Die zehn größten Gefahren im Internet

Geschrieben von Christian Ludwig am 06.02.2013.

BITKOM Logo

Die Firma BITKOM stellt im Rahmen eines Rankings die wahrscheinlich 10 größten Gefahren im Internet vor. Angeführt wird diese Liste von den Drive-by-Downloads mit dem wahrscheinlich höchsten Schadenspotenzial, über Würmer, welche sich von selbst im Internet verbreiten.

Die Firma BITKOM warnt vor immer raffinierteren Cybergangstern und schlüsselt die zehn größten Gefahren auf. Angeführt von Drive-by-Downloads, welche bei manipulierten Websites Sicherheitslücken von Browsern nutzen haben mittlerweile die E-Mail als Virenverteiler abgelöst. Danach folgen Trojaner/Würmer, welche als Klassiker der Schadsoftware gelten. Hiernach kommen schon die bekannten Attacken auf Datenbanken und Websites, sowie die Viren-Baukästen, welche eine individuelle Schadsoftware ermöglichen.

 

Auf der Liste von BITKOM folgen dann Botnetze, diese sind ein Zusammenschluss von mehreren Rechnern im Internet. Diese werden für massenhafte Nachfragen genutzt um Server lahm zu legen, auch Denial-of-Service genannt. Weitere Gefahren sind der Datenklau durch eingeschleuste Schadsoftware, die Rogueware/Scareware, welche eine Infektion des betroffen Rechners meldet. Diese soll dann gegen Bezahlung gelöst werden. Und das letzte, und doch wohl bekannteste ist immer noch Spam, es ist allerdings das einzige Cybercrime-Phänomen, welches tendenziell abnimmt.

Abschließend bleibt zusagen, das die jeweilig aktuellste Software im Browser und der genutzten Plugins wie Flash, Java und Adobe Reader.

Tags:

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten