Test: Sinnvolles Update? Sony Xperia Z1 Smartphone

Geschrieben von Niklas Ludwig. Veröffentlicht in Smartphones.

Sony XPeria Z1 Startbild

Erst Anfang dieses Jahres brachte Sony sein Smartphone-Flaggschiff, das Xperia Z, heraus. Knappe neun Monate später folgt mit dem Z1 eine überarbeitete Variante. Zwar wandelt sich die Technik heute so schnell wie nie, doch sind neun Monate nicht etwas zu kurz für eine Neuauflage eines Smartphones? Unser Kurztest verrät euch, welche Änderungen Sony vorgenommen hat und ob das Z1 seinen Vorgänger beerben kann.

 

Technischen Daten

  • Prozessor: 2,2-GHz-Quad-Core-Chipsatz (Snapdragon 800)
  • Arbeitsspeicher: 2 Gigabyte
  • Speicher: 16 GB intern, bis zu 64 GB erweiterbar
  • Displaydiagonale: 5 Zoll / 13 Zentimeter
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Konnektivität: WLAN (a/b/g/n), HSPA+, HSUPA, LTE, Bluetooth 4.0, NFC
  • Frequenzbänder: Quadband, W-CDMA
  • Bedienung: kapazitiver Multitouchscreen
  • Kameras: 20,7-MP-Rückkamera (1080p-Video), 2-MP-Frontkamera
  • Betriebssystem: Android 4.2
  • Akku: 3.000 mAh
  • Abmessungen: 144,4 x 73,9 x 8,5 mm
  • Gewicht: 169 g
  • Farbvarianten: Schwarz, Weiß, Violett
  • Preis: 649 Euro UVP

Lieferumfang

  • Smartphone
  • USB-Kabel
  • Netzteil
  • Bedienungsanleitung

Design & Verarbeitung

Bis auf wenige kleine Unterschiede sehen das Xperia Z und das Xperia Z1 identisch aus. Beide haben ein fünf Zoll großes Display, dessen Auflösung bei beiden Modellen 1.920 x 1.080 Bildpinkte beträgt. Die Anschlüsse sind wie beim Xperia Z verbaut. Offensichtlichteste und in unseren Augen mit beste Verbesserung ist der überarbeitete 3,5-mm-Klinkenanschluss. Da das Z1 wie bereits das Xperia Z staub- und wasserdicht ist, sind die Anschlüsse durch Abdeckungen geschützt. Der Klinkenanschluss liegt nun jedoch offen, wodurch beim Musikhören keine Abdeckung mehr offen sein muss. Eine kleine, aber extrem sinnvolle Verbesserung!

Sony Xperia Z1 - Vorne und Hinten Sony Xperia Z1 - Seitenansicht

Der Rahmen besteht aus Aluminium und die Vorder- und Rückseite wurden aus Mineralglas gefertigt. Insgesamt hinterlässt das Xperia Z1 einen hervorragend verarbeiteten Eindruck. Die Haptik lässt ebenfalls keinen Anlass zur Kritik, obwohl das Gewicht mit 169 Gramm vergleichsweise hoch ist. Doch selbst bei längerer Bedienung fiel uns dieses kleine Manko keinesfalls negativ auf. Da das Z1 seinem Vorgänger extrem ähnelt, verzichten wir auf eine genauere Beschreibung des Designs und verweisen euch auf den Artikel zum Xperia Z, den ihr hier nachlesen könnt.

Leistung & Multimedia

Das Xperia Z1 ist mit einem Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core-Prozessor ausgestattet, dessen Kerne mit 2,2 Gigahertz takten (beim Xperia Z waren es nur 1,5 Gigahertz). Der Arbeitsspeicher beläuft sich wie beim Vorgänger auf zwei Gigabyte. Dank der verbauten Hardware geht die Bedienung des Smartphones durchgehend flüssig von der Hand und wir konnten keine Ruckler ausmachen. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 4.2 zum Einsatz. Der interne Speicher ist 16 Gigabyte groß und lässt sich mit einer microSD-Karte um weitere 64 GB erweitern. Der Akku ist 3.000 mAh stark und sorgt für lange Laufzeiten. Um Energie zu sparen bietet das Xperia Z1 neben dem von Android bekannten Energiesparmodus noch den sogenannten Stamina-Modus an. Ist dieser aktiviert, wird beim Ausschalten des Display die mobile Datenverbindung und das WLAN deaktiviert. Zudem werden Apps, die aktiv im Hintergrund laufen, vorübergehend geschlossen. Natürlich lassen sich auch einzelne Apps, die weiterhin im Hintergrund laufen sollen, vom Stamina-Modus ausschließen.

Sony Xperia Z1 - Startbildschirm Sony Xperia Z1 - Akku

Besonderen Wert hat Sony auf die rückseitige Kamera gelegt. Diese löst mit immensen 20,7 Megapixeln auf (Xperia Z: 13 MP) und erlaubt Videoaufnahmen in Full HD. Für optimale Ergebnisse soll der Exmor RS-Sensor sorgen. Und in der Tat: Die Ergebnisse der Fotoaufnahmen sind sehr gut. Im Automatikmodus schafft es die Kamera, fast durchweg ausgezeichnete Fotos zu schießen und selbst bei schlechteren Lichtbedingungen „saufen“ die Bilder nicht zu schnell ab und fangen nicht direkt an zu rauschen. Wer mag, kann im manuellen Modus noch diverse Änderungen vornehmen, um die Bildqualität weiter zu verbessern. Neben einem Panoramamodus gibt es noch den Timeshiftmodus. In diesem schießt die Kamera gleich mehrere Bilder hintereinander und der Benutzer kann sich das beste Foto aussuchen – gerade bei Sportaufnahmen ein nützliches Feature.

 Sony Xperia Z1 - KameraSony Xperia Z1 - Frontansicht

Abschließend können wir dem Xperia Z1 auch in der Kategorie Leistung und Multimedia nur Lob aussprechen.

Fazit

Mit dem Xperia Z1 ist Sony ein sehr gelungenes Update zum Xperia Z gelungen. Design und Verarbeitung sind wie beim Vorgänger auf einem sehr hohen Niveau und der Staub- und Wasserschutz ist ebenfalls wieder mit an Bord. Auch wenn sich äußerlich relativ wenig getan hat, so hat uns der überarbeitete 3,5-mm-Klinkenanschluss positiv überrascht. Die Leistung ist dank des Snapdragon 800 extrem hoch und sorgt für eine durchgehend flüssige Bedienung. Zuletzt möchten wir die ausgezeichnete Kamera hervorheben, die für mehr als nur für Schnappschüsse geeignet ist. Der einzige Kritikpunkt ist der nicht austauschbare Akku: Dieser könnte allerdings auch der Schutzart geschuldet schein. Wem dieses kleine Manko nicht stört, dem können wir das Sony Xperia Z1 nur empfehlen.

Sony Xperia Z1 AwardPro

  • hervorragende Verarbeitung
  • schickes Design
  • staub- und wasserdicht
  • sehr gute Kamera
  • Leistung
  • überarbeiteter Klinkenanschluss
  • erweiterbarer Speicher

Contra

  • Akku nicht austauschbar

 

Lautsprecher Teufel

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...studiert Technikjournalismus an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und arbeitet nebenbei für Allround-PC. In seiner Freizeit schaut er gerne Filme mit seinen Freunden oder erkundet mit dem Mountainbike neue Strecken im Wald.

Kommentare (2)

  • Andreas Hahne

    |

    Moin
    Immer wieder höre ich super Kamera ????
    Sorry ich kann das nicht bestätigen. Mein Vorgägnerhandy war ein LG P 880 bei Video und Bildern.und da war die Kamera wesendlich besser.Ich hab es direkt verglichen da meine Frau das LG P880 noch hat.
    Ich habe auch eine Spiegelreflex Nikon 7100 mit 24 MP mit Lichtstarken Objektiven und egal was ich als Referenz nehme die Kamera mag vielleicht für Vidioaufnahmen tauglich sein. aber der Pixelmatsch und die schlieren sind so übel das ich sie höchstens als tauglich beschreiben würde für Bilder.
    Dann stört mich noch der überaus miese Empfang.LGP 880 und Samsung Galaxy Note 10.1 haben vollen Ausschlag und das Z1 kommt max auf 2 Balken und das trotz eines zusätzlichen Repeaters keine 5 Meter entfernt.An sonsten ist das aber ein schönes Gerät.

    Antworten

    • Niklas Ludwig

      Niklas Ludwig

      |

      Hallo Andreas,

      danke für dein Feedback!
      Die Kamera liefert unserer Meinung nach wirklich gute Bilder ab, vor allem bei hellem Tageslicht.
      Aufgrund der kleinen Linse und dem Verhältnis der Sensorgröße zur Anzahl der Megapixel, kann sie natürlich bei weitem nicht mit guten Kompaktkameras oder einer Spiegelreflex mithalten.

      Zum Empfang können wir nichts genaues sagen, da wir das Smartphone nur in der Redaktion und im nahen Umfeld getestet haben.
      Dort hatten wir durchweg guten Empfang und meist volle Balken.

      Viele Grüße
      Niklas

      Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2013 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten
60 queries in 0,651

Besuche unsere Goolge+ Seite!