Honor 7 mit Aluminium-Gehäuse vorgestellt

Neues Flaggschiff erscheint mit 20-Megapixel-Kamera & Fingerabdrucksensor

Geschrieben von Niklas Ludwig am 01.07.2015.

Honor Logo

Die Tochtermarke von Huawei hat ihr neustes Flaggschiff vorgestellt. Dieses hört auf den Namen Honor 7 und erscheint in einem Aluminium-Gehäuse, das gewisse Parallelen zum Huawei Ascend Mate 7 aufweist.

Honor vereint in seinen Smartphones aktuelle Technik zu einem geringen Preis, was uns bereits beim Honor 6 Plus überzeugen konnte. Der Nachfolger kriegt ein Full HD-Display spendiert, das 5,2 Zoll in der Diagonalen misst. Das Gehäuse besteht Aluminium und erinnert stark an das Huawei Ascend Mate 7. Von diesem dürfte auch der rückseitig angebrachte Fingerabdrucksensor stammen. Über diesen sitzt die 20-Megapixel-Kamera, die einen Sony IMX230-Sensor besitzt, und äußerlich an die Kamera des HTC One M9 erinnert. Mit einer Blendenzahl von F/2.0 sollten auch bei schlechten Lichtbedingungen brauchbare Resultate entstehen, was unser Test noch zeigen muss. Die Abmessungen des Smartphones betragen 143,2 x 71,9 x 8,5 Millimeter bei einem Gewicht von 157 Gramm.

Honor 7Das Honor 7 erhält ein Aluminium-Gehäuse (Bildquelle: GizChina.com)

Als Prozessor kommt wie erwartet ein Modell der Marke HiSilicon zum Einsatz, genauer gesagt der Kirin 935 Octa-Core. Dieser teilt sich auf in vier ARM Cortex-A53-Kerne á 1,5 Gigahertz und vier Cortex-A53e-Kerne á 2,2 GHz. Eine Mali T628-Grafikeinheit beschleunigt 3D-Anwendungen und kann zusammen mit dem Prozessor auf drei Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Dateien lassen sich auf einem wahlweise 16 oder 64 GB großen Flashspeicher ablegen. Über den integrierten microSD-Kartenleser kann der Speicher problemlos um weitere 128 GB vergrößert werden. Damit dem Honor 7 nicht zu schnell die Puste ausgeht, verbaut Honor einen 3.100 mAh starken Akku, der sich in 85 Minuten komplett aufladen lassen soll.

Android 5.0 dient als Unterbau und wird optisch und funktionell durch die EMUI-Benutzeroberfläche in der Version 3.1 ergänzt. Das Honor 7 funkt bis ins LTE-Netz und unterstützt WLAN 802.11 a/b/g/n/ac sowie Bluetooth 4.1 und NFC. In China wird es das Honor 7 mit 16 GB und Dual-SIM-Funktion für umgerechnet 320 Euro oder als 64-GB-Version, ebenfalls mit Dual-SIM-Funktion für umgerechnet 360 Euro ab dem 7. Juli zu kaufen geben. Wann es das Smartphone in den deutschen Handel schafft ist noch nicht bekannt.



Quelle : GizChina.com

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten