ASUS stellt die GTX 780 Poseidon vor

Geschrieben von Robert McHardy am 23.12.2013.

ASUS Logo

Mit steigender Leistung von Grafikkarten produzieren diese auch mehr Abwärme und die Kühlung wird immer aufwendiger und auch lauter, mit der ASUS ROG GTX 780 Poseidon will der Hersteller nun dieses Problem lösen und das Beste aus der Welt der Luft- und Wasserkühler kombinieren.

Der Kühlkörper der GTX 780 Poseidon stellt nämlich mitnichten einen herkömmlichen Luftkühler dar, sondern vielmehr einen komplexen Hybriden. Die GPU ist von ASUS DirectCU H2O Vapor Chamber bedeckt, so wird die Wärme via Heatpipes an die Kühllamellen weitergegeben und mit den zwei verbauten Axial-Lüftern abgeführt. Außerdem kann die Grafikkarte in einen bestehenden Wasserkühlungs-Kreislauf eingebunden werden, sodass die Wärme an einen Radiator abgegeben werden kann.

ASUS gibt dabei an, dass der Kühler unter der Verwendung von Luft bis zu 7° respektive mit Wasser ganze 24° besser als der Referenz-Kühler der GTX 780 kühlt. Dank dieser verbesserten Kühlleistung kann die ASUS GTX 780 Poseidon mit einer Taktrate von 954 Megahertz und einem Boost-Takt von 1006 Megahertz arbeiten und bietet so etwa 10% mehr Leistung als eine normale GTX 780.

ASUS ROG GTX 780 Poseidon

Um weitere Leistungsgewinne durch Übertakten zu gewährleisten verbaut ASUS eine hochwertige Stromversorgung mit zehn Phasen, welche zusätzlich eine deutlich höhere Lebenserwartung besitzt. Die ASUS GTX 780 Poseidon ist ab Januar 2014 zu einem Preis von 570,- Euro auf dem Markt erhältlich.

Tags:, , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten