Intel Edison auf der CES 2014 vorgestellt

Geschrieben von Robert McHardy am 07.01.2014.

Intel Logo

Im Rahmen der CES 2014 präsentierte Intel heute Edison, dabei handelt es sich einen Computer im SD-Karten Format. Der Edison soll das „Internet of Things“ ermöglichen und in sogenannten „wearables“, also beispielsweise Kleidung, verbaut werden. Dabei wird ein Einsatzgebiet des Mini-Computers die Erfassung und Verarbeitung von Sensoren-Daten sein.

Im Inneren des Edison arbeitet ein Intel Quark mit zwei Kernen sowie LPDDR2 und Flash-Speicher in unbekannten Mengen. Die Intel Quark Prozessoren wurden auf der IDF 2013 vorgestellt und bieten die gleiche Rechenleistung wie ein Intel Atom Prozessor bei fünf mal weniger Transistoren und einem zehn mal geringeren Stromverbrauch. Zur Verbindung mit anderen Geräten stehen dem Edison WLAN und Bluetooth zur Verfügung, während als Betriebssystem vorerst Linux zum Einsatz kommt.

Die Einsatz-Zwecke des Edison sind vielfältig und schwer zu erfassen, allerdings soll auch aufgrund des Einsatzes von Linux der Open Source Gedanke hinter dem Projekt stehen. Weitere Informationen zur genauen Rechenleistung oder ersten konkreten Einsätzen von Edison sind noch nicht genannt worden.

Tags:, , , ,

Trackback von deiner Website.

Robert McHardy

hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten