Ein Paradoxon namens Flatrate

Sascha Pallenberg holt zum Rundumschlag aus

Geschrieben von Eva L. López am 21.05.2015.

standard_avatar_apc

Mit Flatrates stimmt etwas nicht, mit dem Internetzugang im Allgemeinen auch nicht. So oder so ähnlich lässt sich Pallenbergs Kommentar lesen. Der Journalist trifft zu Teilen den Nagel auf den Kopf.

„Wer zum Teufel hat sich eigentlich diesen Begriff ausgedacht? Flatrate!“, beginnt Pallenberg seinen Kommentar. Der Tenor ist klar. Da ist jemand unzufrieden und moechte seine Meinung kundtun. Dieser jemand ist einer der angesehensten und erfolgreichsten Techblogger aus Deutschland. Sascha Pallenberg, 44 Jahre alt, nutzt seinen eigenen Blog MobileGeeks als Sprachrohr, um auf einen mobilen Missstand in Deutschland hinzuweisen. Der gebürtige Dortmunder lebt nach einem Zwischenstopp in den USA mittlerweile in Taiwan. Ein gewisses Maß an Expertise kann man ihn anrechnen, er kann die unterschiedliche Lage der Länder vergleichen.

Dass Deutschland rund um das Thema Internet keine weltweite Vorreiterrolle annimmt, ist herkömmlich bekannt. Und auch, dass Taiwan in dieser Hinsicht eher für das Gegenteil steht. Die Deutlichkeit, mit der Pallenberg den Kontrast zwischen den beiden Ländern aufarbeitet, ist allerdings überraschend. Eine Flatrate in Deutschland für mobiles Datenvolumen ist in der Regel begrenzt auf ein, auf zwei auf 5 fünf Gigabyte – ein Paradoxon. In Taiwan hält die Verpackung sein inhaltliches Versprechen. Flatrates stehen für unbegrenztes Datenvolumen, in Pallenbergs Fall rund 30 Gigabyte im April.

Der Blogger nennt die deutsche Handhabe Etikettenschwindel, kritisiert zudem die Datenübertragungsgeschwindigkeit. Er ruft daher die Politik zum Handeln auf. “Was in Asphalt planiert werden kann, das kann man auch im Digitalen auf den Weg bringen“, schlägt er die Brücke zu Infrastruktur. Dabei fordert Pallenberg nicht nur eine Verbesserung der momentanen Lage im Sinne der Verbraucher und Wirtschaft, sondern fordert, dass Deutschland selbst eine Vorreiterrolle einnehmen sollte. Kostenloser Breitbandanschluss inklusive.



Quelle : Mobilegeeks

Trackback von deiner Website.

Eva L. López

Eva L. López

ist Technikjournalistin und die erste weibliche Redakteurin bei Allround-PC. Derzeit macht sie ihren Master in Datenjournalismus in den Niederlanden. Überhaupt, sie sucht immer wieder das Abenteuer im Ausland. Ihre Neugierde verdankt sie auch den großen Ansporn, als Journalistin zu arbeiten. Dabei beschäftigen sie nicht nur Technik, sondern auch die Auswirkungen auf Politik und Gesellschaft.

Kommentare (1)

  • Werner45

    |

    Da hat aber die Schreibe eine sehr Deutschland wohlwollende Formulierung gewählt: „Deutschland …keine weltweite Vorreiterrolle“. In der WELT steht heute, dass D in Europa die zweitschlechteste mobile Datenversorgung „sicherstellt“. Tja, wenn’s nicht noch den Maschinenbau nebst Autos gäbe würde mir zu dem Land fast nichts mehr einfallen. Nur Pleiten Pech und Pannen. Wann wird der BER fertig, bis dahin ist selbst mein Grabstein schon wieder abgerissen. Die Liste der Verfehlungen ließe sich beliebig fortführen.

    Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten