ASUS XG27VQ: 144 Hertz, Adaptive Sync und 1800R Curve

Optimal für Gamer mit AMD-Grafikkarte

Geschrieben von Niklas Schäfer am 21.09.2017.

ASUS-Logo-neu

Mit dem ROG Strix XG27VQ stellt ASUS einen neuen Gaming-Monitor vor, der der PG-Serie nicht nachstehen soll, aber anstelle des G-Sync-Moduls auf adaptive Sync zurückgreift. Damit spricht er die Spieler an, die mit einer Grafikkarte von AMD versorgt sind.

Angelehnt an den ASUS ROG PG27Q bringt der Strix XG27VQ ebenfalls eine 27 Zoll große Bildfläche mit 1800R-Curve mit. Er greift viele Features der PG-Serie auf und ist mit einer hohen Bildwiederholrate von 144 Hertz aufgestellt. Das PG-Pendant aktualisiert das Bild mit 165 Hertz trotzdem etwas häufiger. Designtechnisch lehnt ROG den XG27VQ ebenfalls an das Pendant aus der PG-Serie an, greift aber anstelle des edlen Orange-Tons zu einem kräftigeren Rotton. Die grundsätzliche Form mit dreigliedrigem Fuß und Joystick zur Bedienung beleibt jedoch erhalten. Wie die meisten von ROGs aktuellen Gaming-Produkten, bringt auch der neue Gaming-Monitor ein Aura-Modul mit, das verschiedene Beleuchtungseffekte unterstützt und mit bereits vorhandenen Produkten synchronisiert werden kann.

Das Aura-Modul fällt etwas dezenter aus als das der PG-Familie (Bilder: ASUS)

Leider bringt ASUS nur ein Full-HD-Display unter – das Vorbild der PG-Serie löst mit WQHD auf. Wenn die Verstellmöglichkeiten unter die Lupe genommen werden, stehen die beiden Monitor auf Augenhöhe. Beide können geneigt, gedreht und in der Höhe verstellt werden. Alternativ lässt sich der ASUS ROG Strix XG27VQ auch mit einer VESA-Halterung an der Wand oder einem Monitor-Ständer montieren. Das Paket wird durch jeweils einen Dual-Link DVI-, HDMI- und DisplayPort-Anschluss abgerundet. Adaptive Sync wird nur über HDMI oder DisplayPort im Bereich von 48 bis 144 Bildern pro Sekunde unterstützt. Zudem bringt ASUS einige Gaming-Features wie verschiedene Bildmodi für alle gängigen Game-Genres und Einblendungen eines Fadenkreuzes, Timers oder FPS-Counters an.

Durch den Wegfall des G-Sync-Moduls und der etwas abgespeckten technischen Daten fällt der Strix XG27VQ deutlich günstiger aus als der PG27VQ und wird mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 469 Euro versehen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

… ist hauptsächlich für den Bereich „Gaming“ zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten