LG G4 offiziell in New York vorgestellt

Geschrieben von Niklas Ludwig am 28.04.2015.

LG Logo

LG stellt in New York das G4 offiziell der Weltöffentlichkeit vor. Das neue Flaggschiff ist mit einem Snapdragon 808-Prozessor ausgestattet und soll dank IPS Quantum-Display eine nie dagewesene Bildqualität bieten. Die Kamera soll dank zahlreicher Verbesserungen selbst für professionelle Nutzer geeignet sein.

LG hat beim G4 großen Wert auf das Design gelegt. Durch eine leichte Krümmung soll das Smartphone nicht nur besser in der Hand liegen, sondern auch bei Stürzen Widerstandsfähiger sein. Das Gehäuse besteht abermals aus Kunststoff, wobei die Rückseite auf Wunsch auch in Echtlederoptik daherkommt, wodurch das LG G4 deutlich an Wertigkeit gewinnt. Der 5,5 Zoll große Bildschirm ist mit der IPS Quantum-Technologie ausgestattet, weshalb im Vergleich zu normalen IPS-Panels die Helligkeit bis zu 25 Prozent heller und der Kontrast um bis zu 50 Prozent höher ausfallen soll. An der Auflösung hat LG im Gegensatz zum G3 hingegen nicht geschraubt, der Bildschirm löst somit weiterhin mit 2.560 x 1.440 Pixel auf.

LG G4 - Ceramic

Genügend Leistung wird von einem Sechskern-Prozessor parat gestellt, der aus dem Hause Qualcomm stammt. Der Snapdragon 808 getaufte Prozessor ist 64 Bit fähig und kann auf drei Gigabyte Arbeitsspeicher zurückgreifen. Fotos und Videos lassen sich auf dem 32 GB großen internen Speicher sichern, der mittels microSD-Karte um weitere 128 GB aufgestockt werden kann. Lange Laufzeiten verspricht LG durch einen austauschbaren Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh. Weiteres Hauptaugenmerk liegt auf der Kamera, deren Sensor mit 16 Megapixeln auflöst, und die durch eine F/1.8-Blende besonders viel Licht einfangen soll. LG verspricht bis zu 80 Prozent mehr Lichtausbeute und einen 40 Prozent größeren Sensor. Der Laserfokus soll Motive in 0,267 Sekunden scharfstellen und die Kamera in nur 0,6 Sekunden startbereit sein. Wem der Automatikmodus zu wenige Einstellmöglichkeiten bietet, kann in den manuellen Modus des LG G4 wechseln: Fortan lassen sich Blende, Verschlusszeit und Weißabgleich manuell einstellen und Fotos auf Wunsch auch im RAW-Format abspeichern. Um ein Verwackeln der Bilder zu verhindern, wurde dem optischen Bildstabilisator eine weitere Achse hinzugefügt, wodurch er über insgesamt drei Achsen verfügt.

 LG G4 - Farbübersicht

Hinsichtlich der Konnektivität werden alle aktuellen Standards unterstützt. Zu diesen zählen Bluetooth 4.1, NFC, WLAN 802.11 a/b/g/n/ac und LTE. Das LG G4 läuft mit Android 5.1 (Lollipop) und ist der UX 4.0-Benutzeroberfläche ausgestattet. Wann und zu welchen Preisen das Smartphone in Deutschland erscheint ist noch nicht bekannt. LG gibt lediglich an, dass das G4 ab nächster Woche in 180 Ländern verfügbar sein wird.

Tags:, , ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten