Razer Blade Stealth Ultrabook mit Core Docking-Station vorgestellt

Externes Core-Gehäuse für Desktop-GPUs entfaltet Gaming-Power

Geschrieben von Niklas Ludwig am 11.01.2016.

razer-logo-neu

Razer hat auf der CES 2016 das Razer Blade Stealth Ultrabook vorgestellt. Dieses entfaltet seine Gaming-Power erst mit dem externen Razer Core-Gehäuse, das Platz für eine Desktop-GPU bietet, und mit dem Ultrabook verbunden wird.

Das Razer Blade Stealth Ultrabook besitzt einen 12,5 Zoll großen Bildschirmt. Die Auflösung beträgt wahlweise 2.560 x 1.440 oder 3.840 x 2.160 Bildpunkte. Bei beiden Auflösungen ist eine Touch-Eingabe über den Bildschirm möglich. Als Prozessor kommt ein Intel Core i7-6500U zum Einsatz, der über eine integrierte Grafiklösung in Form der Intel HD 520 verfügt. Der Arbeitsspeicher ist 8 GB groß wohingegen der Massenspeicher 128 oder 256 GB (WQHD-Modell) beziehungsweise 256 oder 512 GB (UHD-Modell) bietet.

Razer Blade Stealth - UltrabookAn Anschlüssen wird ein Thunderbolt 3-Port, zwei USB-3.0-Ports sowie ein HDMI 1.4b-Anschluss geboten. Ins Internet gelangt das Razer Blade Stealth über ein WLAN ac-Modul. Zudem können Geräte, wie beispielsweise Kopfhörer, kabellos via Bluetooth 4.1 mit dem Ultrabook verbunden werden. Das Razer Blade wird als WQHD-Modell 999 US-Dollar kosten. Für das UHD-Modell werden 1.599 US-Dollar fällig.

Da die interne Grafikeinheit nicht genügend Leistung für aktuelle Titel bietet, bietet Razer zusätzlich das Razer Core-Gehäuse an. Dieses wird in der ersten Jahreshälfte 2016 auf den Markt kommen und bietet Platz für Desktop-Grafikkarten, die maximal 310 × 152 × 44 Millimeter messen dürfen.

Razer Blade Stealth - Mit Core Gehäuse

Ein integriertes Netzteil mit 500 Watt Leistung versorgt die Grafikkarte mit Strom. Verbunden werden Ultrabook und Core-Gehäuse über den Thunderbolt 3-Anschluss. Neben der Grafikkarte bietet das Core-Gehäuse vier zusätzliche USB-3.0-Anschlüsse und einen Ethernet-Anschluss. Angaben zum Preis hat Razer bisher keine gemacht.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten