Videotest: Asus ROG Swift PG348Q Gaming-Monitor

Krasser Monitor, krasseres Design

Geschrieben von Robin Cromberg am 04.04.2016.

Asus ROG Swift PG348Q Startbild

Ein Blick genügt, um zu erkennen, wieso der Ultrawide Curved Gaming-Monitor Asus ROG Swift PG348Q mit dem CES Innovation Award 2016 ausgezeichnet wurde. In unserem Videotest zeigen wir euch, was es mit dem Gaming-Monstrum noch auf sich hat.





Technische Daten

Bildformat 21:9
Bildschirmdiagonale 34 Zoll
Auflösung 3440 x 1440 Pixel (Ultra WQHD)
Panel IPS
Bildwiederholfrequenz 100 Hz
Reaktionszeit 5 ms (Grau zu Grau)
max. Helligkeit 300 cd/m²
Kontrastverhältnis 1.000:1
Displayfarben 1073,7 Mio (10bit)
max. Blickwinkel 178° Horizontal / 178° Vertikal
Verstellbarkeit Höhenverstellbar, Tiltfunktion, Schwenkfunktion
E/A-Schnittstellen 1x HDMI, 1x DP, 4x USB 3.0, 1x Kopfhöreranschluss
Preis
~1.440 Euro

Lieferumfang

  • Asus ROG Swift PG348Q Gaming-Monitor
  • Bedienungsanleitung
  • Netzteil
  • DP-Kabel
  • HDMI-Kabel
  • USB-3.0-Kabel

Technik & Bildqualität

Der Asus ROG Swift PG348Q Gaming-Monitor ist mit einem IPS-Panel ausgestattet, das mit 3.440 x 1.440 Bildpunkten auflöst. Durch das breite 21:9-Format steht dem Anwender viel Platz zur Verfügung und Kinofilme werden ohne störende Balken am oberen und unteren Bildrand angezeigt. Beim Spielen kommt das 21:9-Format ebenfalls positiv zum Tragen, insbesondere in Kombination mit dem gekrümmten Bildschirm. Asus gibt eine Helligkeit von 300 cd/m² an, die auch eingehalten wird. Wir haben einen durchschnittlichen Wert von 303 cd/m² ermittelt. Allerdings fällt auf, dass der obere Bereich etwas geringer ausgeleuchtet ist, was uns im Alltag jedoch nicht störend aufgefallen ist.

Asus ROG Swift PG348Q - Frontansicht Asus ROG Swift PG348Q - Rückseite

Der Asus ROG Swift PG348Q macht sowohl von vorne als auch von hinten eine gute Figur und bietet eine sehr gute Bildqualität

Insgesamt weiß die Bildwiedergabe mit den typischen IPS-Eigenschaften zu glänzen: Die Farben wirken kräftig und satt und verwaschen bei seitlicher Betrachtung nicht. Beim Spielen kann der Asus ROG Swift PG348Q Gaming-Monitor dann so richtig auftrumpfen. Dank einer Bildwiederholfrequenz von 100 Hertz wirkt das Bild in Kombination mit G-Sync extrem flüssig. Mit einer Reaktionszeit von 5 Millisekunden (Grau zu Grau) arbeitet das Panel schnell genug und lässt keine Schlieren erkennen. Eine nette Dreingabe sind die Gameplus-Technologie getauften Zusatzfunktionen, bei denen sich beispielsweise ein Fadenkreuz oder eine FPS-Anzeige einblenden lassen. Wenn es etwas zu bemängeln gibt, dann ein leichtes IPS-Glühen, das sich in den unteren Randbereichen bemerkbar macht. Uns ist dieses kleine Manko allerdings nur bei sehr dunklen Szenen aufgefallen. Ansonsten wird der Asus ROG Swift PG348Q seinen Gaming-Ansprüchen mehr als gerecht und überzeugt auf ganzer Linie.

Asus ROG Swift PG348Q Video

Fazit

Bereits ausgeschaltet gibt das extravagante Design des Asus ROG Swift PG348Q einen guten Vorgeschmack auf die allgemeine Qualität des Gaming-Monitors: Bei einem Ultrawide Curved IPS-Display mit Ultra WQHD Auflösung bleiben kaum noch Wünsche übrig. Zudem ist das Gaming-Monstrum dank Bildwiederholrate von bis zu 100 Hz und Nvidia G-Sync-Unterstützung bestens für flüssige Gaming-Action gewappnet. Die Bedienung über den OSD-Joystick geht leicht von der Hand, die Lage der Tasten stellt sich als ein wenig unpraktisch heraus. Besonders cool ist die Iron-Man-ähnliche LED-Beleuchtung unterhalb des Standfußes. Wem dies jedoch zu viel des Guten ist, der kann diese ganz einfach deaktivieren. Einen weiteren Pluspunkt kann Asus für die Möglichkeiten des Kabelmanagements einfahren, zudem lassen sich die Anschlüsse unter einer schicken Abdeckung verbergen. Alle diese Funktionen in einem Monitor schlagen sich letztendlich auch im Preis nieder: rund 1.440 Euro werden für den Asus ROG Swift PG348Q fällig.

award_empf_ASUS_ROG_Swift_PG348Q-k

Pro Contra
  • spektakuläres Design
  • OSD-Bedienung per Tasten
  • Ultrawide, Curved IPS-Panel und WQHD-Auflösung
  •  Standfuß nimmt viel Platz ein
  • OSD-Bedienung per Joystick
  •  leichtes IPS-Glühen
  • Kabelmanagement
 
  • G-Sync
 
  • Bildmodi und Blaulichtfilter
 

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Robin Cromberg

Robin Cromberg

... studiert Asienwissenschaften an der Universität Bonn und ist als Redakteur hauptsächlich für das Ressort der Gaming-Peripherie von Allround-PC.com zuständig. Zwischen Roundup-Tests zu neuesten Gaming-Tastaturen und Co. testet er für APC außerdem Smartphones, Notebooks oder Gadgets wie Bluetooth-Speaker.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten