Test: Samsung Evo Plus microSDXC Karte mit 256 GB

Klein, aber mit viel Speicherplatz!

Geschrieben von Niklas Ludwig am 20.04.2017.

Samsung Evo Plus Startbild

Die Samsung Evo Plus microSD-Karte soll Transferraten von bis zu 100 Megabyte pro Sekunde erreichen und sich somit auch für Kopiervorgänge von großen Dateien oder das Aufzeichnen von 4K-Videos eignen. Wir haben das Modell mit 256 Gigabyte Speicherkapazität getestet.

Übersicht

Frühjahrsputz bei Samsung: Der südkoreanische Hersteller hat sein bisheriges Portfolio an Speicherkarten neu aufgesetzt und bietet fortan nur noch die Evo Plus und Pro Plus microSD-Karten an. SD-Karten sind im Portfolio nicht mehr vorzufinden, stattdessen liegt den kleinen Ablegern ein passender Adapter bei. Wir haben uns für diesen Test die Samsung Evo Plus mit einer Speicherkapazität von 256 Gigabyte herausgepickt.

Technische Daten

Modell

Samsung Evo Plus microSD Familie (2017)

Formfaktor

microSDXC-Karte

microSDXC-Karte

microSDXC-Karte

microSDXC-Karte

Kapazität

32 GB

64 GB

128 GB

256 GB

Geschwindigkeit (Lesen / Schreiben)

95 / 20 MB/s

100 / 60 MB/s

100 / 90 MB/s

100 / 90 MB/s

Geschwindigkeitsklasse

U1

U3

U3

U3

Unterstützte Standards

SD High Speed, UHS-I

SD High Speed, UHS-I

SD High Speed, UHS-I

SD High Speed, UHS-I 

Gewicht

0,5 g

0,5 g

0,5 g

0,5 g

Preis

18,90 €

34,90 €

69,90 €

149,00 €

Samsung bietet die Evo Plus microSD-Karten in insgesamt vier verschiedenen Kapazitäten an. Zur Auswahl stehen 32, 64, 128 und 256 GB. Mit Digitalkameras, Smartphones und anderen Geräten mit SD-Kartensteckplatz kommuniziert die Karte per UHS-1-Protokoll. Die Lesegeschwindigkeit gibt Samsung mit bis zu 100 Megabyte pro Sekunde an.

Samsung Evo Plus microSD - DraufsichtDie Samsung Evo Plus bietet satte 256 GB Speicherplatz.

Bei Schreibvorgängen soll die Karte bis zu 90 MB/s erreichen. Da sie nach der Geschwindigkeitsklasse U3 spezifiziert ist, muss die minimale Schreibgeschwindigkeit 30 MB/s betragen. Einen Überblick über sämtliche Begriffe könnt ihr in unserem Wissensartikel nachschlagen.

Samsung Evo Plus microSD - Adapter EingeschobenIm Lieferumfang ist ein SD-Adapter enthalten.

Es gibt wohl kaum etwas ärgerlicheres, als den Verlust von Daten. Um diesen bestmöglich zu vermeiden, ist die Samsung Evo Plus microSD-Karte mit einem Vierfach-Schutz ausgestattet. Laut Samsung hält die Speicherkarte bis zu 72 Stunden lang im Salzwasser aus, trotzt im Einsatz Temperaturen von minus 25 bis plus 85 Grad, hält Röntgenstrahlen bis zu 50 Röntgen stand und auch Magnetfelder bis 15.000 Gauß sollen kein Problem für den kleinen Speicherzwerg darstellen.

Leistungstest

Um die Transferraten der Samsung Evo Plus microSD-Karte zu ermitteln, haben wir verschiedene Benchmarks am PC durchgeführt. Zudem haben wir sie in das Samsung Galaxy S8 eingesetzt und mit dem A1 SD Bench getestet.

Testsystem

  • Prozessor: Intel Core i7-7700K 4,2 GHz (Kaby Lake), Turbo Boost aktiv, Hyperthreading aktiviert
  • Mainboard: Asus ROG Maximus IX Hero
  • Kühler: Noctua NH-D15
  • Ram: 16 GB G.Skill Ripjaws V DDR4 2.400 MHz CL 15-15-15-35
  • Systemlaufwerk: Intel SSD 750 420 GB
  • Grafikkarte: KFA2 GTX 1070 HOF
  • Betriebssystem: Windows 10 Professional x64
  • Netzteil: be quiet Straight Power 1.000 Watt

Verwendete Tools

  • ATTO Disk Benchmark
  • Crystal Disk Mark

Die Samsung Evo Plus liegt nur knapp unter den Herstellerangaben, was im Alltag jedoch kaum messbar sein dürfte. Im AS SSD und CrystalDisk Benchmark erreicht sie fast 100 MB/s beim Lesen und 90 MB/s beim Schreiben. Bei Lesevorgängen erreicht sie bereits beim 64K-Block ihre maximale Geschwindigkeit, bei Schreibvorgängen ist es beim 128K-Block so weit. Im Smartphone, einem Galaxy S8 (den Testbericht zum Galaxy S8+ könnt ihr hier nachlesen), kann die Evo Plus nicht ganz ihr Potenzial entfalten und kommt lediglich auf 64 MB/s beim Lesen und 40 MB/s beim Schreiben, was immer noch ausreichend schnell ist und genügt, um beispielsweise 4K-Videos aufzuzeichnen.

Fazit

Samsungs Evo Plus microSD-Karte bietet viel Speicherplatz und ist schnell genug für hochauflösende 4K-Videoaufnahmen. Wird sie im Smartphone als Speichererweiterung genutzt, arbeitet sie etwas langsamer, aber schnell genug für alle Aufgaben, die mit einem Smartphone erledigt werden. Mit dem mitgelieferten SD-Adapter kann sie zudem problemlos mit einem SD-Kartenleser ausgelesen oder in Geräten ohne microSD-Steckplatz verwendet werden. Das von uns getestete Modell mit 256 GB kostet 149 Euro und ist damit noch etwas hochpreisig. Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis besitzt aus unserer Sicht die Evo Plus mit 128 GB, die es schon für weniger als 60 Euro zu kaufen gibt.

ProContra
  • Verarbeitung
  • im Smartphone langsamer
  • schnelle sequenzielle Transferraten
 
  • Lieferumfang
 

 

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten