Wissen: Die Festplatte partitionieren

Geschrieben von Marcel Schreiter am 30.01.2002.

News Bild

Die Festplatten werden immer größer. So sind 80GB keine Seltenheit mehr. Derzeit gibt es sogar Modelle die ca. 250GB, oder sogar noch mehr Speicher fassen können. Wie Festplatten richtig partitioniert werden, verraten wir in diesem Artikel.

Einleitung

Um dieser Datenmenge Herr zu werden, gibt es die Möglichkeit viele verschiedene Ordner zu erstellen oder zusätzliche Laufwerke mit Hilfe von „Fdisk“ im MS-Dos Modus oder mit verschiedenen Programmen wie z.B. Power Quest Partition Magic zu erstellen. Des Weiteren möchte ich auf folgendes hinweisen:

  • 1.Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden aller Art
  • 2.Alle Angaben sind ohne Gewähr!
  • 3.Anwendung geschieht auf eigene Gefahr!
  • 4.Wichtige Daten können verloren gehen!

Eine 80GB Festplatte kann man z.B. folgendermaßen unterteilen:

C:D:E:F:
WindowsProgrammeSpieleMultimedia
10GB10GB20GB40GB

So eine Untertitlung verhilft zur Übersicht und spart somit auch viel Zeit.

Wenn sie eine neue Festplatte gekauft haben empfehle ich diese mit dem Programm Fdisk zu unterteilen, da dieses Programm bei den Vorgängen alle bereits vorhandenen Daten auf dem Datenträger löscht. Bitte achten sie darauf, dass Sie eine aktuelle Bootdiskette besitzen von dieser aus sie dann Fdsik starten da die älteren Versionen nur Festplatten bis 60GB Größe verwalten können. Einen Patch gibt es u.a. auch bei Microsoft.

Möchten Sie eine Festplatte unterteilen, auf der bereits Daten vorhanden sind und diese nicht verloren gehen sollten dann verwenden sie Programme, wie z.B. Partiton Magic.

Raid User sollten grundsätzlich nur mit Programmen, wie z.B. Partition Magic arbeiten.

Alle Programme arbeiten nach dem gleichen Prinzip. Bild 1 zeigt eine normale Festplatte die nicht unterteilt wurde. Bild 2 hingegen zeigt eine unterteilte Festplatte mit insgesamt drei Laufwerken. Der gesamte Speicherplatz ändert sich durch eine Partitionierung natürlich nicht.

Partitionieren mit Fdisk

Zunächst einmal möchte ich auf das Programm Fdisk eingehen, welches Sie auf jeder Startdiskette finden.
Geben sie fdisk ein und bestätigen sie mit enter. Das Programm wird nun von der Diskette geladen. Aktivieren sie die Unterstützung mit der Taste j.
Nun gelangen Sie in ein Menü wo sie auswählen können, wie sie weiter vorgehen möchten.
Diesmal möchte ich wieder auf unser Beispiel mit der 80GB Festplatte eingehen und dieses anhand von Fdisk Schritt für Schritt erklären.

Die Festplatte wollen wir in 4 verschiedene Partitionen unterteilen.
Also wählen sie den Menüpunkt 1 und dann wieder die Nummer 1, um eine primäre Partition zu erstellen. Jetzt wird die Festplatte geprüft. Dann erscheint eine Abfrage, ob sie den gesamten Speicherplatz für eine Partition nutzen möchten. Da sie ja mehrere Partitionen erstellen möchten wählen sie n für nein und geben danach die gewünschte Größe ein, in diesem Fall 5GB also 5120.

1 KByte = 1024 Byte
1 MByte = 1024 KByte
1 GByte = 1024 MByte

Bestätigen sie mit enter. Nun gelangen sie wieder in das Hauptmenü. Da sie eine weitere Partition erstellen möchten, wählen sie nochmals 1 aus. Im weiteren Menü wählen sie Nummer 2. Die Festplatte wird wieder geprüft und wieder werden sie gefragt, ob die den gesamten Speicherplatz für diese Partition nutzen wollen. Da dies eine erweiterte Partition ist und daraus die weiteren Partitionen, also logischen Laufwerke erstellt werden, müssen sie in diesem Fall mit j bestätigen. [Siehe Bild 2].
Nun werden sie gefragt, ob sie logische Laufwerke erstellen möchten. Dies bestätigen sie mit j. Nun müssen sie wieder die gewünschte Größe angeben, für D: sind das 15GB. Danach gelangen sie wieder in das Hauptmenü. Um weitere logische Laufwerke zu erstellen, also E: und F: wählen sie Nummer 1 und dann Nummer 3 aus.
Wenn Sie alle Laufwerke erstellt haben, müssen sie eine Hauptpartition bzw. eine aktive Partiton festlegen. Wählen sie dazu das Laufwerk C: aus.
Sollten sie sich einmal vertan haben mit der Größe können sie unter dem Menüpunkt 3 alle Vorgänge wieder rückgängig machen.
Im Hauptmenü im Punkt 4 erhalten sie die derzeitige Unterteilung der Festplatte.

Nun können sie das Programm mit Esc verlassen. Jetzt müssen sie jede Partition einzeln formatieren, um ein Betriebssystem installieren zu können und um die restlichen Partitionen nutzen zu können.

Partitionieren mit Partition Magic

In diesem Programm verfahren sie nach dem selben Schema wie in Bild 2 angegeben, nur dass sie hier in einer Windows Oberfläche arbeiten können und sie danach die Partitionen nicht mehr extra formatieren müssen. Auch können sie bequem bereits vorhandene Partitionen vergrößern bzw. verkleinern, ohne dass ihnen Daten verloren gehen. Klicken sie dazu einfach in das grafische Menü und geben dann die Größe ein.
Weitere Benutzerhinweise finden sie in ihrer Bedienungsanleitung.

Anzeige:

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten