Test: Sony Xperia Z2

Geschrieben von Niklas Ludwig. Veröffentlicht in Smartphones.

Sony Xperia Z2 Startbild

Der Zeitraum zwischen dem Erscheinen verschiedener Smartphone-Generationen fällt immer kürzer aus. So schickt Sony sein neues Flaggschiff, das Xperia Z2, etwas mehr als drei Monate eher ins Rennen als es der gewohnte Einjahres-Rhythmus vorsieht. Ob in dieser kurzen Zeit überhaupt Raum für Neuerungen bleibt, haben wir in unserem Test beleuchtet.




Technische Daten

  • Prozessor: 2,3-GHz-Quad-Core-Chipsatz (Snapdragon 801)
  • Arbeitsspeicher: 3 Gigabyte
  • Speicher: 16 GB intern, bis zu 128 GB erweiterbar
  • Displaydiagonale: 5,2 Zoll
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel
  • Konnektivität: WLAN (a/b/g/n), HSPA+, HSUPA, LTE, Bluetooth 4.0, NFC
  • Frequenzbänder: Quadband, W-CDMA
  • Bedienung: kapazitiver Multitouchscreen
  • Kameras: 20,1-MP-Rückkamera (1080p-Video), 2-MP-Frontkamera
  • Betriebssystem: Android 4.4.2
  • Akku: 3.200 mAh
  • Abmessungen: 147 x 73 x 8,2 mm
  • Gewicht: 158g
  • Farbvarianten: Schwarz, Weiß, Lila
  • Preis: 599 Euro UVP

Lieferumfang

  • Sony Xperia Z2
  • USB-Label
  • Netzadapter
  • Headset

Sony Xperia Z2 - VerpackungSony Xperia Z2 - Lieferumfang 

Design & Verarbeitung

Beim Auspacken des Sony Xperia Z2 könnte man auf dem ersten Blick meinen, dass es sich hierbei um den Vorgänger, das Xperia Z1, handelt. Wer auf ein neues Design gehofft hat, wird somit enttäuscht. Andererseits gefiel uns das Design bisher sehr gut und warum sollte Sony bewährtes unbedingt ändern? Die größte Änderung ist dem Bildschirm widerfahren, der von fünf auf 5,2 Zoll wächst – die Auflösung bleibt mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten hingegen gleich. Dennoch ist das Bild sehr scharf und die Farben wirken dank IPS-Panel brillant und blickwinkelstabil. Etwas ungewöhnlich finden wir, dass bei ausgeschaltetem Display die Matrix zu erkennen ist. Einen derartigen Schönheitsfehler haben wir bisher noch bei keinem anderen Gerät festgestellt.

Sony Xperia Z2 - Vorderseite Sony Xperia Z2 - Rückseite

Wie sein Vorgänger ist auch das Xperia Z2 staub- und wassergeschützt, wodurch die Slots für die SIM- und microSD-Karte erneut hinter Schutzabdeckungen verborgen liegen. Dank der IP55/IP58-Zertifizierung sind sogar dreißigminütige Tauchgänge im Süßwasser in bis zu 1,5 Meter Wassertiefe möglich. Die linke Seite beherbergt hinter einer Abdeckung den micro-USB-Anschluss und den SIM-Karten-Einschub. Auf der rechten Seite hat Sony einen dedizierten Kameraknopf, die Lautstärkewippe und den Powerbutton untergebracht. Hier befindet sich zudem ein Slot (ebenfalls hinter einer Schutzabdeckung), der eine microSD-Karte mit bis zu 128 Gigabyte Kapazität aufnehmen kann. Zum Musikhören bietet das Xperia Z2 auf der Oberseite noch einen 3,5-mm-Klinkenanschluss. Der Gehäuserahmen besteht aus Aluminium wohingegen die Rückseite mit einer Glasoberfläche versehen wurde. Verarbeitung und Design wirken sehr hochwertig.

Sony Xperia Z2 - Kartenslot offenSony Xperia Z2 - Rechte Seite 

Leistung & Multimedia

Im Inneren des Xperia Z2 hat sich im Vergleich zum Vorgänger ebenfalls recht wenig getan. Statt eines Snapdragon 800 sorgt nun ein Snapdragon 801 für genügend Leistung. Der Takt steigt von 2,2 auf 2,3 Gigahertz. Auch der Arbeitsspeicher wurde angehoben und bietet fortan drei statt zwei Gigabyte. Mit 3.200 Milliamperestunden ist die Kapazität der Batterie ebenfalls geringfügig um 200 mAh gestiegen.

Modell

HTC One M8

Samsung Galaxy S5

Sony Xperia Z2

LG G Flex

Displaygröße

5 Zoll

5,1 Zoll

5,2 Zoll

6 Zoll

Auflösung

1.920 x 1.080

1.920 x 1.080

1.920 x 1.080

1.280 x 720

Prozessor

Snapdragon 801 2,3 GHz

Snapdragon 801 2,5 GHZ

Snapdragon 801 2,3 GHz

Snapdragon 800 2,2 GHz

Arbeitsspeicher

2 GB

2 GB

3 GB

2 GB

Kamera

4 MP

16 MP

20,7 MP

13 MP

Akkukapazität

2.600 mAh

2.800 mAh

3.200 mAh

3.500 mAh

Wie es sich für ein aktuelles Smartphone gehört, läuft auch das Xperia Z2 mit Android in der aktuellen Version 4.4.2 und wurde von Sony optisch in einigen Aspekten leicht angepasst. Die Benchmarks durchlief das Smartphone mit Bravour und ist fast durchweg auf Augenhöhe mit der Konkurrenz wie dem Samsung Galaxy S5 oder dem HTC One M8.

Auch die Kamera weist keine großen Neuerungen auf. Sony setzt erneut auf den bewährten Exmor RS-Sensor, der wie beim Z1 mit 20,7 Megapixel auflöst. Subjektiv betrachtet sehen die geschossenen Fotos so aus wie die des Z1 – und bereits das konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Videos nimmt das Z2 auf Wunsch mit 4K-Auflösung auf. Da jedoch nur die wenigstens einen 4K-Monitor ihr eigen nennen dürften, ist dieses Feature vorerst als nette Spielerei anzusehen.

Sony Xperia Z2 - Kamera Sony Xperia Z2 - Wasser 1

Fazit

Wirkliche Neuerungen hat das Sony Xperia Z2 nicht zu bieten. Sony hat hauptsächlich den Bildschirm etwas vergrößert und die Hardware dezent überarbeitet. Doch bei den Konkurrenten ist es ähnlich, auch hier finden sich kaum Neuerungen, die einen staunen lassen. Das Xperia Z2 ist von den fehlenden Neuerungen abgesehen ein sehr gutes Smartphone, das durch sein schickes Äußeres und seine gute Verarbeitung zu überzeugen weiß. Dank aktueller Hardware erledigt es alle Aufgaben zügig und ohne Verzögerung. Zudem weiß die Laufzeit dank des starken 3.200-mAh-Akku zu überzeugen. Die Kamera ist für ein Smartphone sehr gut und dank des microSD-Kartenslots kann der interne Speicher um weitere 128 GB erweitert werden. Wer ein Smartphone, das älter als zwei Jahre ist, sein eigen nennt, dem können wir zum Kauf des Sony Xperia Z2 raten. Für Besitzer des Vorgängermodells oder eines vergleichbaren Smartphones lohnt sich ein Umstieg jedoch nicht.

Pro

  • gute Verarbeitung
  • Staub- und wasserdicht
  • aktuelle und schnelle Hardwareausstattung
  • Speicher um 128 GB erweiterbar
  • sehr gute Kamera

Contra

  • Akku lässt sich nicht tauschen
  • Bildschirmmatrix im ausgeschalteten Zustand erkennbar

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...hat seinen Abschluss in Technikjournalismus/PR an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg gemacht und nimmt dort nun den Master in Technik- und Innovationskommunikation in Angriff. Er ist seit zwei Jahren fester Bestandteil von Allround-PC und besetzt derzeit den Posten des stellvertretenden Chefredakteurs.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2014 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten

Besuche unsere Goolge+ Seite!