Abmahnungen bei Streaming-Angeboten

Geschrieben von Jan Koch am 11.12.2013.

standard_avatar_apc

In den letzten Tagen häufen sich die Meldungen über Abmahnungen, die unter anderem an Redtube-Nutzer versendet worden sind. Demnach sollen die betroffenen Nutzer auf der Porno-Streaming-Seite Redtube geschütztes Material angesehen haben und sollen eine Gebühr von 250 Euro an die Kanzlei U+C entrichten.

Das Thema Abmahnungen bei urhebergeschütztem Material ist nicht neu. Doch jetzt wurden erstmals Benutzer einer Streaming-Webseite abgemahnt, obwohl es hierzu weder Gesetze noch Urteile gibt, die das Streamen von Filmen oder Musik verbieten. Die abgemahnten Benutzer werden aufgefordert eine Gebühr in Höhe von 250 Euro an die Kanzlei U+C zu zahlen, um sich von ihrem Fehlverhalten „freizukaufen“.  

Momentan steht noch nicht genau fest wie die abmahnende Kanzlei an die einzelnen Daten der Benutzer gelangt sein könnte. Eine Möglichkeit wäre, dass die entsprechenden Filme über einen weiteren Server auf der betroffenen Videoplattform eingebunden wurden und die IP-Adresse sowie Anschlusskennung des Benutzers beim Aufruf des Videos auf dem weiteren Server gespeichert werden. Nach übereinstimmenden Informationen soll die Kanzlei U+C mit Hilfe der IP-Adresse und der Anschlusskennung der betroffenen Nutzer vor dem Landgericht Köln die Auskunft der Benutzerdaten vom Internet-Provider der abgemahnten Benutzer erhalten haben.  

Konsequenzen für andere Video-Portale?

Wenn sich die neue Abmahnpraxis als Erfolg herausstellt und von den Gerichten anerkannt wird, könnten weitere Videoportale wie Youtube in Gefahr geraten. Zwar sind die Betreiber dieser Videoportale für die Inhalte ihrer Nutzer verantwortlich, allerdings ist davon auszugehen, dass Rechteinhaber die deutschen Nutzer versuchen zu belangen.

Dieser unsichere Zustand könnte dazu führen das sich viele Benutzer von den großen Portalen wie Youtube verabschieden, weil jeder Aufruf des Videoportals zu einer potentiellen Abmahnung führen könnte.  Somit würden vermutlich viele selbstgedrehte Videos, Lets Plays und andere Inhalte ganz aus dem Internet verschwinden. 

Trackback von deiner Website.

Jan Koch

Jan Koch

... ist zur Zeit Azubi im Bereich Fachinformatik für Anwendungsentwicklung und bloggt in der Freizeit als neuster Redakteur bei Allround-PC.com. Neben dem Bloggen unternimmt er viel mit Freunden, macht Fotos und spielt auch gerne am Computer oder der Konsole.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten