Huawei Mate 10 Pro – neues Flaggschiff vorgestellt

Launch-Event zum neuen Smartphone in München

Geschrieben von Leonardo Ziaja am 16.10.2017.

Huawei hat auf einem Launch-Event in München das neue Flaggschiff-Modell des Hersteller vorgestellt. Das Mate 10 Pro löst damit das Modell aus dem letzten Jahr ab und zeigt einige Neuheiten, besonders in Sachen Prozessor und Kamera hat Huawei nochmal geschraubt.

Das Mate 10 Pro wird den neuen Kirin 970 verbaut haben und bekommt damit auch eine sogenannte NPU (= Neural Processing Unit). Dieser „Co“-Prozessor soll das System mit einer künstlichen Intelligenz unterstützen. Eingesetzt wird dies beispielsweise bei der Kamera. Fotografiert man beispielsweise einen Sonnenuntergang, so erkennt die Kamera dies und passt die Einstellungen automatisch an um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Neben dieser Objekt- und Szenenerkennung wird das System aber noch weitere Aufgaben übernehmen.

Huawei-Mate-10-Display

Das 6 Zoll messende AMOLED-Display des Huawei Mate 10 Pro löst in Full-HD+ auf

Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • Huawei setzt auf ein 6,0 Zoll Display im 18:9-Format mit FHD+-Auflösung von 2180×1080 Pixeln
  • Für Sim-Karten stehen zwei Slots zur Verfügung, leider ist dabei aber kein Hybrid-Slot für eine microSD-Karte dabei
  • Mit Huawei Safe Charge ist eine Quick Charge Technologie mit an Bord, die nun vom TÜV zertifizert ist
  • Das Gerät wird in 30 Minuten von 0% auf 58% geladen, die vollständige Akku-Aufladung dauert ca. 90 Minuten
  • Geladen wird das Mate 10 Pro über den USB 3.1 Gen1 Typ-C Anschluss
  • „Easy Projektion“-Funktion: Durch einen USB-auf-HDMI-Adapter kann man das Gerät auf einem externen Monitor abbilden ähnlich wie bei einer Docking-Station
  • Durch die Verwendung eines 32bit-Audioprozessors verzichtet Huawei dieses Mal auf einen 3,5 mm Klinkenanschluss
  • Mit IP67 ist das Mate 10 Pro gegen Staub und Wasser geschützt
  • Das Gerät kommt mit der neusten Android-Version 8 Oreo, Huawei setzt dann noch die eigene EMUI-Oberfläche in der Version 8.0 drüber

Huawei-Mate-10-Kamera Huawei-Mate-10-Kartenslot

Die Leica-Kamera des Huawei Mate 10 Pro soll unter anderem von einem Nebenprozessor des Kirin 970 profitieren (links); Zwei Sim-Karten finden im Einschub des Mate 10 Pro Platz, ein Hybrid-Slot für eine microSD-Karte fehlt hingegen (rechts)

Technische Daten

ModellHuawei Mate 10 Pro
ProzessorHiSilicon Kirin 970 SoC, 10nm, Octa-Core mit 4x Cortex-A73 2,4 GHz & 4x Cortex-A53 1,8 GHz
GPUMALI-G72-MP12 mit 12 Kernen
Arbeitsspeicher6 GB
Interner Speicher, erweiterbar?
128 GB, nicht erweiterbar
Display
6,0 Zoll 18:9 AMOLED mit HDR10
AuflösungFull-HD+, 2.180 x 1.080 Pixel
KonnektivitätWi-Fi 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, LTE Cat.18, NFC
Karten-Slots2x nano-Sim
Kameras

Leica Dual Kamera Setup
Haupt 1: 12 MP, RGB-Sensor, Blende f/1.6
Haupt 2: 20 MP, Monochrom-Sensor, Blende f/1.6
Front: 8 MP, Blende F2.0

Akku (austauschbar?)
4.000 mAh, fest verbaut
Betriebssystem
Android 8 + EMUI 8.0
Abmessungen 
Gewicht178 g
BesonderheitenIP67 Staub- und Wasserschutz, TÜV zertifiziertes Quick Charge, „EasyProjektion“ mit USB auf HDMI, NPU (Neural Processing Unit), Objekt und Sensor-Erkennung der Kamera mit Hilfe der NPU
Fringerprintsensorja, hinten
Quick-/Wireless-Charging
ja, Huawei Safe Charge / nein
AnschlüsseUSB 3.1 Gen1 Typ-C
Farben schwarz, braun (nur Vodafone), grau, blau
Preis
799 Euro (UVP)

 

Wie auch letztes Jahr neben dem Huawei Mate 9 zeigt Huawei auch dieses Mal eine Porsche Design-Variante. Das Modell ist nahezu identisch zum Mate 10 Pro, hat allerdings ein leicht anderes Farb-Design und 256 GB internen Speicher. Als Low-Budget-Modell kommt noch das Huawei Mate 10 Lite dazu. Es wird zwar auch ein Mate 10 ohne „Pro“ geben, dieses wird allerdings vorerst nicht auf dem deutschen Markt zu haben sein.

Huawei-Mate-10-flach-Rückseite Huawei-Mate-10-flach-Vorderseite

Das Huawei Mate 10 Pro ist nach IP67 vor Staub und Wasser geschützt

Als Zusatz: Für Entwickler wird Huawei am 20. Oktober eine Webseite freischalten, dort können die „Developer“ dann an der NPU tüfteln.

Das Huawei Mate 10 Pro wird ab Mitte/Ende November zum Preis von 799 Euro (UVP) auf den Markt kommen.

 

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten