Samsung will die Produktion von OLED-Panels um 50 Prozent steigern

Wird Samsung bald Zulieferer von Apple?

Geschrieben von Marina Ebert am 24.06.2016.

samsung-logo-neu16

Samsung hat angekündigt die Produktion seiner OLED-Panels um rund 50 Prozent steigern zu wollen. Der Hersteller stellt neben Smartphones, Tablets und Co auch die Panels für zahlreiche Smartphones, wie zum Beispiel von HTC, Huawei, und Motorola, her. Zukünftig will Samsung wohl auch Apple beliefern.

Samsung soll sein Produktionsziel von rund 300 Millionen OLED-Panels auf weit über 500 Millionen steigern wollen. Die Investitionen dafür würden sich auf ungefähr sechs Milliarden Euro belaufen. Der Grund für die Steigerung der Produktion soll ein erweiterter Kundenstamm sein. Bisher belieferte Samsung Hersteller wie HTC, Huawei, Microsoft und Motorola mit seinen OLED-Smartphone-Panels. Jetzt scheint auch Apple mit seinem neuen iPhone 7, das im September 2017 vorgestellt werden soll, für Samsung als ein möglicher Kunde interessant zu sein. Apple wäre dann Samsungs größter Abnehmer von OLED-Panels.

LG stellt den größten Konkurrenten für Samsung in Sachen Panels dar. LG ist Markführer und der weltweit größte Hersteller in Sachen LC-Display. Bisher ist LG zudem auch der Zulieferer von Apple. Vor allem bei großen Displays wie bei TV-Geräten oder Monitoren liegt LG klar vorne. Daher scheint Samsung sich nun auf die kleinen Displays von Smartphones und Tablets zu fokussieren, denn LG Panels kommen bei Smartphones nur selten zum Einsatz. Wer dann das Panel für das iPhone 7 herstellen wird, werden wir spätestens im September erfahren.



Quelle : asia.nikkei.com

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2015 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten