MSI stellt fünf GTX 1080 Ti-Modelle vor

Zwei Modelle mit Wasserkühlung; Top-Modell bleibt luftgekühlt

Geschrieben von Niklas Schäfer am 31.03.2017.

msi-logo-neu

Nach der Veröffentlichung der GTX 1080 Ti stellt nun auch Nvidias Partner MSI seine eignen Modelle vor. Neben dem High-End-Modell finden wir auch zwei wassergekühlte GeForce GTX 1080 Ti im Line-Up.

MSI stellt gleich fünft Grafikkarten auf Basis der GTX 1080 Ti auf. Das Flaggschiff nennt sich GTX 1080 Ti Gaming X 11G und geht mit 1.569 Megahertz (Basis) und 1.683 Megahertz (Boost) an den Start. Der elf Gigabyte große Speicher ist mit 352 Bit angebunden. Der Hersteller bestückt sie mit den hochwertigen Military Class IV Komponenten und dem bekannten TwinFrozer VI. Unter niedriger Auslastung rotieren die Lüfter gar nicht, sodass die Grafikkarte unter Office-Anwendungen keinen Ton von sich gibt.

Das Top-Modell erstrahlt im klassischen Rot-Schwarz-Design.

Neben dem Flaggschiff stellt MSI zwei wassergekühlte Modelle vor. Die GTX 1080 Ti Sea Hawk X ist mit einer Kühlung von Corsair bestückt, während die Sea Hawk EK X, wie der Name verrät, auf einen Wasserblock von EK setzt. Darunter siedeln sich zwei Ausführungen der GTX 1080 Ti an, die mit einem speziell designten Kühler aufwarten. Die GTX 1080 Ti Armor OC ist in Schwarz und Weiß lackiert, während das Aero-Modell in den klassischen Nvidia-Farben Schwarz und Grün auftritt.

Die Modelle Armor und Aero sind optisch etwas ausgefallener.

Ab Mitte April werden alle Grafikkarten von MSI im Handel erhältlich sein. Die Preisempfehlungen des Herstellers sehen wie folgt aus:

  • GTX 1080 Ti Sea Hawk X: 919 Euro
  • GTX 1080 Ti Armor: 809 Euro
  • GTX 1080 Ti Gaming X: 829 Euro
  • GTX 1080 Ti Aero: 799
  • GTX 1080 Ti Sea Hawk EK X: wird noch bekanntgegeben.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Schäfer

... ist hauptsächlich für den Bereich "Gaming" zuständig und widmet sich den neusten Tastaturen, Headsets und Mäusen. Zusätzlich inspiziert er Consumer Electronics wie Audioprodukte, Smartphones und Speicherprodukte. Immer häufiger ist Niklas auch auf dem YouTube-Kanal von Allround-PC zu sehen.

Kommentare (2)

  • P. Schmidt

    |

    Im Text hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Das X 11G Modell verwendet den Twin Frozer VI, nicht die Version IV 😉

    Antworten

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten