Microsoft stellt die Neuheiten von Windows 10 Creator und vieles mehr vor

Livestream unter dem Motto: „Imagine what you´ll do“

Geschrieben von Marina Ebert am 26.10.2016.

Microsoft Logo

Microsoft hat in einem Livestream die Neuheiten zum Betriebssystem Windows 10 vorgestellt. Wir haben die Informationen zum Windows 10 Creator Update, dem Surface Book i7 und dem Surface Studio PC für euch zusammengefasst.

Microsoft plant neue Funktionen für Windows 10, unter dem Motto: „Imagine what you´ll do“. Windows 10 Creator erscheint im Frühjahr nächsten Jahres kostenlos als Update für alle Windows 10-Geräte. Vor allem im Bereich 3D, Gaming und Virtual Reality soll sich einiges verändern. Durch die neue Software soll 3D für jeden ermöglicht werden, um die Kreativität jedes einzelnen zu fördern. So sollen 3D-Objekte mit normalen 2D-Bildern wie zum Beispiel Selfies gemixt werden, um einen neuen 3D-Bereich zu erschaffen. Dies soll einfach und intuitiv vonstatten gehen und das Ergebnis mit Freunden und Familie geteilt werden können, unter anderem auf Facebook.

Paint 3D soll das Programm für Kreative werden

Dazu können Objekte mit dem Smartphone oder Tablet gescannt und als 3D-Objekt gespeichert werden. Als Programm und App dafür soll Windows Paint 3D dienen. Hinzu kommt eine Plattform auf der Nutzer 3D-Objekte herunter- oder hochladen können. Diese lassen sich auch im 3D-Drucker direkt ausdrucken. Darin sind außerdem Objekte aus dem beliebten Spiel Minecraft zu finden. Die 3D-Objekte können außerdem in Microsofts Powerpoint Präsentationsprogramm benutzt werden. Dadurch sollen Vorträge lebendiger und leichter verständlich werden. Zudem besteht eine Verbindung zwischen der 3D-Wahrnehmung und der Augmentend-Reality-Brille Hololens von Microsoft. Damit lassen sich Hologramme im Raum platzieren und mit der Hololens-Brille wahrnehmen. Windows 10 Creator soll eine Mischung zwischen der echten Welt, 3D-Wahrnehmung und Virtual Reality erzeugen.

Gaming mit Windows 10 Creator

Zu den Virtual Reality-Partnern von Windows zählen HP, Dell, Lenovo, Asus und Acer. Vor allem im Gaming Bereich soll sich dadurch einiges verändern. Interaktionen mit dem Stream beim Spielen von XBox-Games werden möglich, indem Broadcast-Optionen im Streaming-Fenster angezeigt werden. Die neue Xbox One S wird schon vor dem Update über die neuen Funktionen verfügen. Preislich liegt sie bei 299 Dollar. Zudem können 4K-Videos gestreamt werden. Mit der Unterstützung von Dolby Atoms soll Xbox Live die beste Plattform für Gaming in 4K werden. Verfügbar wird das Update auf Windows 10 Creator im Frühjahr 2017 für alle Geräte auf denen Windows 10 installiert ist. Das Update ist kostenlos und bringt zahlreiche Neuerungen mit sich. 

Surface Book i7 vorgestellt

Zudem stellt Microsoft sein neues Surface Book i7 offiziell vor. Es soll die doppelte Leistung im Vergleich zum Vorgänger-Modell besitzen. Die Grafikdarstellung soll sich auch verbessert haben. Für die Leistung soll sich ein Intel i7-Prozessor verantwortlich zeichnen.

Microsoft Surface Book i/ (Screenshot: Allround-Pc)Das Surface Book i7 soll bis zu 16 Stunden ohne externe Stromzufuhr auskommen.

Zudem setzt Microsoft auf eine hohe Akkulaufzeit, die bis zu 16 Stunden betragen soll. Das bedeutet, es besitzt rund 30 Prozent mehr Akkulaufzeit als sein Vorgänger (zum Testbericht). Vorbestellt werden kann das Surface Book i7 ab heute und ab November wird es ausgeliefert werden. Preislich liegt es bei rund 2.400 Dollar.

Microsoft Surface Studio

Microsoft Surface Studio kommt als PC daher, der im Fuß des Displays untergebracht ist. Das Gehäuse besteht aus Aluminium und besitzt eine Displaydiagonale von 28 Zoll. Das Display ist nur 12,5 Millimeter dick und somit das weltweit dünnste LCD-Display in dieser Größe.

 

Microsoft Surface Studio (Screenshot: Allround-PC)Die Technik befindet sich beim Surface Studio im Standfuß.

Der Touchscreen stellt 13,5 Millionen Pixel dar und dazu setzt Microsoft auf einen Nvidia GeForce GPU. Beim Prozessor ist die Wahl auf einen Intel Core i7-Prozessor gefallen. Zum Speichern von Daten stehen 2 TByte interner Speicher zur Verfügung.

Microsoft Surface Studio (screenshot: Allround-Pc)

Als Zubehör kommt der Surface Pen wieder zum Einsatz, welchen wir schon vom älteren Surface Book kennen. Zudem bringt der Hersteller noch das Surface Dial auf den Markt, einen weiteren Controller für die Surface Produkte, welcher rund und unauffällig daher kommt.

Surface Dial (Screenshot: Allround-Pc) Benutzt wird er zum Zoomen, Scrollen und Navigieren über seine Touch-Oberfläche. Zudem lassen sich damit die Farben ändern und noch viele weitere Optionen stehen zur Verfügung. Vorbestellt werden kann das Surface Studio von Microsoft schon heute. Der Auslieferungstermin steht bisher noch nicht fest. Preislich liegt der Desktop-PC bei rund 3.000 Dollar.  

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten