Gearbest listet fragwürdiges ZenFone 4

Snapdragon 820, 6GB RAM & 21 MP?

Geschrieben von Marcel Schreiter am 25.05.2017.

ASUS-Logo-neu

Der Online-Händler Gearbest.com listet aktuell ein Smartphone, das auf den Namen ZenFone 4 hört. Kurz vor dem Start der Computex in Taipei wäre ein solches Gerät gut denkbar, die Produktdetails sind allerdings mit Vorsicht zu genießen.

Vor großen Messen wie der Computex kommt es nicht selten vor, dass Online-Shops Produkte versehentlich in ihr Sortiment aufnehmen und damit noch vor der offiziellen Vorstellung enthüllen. Einem neuen Mitglied der ZenFone-Famile wird schon seit längerer Zeit entgegengefiebert. Möglicherweise liefert Gearbest den ersten Leak.

Bei Gearbest.com ist aktuell ein Asus ZenFone 4 zu finden. Schnell ist allerdings zu erkennen, dass das auf dem Foto abgelichtete Produkt das alte ZenFone 4 aus dem Jahr 2014 ist. Denkbar wäre, dass der Händler auf diesem Weg versucht, rechtlichen Konsequenzen aus dem Weg zu gehen. Wenn wir den Eintrag genauer inspizieren und einen kritischen Blick auf die technischen Daten werfen, werden wir wieder neugierig: Ein 5,7 Zoll großer IPS-Bildschirm soll zum Einsatz kommen und mit „2K“ (wahrscheinlich ist WQHD gemeint) auflösen. Der Arbeitsspeicher fällt mir sechs Gigabyte LPDDR4 üppig aus. Wenn es nach diesen technischen Daten geht, werden die des ZenFone 3 übertroffen. Die Hauptkamera soll mit 21 Megapixel auflösen. Zum Vergleich: die Kamera des ZenFone 3 löst mit 16 MP auf. Der angegebene Prozessor sorgt allerdings für Verwirrung: Während das ZenFone 3 Deluxe schon auf einen Snapdragon 821 zurückgreift, soll das vermeintliche ZenFone 4 nur auf einen Snapdragon 820 setzen.

Gearbest Zenfone 4

Das abgelichtete Produkt ist das alte ZenFoen 4 aus dem Jahr 2014. (Bildquelle gearbest.com)

Nun dürfen die Spekulationen beginnen. Handelt es sich bei diesem Artikel lediglich um einen fehlerhaften Eintrag? Nutzt Gearbest dieses Produkt als Platzhalter und aktualisiert einige technische Daten, sobald das Gerät veröffentlicht worden ist? Günstig ist das Gerät mit Sicherheit nicht. Aktuell werden 880,81 US-Dollar (umgerechnet rund 788 Euro) fällig, verfügbar ist das Gerät momentan nicht. Ob sich hinter diesem mysteriösen Eintrag wirklich das ZenFone 4 versteckt bleibt abzuwarten.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Marcel Schreiter

Marcel Schreiter

...ist Gründer und Chefredakteur von Allround-PC.com. Als Dipl. Medienwirt beschäftigt er sich neben dem Journalismus auch mit Marketingthemen im Sportbereich. Der Triathlonsport ist seine Leidenschaft.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten