • BrowserMark 2.0
  • GFXBench 2.7




Die auf dem Huawei Ascend P6 installierte Emotion UI 1.6 bringt ein Konzept auf das Android Smartphone, welches bisher hauptsächlich von Apples iOS bekannt ist: Anstatt einen normalen Launcher zu verwenden, werden beim P6 alle installierten Apps einfach auf einem der neun Homescreens abgelegt. Dabei ist die Integration dieser Funktionalität allerdings nicht sonderlich gut gelungen, dass sich schnell ein großes Wirr-Warr an Apps ergibt und die Übersichtlichkeit darunter leidet.

Mit einem alternativen Launcher wie Nova kehrt das gewohnte Konzept wieder zurück und außerdem werden die nervigen Ruckler beim Wechseln der Homescreens behoben. Huawei legt beim P6 sehr viel Wert auf die Individualisierungs-Möglichkeiten, sodass sich allerhand Einstellungen zum Aussehen und Verhalten des Smartphones tätigen lassen. Insgesamt lässt sich zwar sagen, dass die Emotion UI für die meisten Benutzer vollkommen ausreicht, allerdings definitiv noch an der Performance und der Übersichtlichkeit gearbeitet werden sollte.

Multimedia

In diesem Abschnitt gehen wir auf die Qualität der beiden verbauten Kameras ein. Die rückseitige acht Megapixel starke Kamera glänzt vor allem bei guten Lichtbedingungen. Für weniger gute Licht-Verhältnisse lässt sich der integrierte LED-Blitz verwenden, wer allerdings auf diesen verzichten möchte muss sich mit deutlichem Bildrauschen abfinden. Die Front-Kamera kann mit ihren fünf Megapixeln im Vergleich zu Modellen der Konkurrenz tatsächlich glänzen und schießt erstaunlich gute Bilder. Alles in allem reicht die Bildqualität der beiden Kameras für den Alltag durchaus aus, kann den Top-Modellen der Konkurrenz jedoch nicht das Wasser reichen.

Huawei Ascend P6 - Seitenansicht Huawei Ascend P6 - Oberseite

Fazit

Das Huawei Ascend P6 ist derzeit zu einem Preis von knapp 320 Euro verfügbar und bietet dafür ein recht gutes Display, eine superbe Verarbeitung und zwei gute Kameras. Das Design des P6 erinnert sehr stark an das des iPhones, allerdings mit kleinen Abweichungen und zu einem deutlich geringeren Preis. Dafür muss die Leistung des SoCs und die Platzierung der 3,5-mm-Klinken-Buchse kritisiert werden. Auch die Oberfläche Emotion UI ist nicht unbedingt optimal, wobei sie für die meisten Benutzer ausreichen wird. Allerdings hat Huawei besonders viele Individualisierungs-Möglichkeiten in die Oberfläche eingebaut, sodass diese den eigenen Vorlieben angepasst werden kann. Mit einem Blick auf die Konkurrenz-Produkte mit Android 4.2 ist der Preis von 320€ nicht gerechtfertigt, zumindest im Hinblick auf die Leistung und Ausstattung. Wer hingegen Wert auf Verarbeitung und Design legt kommt im Android-Segment nicht an dem Ascend P6 vorbei.

Pro

  • superbe Verarbeitung
  • tolles Design
  • gute Kameras

Contra

  • schlechte Leistung
  • Ruckler auf dem Homescreen
  • Platzierung der 3,5mm-Klinken-Buchse

 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

... war bereits für viele verschiedene Webseiten als Redakteur tätig und ist mit gerade einmal 18 Jahren eines der jüngsten Mitglieder der Allround-PC Redaktion.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2013 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten
88 queries in 0,706

Besuche unsere Goolge+ Seite!