Test: Seagate Laptop Ultrathin HDD & Toshiba MQ Hybrid Drive

Geschrieben von Nils Waldmann am 19.03.2014.

Seagate Laptop Ultrathin HDD Startbild

Massenspeicher im 2,5-Zoll-Format werden schon lange nicht mehr nur für den Einsatz in Notebooks verwendet. Durch die geringen Abmessungen und den oftmals sehr leisen Betrieb eignen sie sich auch für HTPC oder besonders kleine Computer. Wir haben uns in diesem Test zwei Laufwerke mit 500 GB Speicherkapazität aus den Häusern Toshiba und Seagate angeschaut.

Überblick

Die in diesem Artikel überprüften Festplatten kommen von Seagate und Toshiba und hören auf die Bezeichnung Seagate Laptop Ultrathin HDD sowie Toshiba MQ Hybrid Drive. Während beide Kontrahenten eine Kapazität von 500 GB aufweisen, unterscheiden sich die beiden Laufwerke technisch deutlich.

Bei dem Seagate Produkt handelt es sich um eine herkömmliche Festplatte, bei der die Daten auf rotierenden Mangetscheiben abgelegt werden. Das Toshiba Laufwerk, das Wort Hybrid im Namen lässt es schon erahnen, setzt zusätzlich auf Flashspeicher, um Schreib- und Lesevorgänge zu beschleunigen. In diesem Test wollen wir deshalb prüfen, welche Technologie sich behaupten kann und ob der Griff zu einer Hybrid-HDD bereits lohnt.

Technik

Die Seagate Laptop Ultrathin HDD macht ihrem Namen alle Ehre und kommt in einem nur 5 mm hohen Gehäuse daher. Damit ist das Laufwerk potentiell geeignet, in sehr flachen Geräten eingesetzt zu werden. Die Spindelgeschwindigkeit der Plattern beträgt 5400 Umdrehungen pro Minute und entspricht somit dem Standard für 2,5-Zoll-Laufwerke. Dem Controller stehen 16 MB Cache-Speicher zur Verfügung, Daten werden mit dem Computer über die SATA 6 GBit/s Schnittstelle ausgetauscht. Da es sich bei der Seagate Laptop Ultrathin HDD um ein modernes Laufwerk handelt, kommt ein 4K-Sektor-Design zum Einsatz.

Seagate Laptop Ultrathin HDD geöffnetEbenfalls hat Seagate zusammen mit der deutlichen Schlankheitskur, an der Leistungsaufnehme geschraubt. So soll die Ultrathin HDD mit 500 GB nur 0,48 Watt im Leerlauf sowie 1,4 Watt bei Suchvorgängen aufnehmen und somit dem Anspruch langer Akkulaufzeiten in mobilen Geräten entgegenkommen. Unser Testlaufwerk mit der Modellnummer ST500LT032 ist die Basisvariante des Produktes. Personen mit gesteigertem Sicherheitsbedürfnis können zusätzlich ein Modell mit Selbstverschlüsselung beziehen (ST500LT033).

Das Toshiba MQ Hybrid Drive gehört zur Kategorie der sogenannten SSHDs (Solid-State-Hybridlaufwerk) und ist neben des rotierenden Festplattenspeichers mit 8 GB Flashspeicher ausgestattet, der durch einen besonderen Algorithmus die Daten für einen schnellen Zugriff enthält, die der Nutzer häufig aufruft. Weniger genutzte Dateien liegen dann auf der herkömmlichen Festplatte. Neben dem Flashspeicher besitzt das Laufwerk einen Cache von 32 MB, die Datenschnittstelle ist ebenfalls über SATA 6 GBit/s realisiert. In Sachen Bauhöhe misst das Toshiba MQ Hybrid Drive 7 mm und ist somit immer noch flacher, als die Standardbauform (9,5 mm).

Toshiba MQ Hybrid Drive Front

Spezifikationen

Modell

Seagate Laptop Ultrathin HDD

Toshiba MQ Hybrid Drive

Speicherkapazität nominell

500 GB

500 GB + 8 GB Flash

Schnittstelle

S-ATA 6 Gbit/s

S-ATA 6 Gbit/s

Spindelgeschwindigkeit

5400 U/min

5400 U/min

Cache

16 MB

32 MB

Preis

ca. 55 € (Stand 7.3.2014)

ca. 58 € (Stand 7.3.2014)

Formfaktor

2,5 Zoll

2,5 Zoll

Geräuschemission

2 Bel Leerlauf / 2,2 Bel Last

19 dBel Leerlauf / 21 dBel Last

Abmessungen

5 x 100,35 x 69,85 mm

7 x 100 x 69,85 mm

Gewicht

90 Gramm

90 Gramm

Modellnummer

ST500LT032

MQ01ABF050H

Garantie

2 Jahre

2 Jahre

 

Leistungstest

Der Hauptteil unserer Speichertests besteht natürlich nach wie vor in der Überprüfung der Leistung. Deshalb haben wir auch die Seagate Laptop Ultrathin HDD sowie das Toshiba MQ Hybrid Drive mit verschiedenen Benchmarks auf Herz und Nieren überprüft. Als Vergleich haben wir zusätzlich Laufwerke aus dem Hause Seagate, Western Digital sowie ein Pendant von Hitachi herangezogen.

Testsystem

  • Prozessor: Intel Core i5-3570K 3,3 GHz, Turbo Boost an
  • Ram: 8192 MB GeiL PC3-17000 CL-10-11-11-30
  • Systemlaufwerk: Corsair Force F40 SSD 40 GB
  • Testlaufwerk: Seagate Laptop Ultrathin HDD 500 GB & Toshiba MQ Hybrid Drive 500 GB
  • Mainboard: Asus P8Z77-V LE (Intel USB 3.0 Chipset)
  • Grafikkarte: Intel CPU GMA HD 4000 Graphics
  • Betriebssystem: Windows 7 Professional x64
  • Netzteil: Antec High Current Gamer 900 Watt
  • Vergleichslaufwerke: Seagate Momentus XT 750 GB, Seagate Momentus 520,7 750 GB, Hitachi Deskstar 320 GB, Western Digital WD Blue Slim 1 TB

*Mit anderer Testsystemkonfiguration getestet.

Wir haben die folgenden Benchmark-Tools verwendet:

  • HD Tune Pro 5
  • A.S. SSD Benchmark 1.6
  • HD Tach

Ein Klick auf den Produktnamen in der Diagrammlegende deaktiviert/aktiviert einen Eintrag. Überfahren mit der Maus über die Balken/Datenpunkte, um genaue Informationen zu erhalten!

 










Fazit

Beide getesteten Laufwerke können durch eine gute Verarbeitung überzeugen. Für Nutzer, die auf ein besonders flaches Laufwerk angewiesen sind, ist die Seagate Laptop Ultrathin HDD die erste Wahl, misst die Festplatte nur 5 mm in der Höhe. Kommt man auch mit einer 7 mm flachen Bauweise klar, so ist das Toshiba MQ Hybrid Drive sehr attraktiv, da zusätzlich auf schnellen Flash-Speicher zurückgegriffen werden kann.

Seagate Laptop Ultrathin HDD SeitenansichtIn Sachen Leistung liefern beide Testkandidaten gute Werte ab. Die Seagate Laptop Ultrathin HDD ist tendenziell etwas schneller bei sequenziellen Schreibzugriffen, dafür kann sich die Toshiba SSHD vor allem bei Lesezugriffen deutlich abheben, was dem zusätzlichen Flash-Speicher geschuldet ist. Sobald es allerdings um zufällige Zugriffe auf kleine Blöcke geht, muss sich die Seagate Laptop Ultrathin HDD dem Toshiba MQ Hybrid Drive geschlagen geben. Hier macht sich er Flashspeicher sowohl beim Schreiben als auch beim Lesen stark bemerkbar und rennt den anderen Vergleichslaufwerken davon.Beim alltäglichen Arbeiten sind diese Werte vor allem spürbar, wenn häufig verwendet Anwendungen gestartet werden. Hier reagiert das System mit einer SSHD zügiger.

Preislich liegen beide Kandidaten in einem ähnlichen Rahmen. Für die Seagate Laptop Ultrathin HDD mit 500 GB werden aktuell 55 € fällig. Toshiba platziert sein MQ Hybrid Drive mit ebenfalls 500 GB sehr aggressiv und ermöglicht somit einen aktuellen Straßenpreis von 58 €. Beide Hersteller bieten eine zweijährige Garantie für ihre Produkte.

Toshiba MQ Hybrid Drive geöffnetUnser Schluss lautet deshalb: Wer die ultraflache Bauweise der Seagate Laptop Ultrathin HDD benötigt, kann ohne zu zögern zu dieser Festplatte greifen. Wer hingegen die Wahl hat und auch ein 7-mm-Laufwerk verbauen könnte, dem legen wir die preislich sehr attraktive SSHD von Toshiba ans Herz. Hier bekommt man dank der Flashspeicher-Unterstützung deutliche Leistungsreserven geboten, die eine normale Festplatte nicht leisten kann.

award-Toshiba-MQ-Hybrid-Drive-500-GBaward-Seagate-Laptop-Ultrathin-HDD

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Nils Waldmann

Nils Waldmann

...ist seit über 10 Jahren bei Allround-PC.com und als Redakteur und technischer Leiter tätig. In seiner Freizeit bastelt und konstruiert Nils gerne flugfähige Modelle oder fotografiert und filmt auf Motorsportevents. Im "echten Leben" studierter Wirtschaftsingenieur und Qualitätsmanager.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten