ASUS stellt Strix und Turbo GTX 1080 Ti vor

1.708 MHz im OC-Modus

Geschrieben von Niklas Schäfer am 12.04.2017.

ASUS-Logo-neu

Asus Republic of Gamers (ROG) hat seine eigenen Grafikkarten auf Basis von Nvidias GeForce GTX 1080 Ti vorgestellt. Das Top-Modell ist die Strix GeForce GTX 1080 Ti OC, die nicht nur sehr viel Rechenleistung, sondern auch eine schicke Beleuchtung mitbringt.

Mit der Strix GeForce GTX 1080 Ti OC stellt Asus das Flaggschiff seiner Nvidia-Grafikkarten vor. Als Basis dient natürlich der GP102-Grafikchip, der im OC-Modus mit bis zu 1.708 Megahertz arbeitet. Der Arbeitsspeicher beläuft sich wie üblich auf 11 Gigabyte und ist mit 352 Bit angebunden. Das I/O-Panel der Grafikkarte bestückt der Hersteller mit einem DVI-D-Anschluss und jeweils zwei HDMI-2.0- und DisplayPort-1.4.-Buchsen.

Das Strix-Modell verfügt über einen Kühler mit 10-mal flacherer Kontaktfläche.

Mit an Bord ist auch AURA SYNC, das eigene Beleuchtungssystem von Asus. AURA SYNC ermöglicht es dem Nutzer beispielsweise, einen RGB-Welle über sein gesamtes Equipment laufen zu lassen. Die dafür vorgesehenen LEDs sitzen oben am Rahmen des Kühlers und an der Backplate auf der Rückseite.

GPU-Tweak II wird unterstützt. Das Tool hilft bei der manuellen Übertaktung und macht das System mit nur einem Klick Gaming-bereit, indem Hintergrundprozesse und visuelle Effekte abgeschaltet werden. Ein Hardware-Monitor ist im Tool auch enthalten. Jeder Kunde erhält eine einjährige Premiummitgliedschaft des X Split Gamecasters gratis dazu.

Die Turbo GeForce GTX 1080 Ti kommt mit verfeinertem Referenz-Kühler.

Neben dem Top-Modell stellt Asus auch ein Turbo-Modell vor, dessen PCB dem Referenz-Modell entspricht. Der installierte Lüfter ist jedoch doppelt gelagert und soll eine längere Lebensdauer gewährleisten.

Beide Modelle sind ab sofort im Handel verfügbar. Das Turbo-Modell wird zu einer UVP von 819 Euro angeboten, für die Strix GeForce GTX 1080 Ti OC werden 869 Euro fällig.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten