Die Umstellung auf DVB-T2 HD kommt Ende März

Überprüft eure Fernseher und vermeidet einen schwarzen Display

Geschrieben von Marina Ebert am 30.11.2016.

dvb-t2-logo

Schon lange wird in den Medien angekündigt, dass der klassische Fernsehempfang über DVB-T bald wegfallen wird. Im März ist es soweit und das neue DVB-T2 HD kommt zum Einsatz. Ob ihr betroffen seid und was ihr beachten müsst, erfahrt ihr hier.

Am 29. März 2017 wird der Fernsehempfang über DVB-T abgeschaltet. Denn DVB-T2 HD soll nun auch über Antenne die Sender in HD-Auflösung nach Hause bringen. Wenn ihr eure Fernsehsender über Satellit oder Kabel empfangt, seid ihr nicht betroffen. Solltet ihr aber noch über DVB-T Antennen eure Sender beziehen, gibt es einiges zu beachten. Eine Möglichkeit ist natürlich der Umstieg auf Kabel- oder Satellitenempfang. Wer aber beim Antennenempfang bleiben will, muss einen neuen Receiver kaufen, die alten DVB-T-Receiver sind nicht kompatibel mit DVB-T2. Manche neueren TV-Geräte verfügen über einen Schriftzug mit DVB-T2 HD, welcher anzeigt, dass diese Geräte schon kompatibel sind. Doch kostenfrei bleibt das Fernsehen dadurch nicht, denn ab Juli werden 5,75 Euro im Monat für die privaten Sender wie Prosieben, SAT 1 und RTL fällig. Die öffentlich-rechtlichen Sender, welche sich durch die GEZ finanzieren, bleiben weiterhin kostenlos. Streaminganbieter, wie zum Beispiel Netflix, sehen in der Umstellung eine Chance weitere Abos abzuschließen. Denn die Streaming-Dienste funktionieren nicht nur auf dem klassischen Fernseher sondern sind auch mobil auf Smartphones und Tablets verfügbar.



Quelle : n-tv.de

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • Aaron

    |

    Mein Fernseher kann schon DVB-T2 🙂

    Evtl. werde ich mal reinschauen, wie die Qualität bei uns so ist, mit DVB-T haben wir hier ganze 3 Sender meine ich.

    Nutze allerdings wenn überhaupt so oder so DVB-C.

    Streaming mit amazon, netflix und co ist immer noch das angenehmste 😀

    Antworten

    • Niklas Ludwig

      Niklas Ludwig

      |

      Oha, da scheinst du aber relativ ländlich zu leben, wenn du nur drei Sender hast, kann das sein?
      Du kannst dann ja mal berichten, wie es mit DVB-T2 ist.

      Aber an die Streaming-Dienste kommt tatsächlich niemand ran 🙂

      Antworten

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten