Wissen: Computer mit Teamviewer fernsteuern

Geschrieben von Robert McHardy am 16.09.2014.

Teamviewer Logo

Mit dem Programm Teamviewer ist es ein leichtes den eigenen Computer fernzusteuern oder bei Problemen einen Freund, der sich damit auskennt, den Computer aus der Ferne begutachten zu lassen. In diesem Artikel erklären wir, wie sie das erreichen können.





Teamviewer installieren und einrichten

Als erstes muss Teamviewer, in der für deinen Computer passenden Version, heruntergeladen werden. Sämtliche Downloads, darunter auch Apps für Android, iOS und Windows Phone, finden sich auf der offiziellen Teamviewer Webseite (Zu den Downloads). Bei der Installation des Programms kannst du dich entscheiden, ob du Teamviewer nur einmal nutzen möchten („Nur starten“) oder ob du das Programm öfter brauchst („Installieren“). Wenn du dich für „Nur starten“ entscheidest, dann wird kein Registry-Eintrag erzeugt und es werden keine Dateien installiert. Bei der Nutzungsart sollte „privat / nicht kommerziell“ gewählt werden.

Teamviewer Oberfläche

Nachdem das Programm nun gestartet wurde, werden (Sender) eine ID und ein Passwort angezeigt. Diese beiden Daten dürfen nur an den anderen Nutzer (Empfänger) übermittelt werden, der deinen Computer fernsteuern soll. Wenn du deinen Computer selbst, von einem anderen Computer, fernsteuern willst, musst du die ID des Senders eintragen. Nach einem Klick auf  „Mit dem Partner verbinden“ sollte das Programm das Passwort des Senders abfragen. 

Den Computer fernsteuern

Nun steht die Verbindung zwischen Sender- und Empfänger-Computer und die Fernwartung ist möglich. Zu beachten ist, dass der Sender die Verbindung jederzeit durch das Schließen des Teamviewer-Programms beenden kann. Der Empfänger hat nun die Möglichkeit sämtliche Programme auf dem Sender-PC auszuführen oder dessen Dateien zu durchstöbern, dabei bleibt allerdings der Desktop-Hintergrund geschwärzt, um die Privatsphäre zu schützen. Über die Teamviewer-Taskleiste am oberen Bildschirmrand lassen sich weitere Einstellungen vornehmen, welche sich unter „Aktionen“ finden lassen.

Teamviewer Login

Mit der Option „Richtungswechsel“ wird beispielsweise der Sender zum Empfänger und umgekehrt, das heißt nun ist der andere Computer der ferngesteuerte. Über die Option „Entfernte Eingaben sperren“ wird verhindert, dass der Sender Kontrolle über seinen Computer hat, nur noch der Empfänger kann ihn steuern. Außerdem gibt es weitere Features (Unter Audio/Video), die es ermöglichen, dass der Empfänger und Sender einen Chat, eine Webcam-Session oder eine Audio-Übertragung starten können. Außerdem können Dateien übertragen oder die Teamviewer-Session aufgezeichnet werden. 

Teamviewer Verbindung

Teamviewer stellt somit eine einfache Lösung dar, um seinen eigenen PC aus der Ferne zu kontrollieren oder beispielsweise als unerfahrener PC-Nutzer einen seiner Freunde Zugriff auf den Rechner zu gewähren, damit dieser bei Problemen behilflich sein kann.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten