Intel Apollo Lake: Neue Atom E3900-Prozessoren vorgestellt

Intel präsentiert drei neue SoCs

Geschrieben von Niklas Ludwig am 25.10.2016.

Intel Logo

Apollo Lake ist der Codename von Intels neuen Atom-Prozessoren der E3900-Serie, die das Unternehmen jetzt offiziell vorgestellt hat. Die Prozessoren sind primär für das Internet der Dinge konzipiert und sollen unter anderem auch im Automotive-Bereich eingesetzt werden.

Bisher kamen die Atom-Prozessoren primär in Mobilgeräten zum Einsatz. Neben diesem Anwendungsgebiet sieht Intel sie zudem als einen Teil der eigenen Herangehensweise an das Internet der Dinge. Diesen teilt Intel in „Dinge“, das „Netzwerk“ und die „Cloud“ auf. Die Atom-Prozessoren sollen vor allem bei den „Dingen“, wie beispielsweise Mobilgeräten, Autos oder Überwachungskameras zum Einsatz kommen.

intel-apollo-lake-internet-der-dingeDie Intel Atom-Prozessoren sieht Intel als Teil seiner End-to-End Herangehensweise für das Internet der Dinge.

Zudem können sie auch in kleinen Servern, also dem „Netzwerk“, ihre Arbeit verrichten, wohingegen die Xeon-Prozessoren primär im „Netzwerk“ und der „Cloud“ ihre Bestimmung gefunden haben.

Fast dreimal mehr Grafikleistung

Im Vergleich zu der Vorgängergeneration sollen die Atom-Prozessoren der E3900 Serie die 1,7-fache Rechenleistung bieten und bei 3D-Anwendungen nahezu dreimal so schnell sein. Intel hat vorerst drei Prozessoren vorgestellt, von denen der Atom x5-E3930 das Einstiegsmodell darstellt.

intel-atom-e3900-technische-datenIntel hat vorerst drei neue Prozessoren der E3900-Serie vorgestellt.

Der Prozessor setzt sich aus zwei Rechenkernen á 1,8 Gigahertz zusammen. Die Grafikeinheit kann insgesamt 12 Ausführungseinheiten zurückgreifen und soll 106 GigaFLOPS erreichen. Werden sowohl die CPU als auch GPU komplett ausgelastet (was in der Praxis eher selten vorkommen dürfte) soll der Prozessor maximal 6,5 Watt verbrauchen.

Schnellste Variante benötigt maximal 12 Watt

Die nächstschnellere Version stellt der Intel Atom x5-E3940 dar, der über vier Rechenkerne verfügt, die jedoch genauso schnell takten wie das kleinere Modell. Auch die Anzahl der Ausführungseinheiten bleibt identisch, trotzdem soll die Grafikeinheit bis zu 115 GigaFLOPS erreichen. Der Energiebedarf beträgt laut Intel maximal 9,5 Watt. Das schnellste Modell ist der Intel Atom x7-E3950, dessen vier Kerne mit 2,0 GHz laufen. Zudem hat Intel die Anzahl der Ausführungseinheiten der GPU auf 18 Stück erhöht. Im extremsten Fall soll der Prozessor 12 Watt verbrauchen.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten