Test: HTC One-Zubehör – Hat Qualität ihren Preis?

Geschrieben von Luca Höveler am 24.06.2013.

HTC Logo

Bei aktuellen Top-Smartphones ist natürlich nicht nur die Leistung, sondern leider auch der Preis in der Regel auf hohem Niveau. Um das Gerät also entsprechend zu Schützen, sollte passendes Zubehör eventuell gleich mitbestellt werden. Auch an verschiedene Alltagserleichterungen kann gedacht werden, beispielsweise ist ein Bluetooth-Lautspecher für das Auto gerade bei älteren Modellen ohne Freisprechanlage von großem Nutzen. Wir haben für euch gleich im offiziellen HTC-Store bestellt und testen die hochpreisigeren Zubehörprodukte im Folgenden am HTC One.

 

HTC Zubehör - Verpackungen

Anzeige:

HTC Screen Protector SP P910

Angefangen mit dem Display des High-End Smartphones kann eines getrost festgehalten werden: Der Touchscreen mit seiner Full-HD-Auflösung  und einem Durchmesser von 4,7″ ist einfach brilliant. Ein Grund mehr, um gleich in eine Displayschutzfolie zu investieren: Hier gilt es allerdings einen gewissen Qualitätsstandard zu beachten, sodass die Bildqualität sowie die Reaktion keinesfalls beeinträchtigt wird. Im Amazon-Online-Versand liegt dieses Bundle bei rund 22 Euro und beinhaltet zwei Displayschutzfolien.

HTC Displayfolie - Verpackung HTC Displayfolie - Vorbereitung

Diese können von einer weiteren Folie getrennt werden und auf simpelste Art und Weise auf den gesäuberten Bildschirm aufgelegt werden. Die Folie verbindet sich nahezu automatisch mit dem Touchscreen und erklärt das verzweifelte Blasenstreichen mit der Kreditkarte für überflüssig. Ohne jegliche unebenheiten liegt die Folie auf der Glasoberfläche auf, die trotz Gorillaglas der zweiten Generation durchaus eines Schutzes bedarf. In der Schärfe des Displays können wir ebenso wie in der Sensibilität keine Einbußen feststellen. Lediglich in ausgeschaltetem Zustand in Kombination mit starkem, künstlichem Licht, wie es beispielsweise in unserem Fotostudio vorkommt, geben sich einige optische Effekte zu erkennen, wie ihr auf dem Bild sehen könnt. Dies sollte aber keinesfalls abschrecken, da die Flecken lediglich im seltensten Fall zu erfassen sind.

HTC Displayfolie - aufgeklebtHTC Displayfolie - aufgeklebt

Hard Shell with Cover

Wer neben dem Bildschirm des Smartphones ebenfalls die gesamte Rückseite vor Staub und Kratzern schützen möchte, der sollte über die Anschaffung eines Covers nachdenken. Durch das Hard Shell Cover mit der technischen Bezeichnung HCV841 erhält der Kunde ein Klappetui im ansprechenden Design. Nach Außen hin wirkt es durch schwarze Leder-Optik sehr edel und auch die Innenseite entspricht durch rote Samtbeschichtung sehr sportlichen Maßstäben. Diese werden jedoch durch eine Verarbeitung relativiert, wie wir sie für den stolzen Preis von knapp 30€ für das Zubehör nicht erwartet hätten. Zum einen zeichnet sich auf der Rückseite des Klappetuis eine deutliche Knickfalte ab, wie sie durch ein Gelenk oder Ähnliches sicher hätte vermieden werden können. Zudem schließt die Hülle nicht komplett und der Deckel liegt nicht vollständig auf dem Bildschirm auf.

HTC Hard Shel with Cover - Verpackung HTC Hard Shel with Cover - Draufsicht

HTC Hard Shel with Cover - Draufsicht HTC Hard Shel with Cover - Rückseite

Zudem müssen wir leider vermerken, dass es sogar einen Funktionsverlust gibt. Dieser bezieht sich jedoch nicht auf die Kameraleuchte, die beispielswiese bei zahlreichen iPhone-Hüllen durch überstehende Enden reflektiert wird. Es handelt sich um die Status-LED, die im oberen Lautsprecher das Eintreffen von E-Mails, Nachrichten und vielen weitere Benachrichtigungen signalisiert. Diese LED wird leider verdeckt, ebenso wie ein Teil der beiden Stereo-Lautsprecher selbst. Ansonsten wirkt die Hülle sehr passend, verfügt sogar über eine Standfunktion durch welche sogar Filme geguckt werden können, jedoch ist der hohe Preis nicht ganz gerechtfertigt.

HTC Hard Shel with Cover - Detail HTC Hard Shel with Cover - Detail

Car Mic V100

Mit dem KFZ-Lautsprecher kann eine Verbindung über Bluetooth aufgenommen werden, was sich gerade für Vieltelefonierer lohnt, deren Auto nicht über eine integrierte Freisprechfunktion verfügt, welche oftmals nicht im Listenpreis enthalten ist. Für knapp 50 Euro lässt sich dies dank HTC erfolgreich nachrüsten. Das graue Quadrat sieht optisch schon einmal sehr gut aus und scheint auch durchaus funktional zu sein: Durch verschiedene Onboard-Tasten lässt sich das Gerät bedienen und dank eines Clips auf der Rückseite am Spiegel, Lenkrad oder am Anschnallgurt befestigen. Feedback erhält der Benutzer durch eine LED hinter dem Lautsprecherschutz und einige kurze Sounds, die dem Gerät entfliehen. Für längere Autofahrten kann der Akku durch einen Ladevorgang während der Reise entlastet werden, was der mitgelieferte KFZ-Anschluss samt USB-Kabel für den Zigarettenanzünder ermöglicht.

HTC Car Mic - Lieferumfang HTC Car Mic - Draufsicht

HTC Car Mic - Lieferumfang HTC Car Mic - Draufsicht

Anzeige:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Luca Höveler

Luca Höveler

...ist nun seit vier Jahren als Redakteur auf ehrenamtlicher Basis bei Allround-PC.com tätig und studiert Technisches Management und Marketing an der Hochschule Hamm-Lippstadt. In seiner Freizeit beschäftigt er sich mit zahlreichen Sportarten, wobei das Schwimmen unter besonderem Fokus steht.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten