Test: SanDisk Ultra microSDXC Karte mit 128 GB

Geschrieben von Niklas Ludwig am 15.05.2014.

SanDisk Ultra microSDHC Startbild

Gerade mal so groß wie ein Fingernagel, dennoch genug Speicherplatz für tausende hochauflösende Fotos und Videos: Das verspricht die SanDisk Ultra microSDXC-Karte, die für den Einsatz in Smartphones und Tablets konzipiert wurde. Denn trotz steigender Auflösung der Smartphone-Kameras, wird der interne Speicher von den meisten Herstellern eher stiefmütterlich behandelt und bietet selbst bei Topmodellen häufig maximal nur 32 Gigabyte. Ob die SanDisk Ultra microSDXC-Karte hier Abhilfe schaffen kann und sich für den Einsatz in eurem Smartphone eignet, haben wir in unserem Test überprüft.


Technische Daten

  • Gehäuse: microSDHC , microSDXC
  • Verfügbare Kapazitäten: 8GB, 16GB, 32GB, 64GB, 128GB
  • Leistung/Geschwindigkeit: Lesegeschwindigkeit bis zu 30MB/s, Schreibgeschwindigkeit geringer
  • Kartenabmessungen: 15mm x 11mm x 1,0mm
  • SD Adapterabmessungen:   24mm x 32mm x 2,1mm
  • Betriebstemperatur: -25ºC bis 85ºC
  • Lagertemperatur: -40ºC bis 85ºC

Lieferumfang

  • Speicherkarte
  • microSD-auf-SD-Adapter

Produktüberblick

Die SanDisk Ultra microSDXC-Karten sind speziell für den Einsatz in Smartphones und Tablets ausgelegt. Durch die Leistungsklasse 10 ist sichergestellt, dass selbst Full HD-Videoaufnahmen problemlos und ohne Ruckler aufgenommen werden können. Vor dem Kauf sollte geprüft werden, ob das eigene Smartphone beziehungsweise Tablet Speicherkarten mit einer derart hohen Kapazität unterstützt. Offiziell unterstützen beispielsweise das Samsung Galaxy S5 und das HTC One M8 Speicherkarten mit 128 GB Kapazität.

SanDisk Ultra microSDHC 128 GBIn der Vergangenheit hat sich jedoch oft gezeigt, dass Geräte, die offiziell nur geringere Kapazitäten unterstützen, letztendlich problemlos mit höheren Kapazitäten umgehen können. Mangels passender Geräte konnten wir leider nicht überprüfen, ob das auch bei diesem Modell der Fall ist. Wer also plant die SanDisk Ultra microSDXC in ein Smartphone, das offiziell nur 64 GB unterstützt, einzubauen, sollte sich eventuell im Vorfeld von einem Bekannten die Karte ausleihen, um die Komptabilität zu überprüfen.

Memory Zone App

Mit der Memory Zone App stellt SanDisk eine kostenlose App für Android zur Verfügung, mit der sich der Inhalt des internen Speichers und der microSD-Karte betrachten lässt. Zudem können die Dateien zwischen internen Speicher und der Karte hin- und her kopieren. Über die OptiMem-Funktion ist es sogar möglich, einen bestimmten prozentualen Anteil des internen Speichers freizuhalten und Daten des internen Speichers wöchentlich automatisiert auf die microSD-Karte zu kopieren. Zur Auswahl stehen die Dateitypen Audio, Video und Fotos, die bei aktiviertem OptiMem fortan wöchentlich kopiert werden. Zusätzlich bietet die Memory Zone App ein Backup des internen Speichers auf die microSD-Karte an.

SanDisk Memory ZoneSanDisk Memory Zone OptiMem 

Leistungstest

Uns interessiert natürlich, welche Schreib- und Lesegeschwindigkeiten die Speicherkarte erreicht. Schließlich sind die von den Herstellern ermittelten Werte meist reine Laborwerte und in der Praxis so nicht reproduzierbar. Wir haben den ATTO Disk sowie den Crystal Disk Benchmark herangezogen, um die angesprochenen Werte zu testen. Zum Vergleich haben wir andere SDXC und microSDXC-Karten aus älteren Tests mit in die Benchmark-Ergebnisse genommen, damit ein kleiner Vergleich möglich ist. Es muss hierbei allerdings beachtet werden, dass die anderen Karten nur 64 GB Kapazität haben und das Testsystem inzwischen auch nicht mehr dasselbe ist.

Testsystem:

  • Prozessor: Intel Core i7-4790 3,6 GHz (Haswell), Turbo Boost aktiv, Hyperthreading aktiviert
  • Mainboard: Asus ROG Maximus VII Hero
  • Kühler: Noctua NH-D15
  • Ram: 8 GB G.Skill DDR3 2400 MHz @ 1600 Mhz CL 11-11-11-28
  • Systemlaufwerk: Intel 520 Series 240 GB
  • Grafikkarte: Asus Radeon HD 7970
  • Betriebssystem: Windows 7 Ultimate x64
  • Netzteil: Corsair AX860i
  • Kingston FCR-HS3 USB 3.0 Kartenleser

Fazit

Wer ein Smartphone oder Tablet besitzt, das bereits microSD-Karten mit 128 GB Kapazität unterstützt, kann getrost zur SanDisk Ultra microSDHC greifen. Sie bietet eine hohe Kapazität bei guten Lese- und Schreibwerten. Besonders praktisch finden wir zudem die Memory Zone App, mit der sich der Inhalt eures mobilen Endgeräts einfach verwalten und bei Bedarf sichern lässt. Die SanDisk Ultra microSDXC Karte ist derzeit zu einem Preis von circa 100 Euro im Onlinehandel erhältlich.

Pro

  • hohe Kapazität
  • Transferraten
  • Memory Zone App

Contra

  • -

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentare (1)

  • Zander

    |

    bei 16000 Musiktiteln macht das htc one m8 mit dem Musikwidget die Grätsche.
    Nur mit fremden Playern laufen die mp3

    Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten