Nubia Z11 Mini S und N1 Lite kommen im März nach Deutschland

Neue Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones

Geschrieben von Niklas Ludwig am 27.02.2017.

Nubia Logo

Nubia zeigt auf dem Mobile World Congress zwei Smartphones, die im März auch in Deutschland erscheinen werden. Mit dem Nubia Z11 Mini S kommt die verbesserte Variante des Z11 Mini nach Deutschland. Das Nubia N1 Lite richtet sich hingegen an Einsteiger und soll vor allem das untere Preissegment aufmischen.

Im März erscheint mit dem Nubia Z11 Mini S die verbesserte Variante des Z11 Mini. Es bietet einen 5,2 Zoll großen Full HD-Bildschirm auf der Vorderseite und eine 23-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Zudem kann es auf eine 13-Megapixel-Kamera für Selfies zurückgreifen. Ein Fingerabdrucksensor ist ebenfalls mit von der Partie. Ein 2 GHz schneller Snapdragon 625 SoC und 4 GB RAM sollen für ausreichend Leistung sorgen.

Nubia-Z11-Mini-SDas Nubia Z11 Mini S ist die verbesserte Variante des Z11 Mini.

Der interne Speicher ist wahlweise 64 oder 128 GB groß und kann mittels microSD-Karte erweitert werden. Über den USB Typ C-Anschluss wird der 3.000-mAh-Akku aufgeladen. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 6.0.1 zum Einsatz. Das Nubia Z11 Mini S erscheint am 13. März und wird in der 64-GB-Version zu einem Preis von 329 Euro erhältlich sein.

Nubia N1 Lite: Günstiges Einsteiger-Smartphone für 150 Euro

Beim Nubia N1 Lite kommt ein 5,5 Zoll großer HD-Bildschirm mit 2.5D-Glas zum Einsatz. Auf der Rückseite befinden sich ein Fingerabdruck-Scanner sowie eine Acht-Megapixel-Kamera mit einer f/2.0-Blende. Der Fingerabdruck-Scanner soll nur 0,35 Sekunden zur Erkennung eines Fingers benötigen. Ein Dual-LED-Blitz steht der Kamera zur Seite und soll gute Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen garantieren. Für Selfies kann die vorderseitige Fünf-Megapixel-Kamera genutzt werden.

Nubia-N1-LiteDas Nubia N1 Lite wird voraussichtlich nur 150 Euro kosten.

Zum Prozessor macht Nubia keine genauen Angaben, außer, dass es sich um einen Quad-Core-Chip handelt. Hinzu gesellen sich 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher. Energie bezieht das Nubia N1 Lite von einem 3.000-mAh-Akku. Softwareseitig setzt der Hersteller auf Android 6.0. Das Nubia N1 Lite soll im März für rund 150 Euro auf den Markt kommen.

Tags:, ,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten