Nvidia GeForce GTX 1080 Ti schlägt Titan X

Neues Flaggschiff für Gamer kostet 699 US-Dollar

Geschrieben von Niklas Ludwig am 01.03.2017.

Nvidia Logo

Die Nvidia GeForce GTX 1080 Ti wurde im Rahmen der Game Developers Conference offiziell vorgestellt. Sie soll schneller sein als die Titan X und für 699 US-Dollar in den Handel kommen.

Das Herz der GeForce GTX 1080 Ti ist der GP102-Grafikchip, der bei der Ti erstmals zum Einsatz kommt. Satte 12 Milliarden Transistoren sind auf dem GP102 untergebracht. Gegenüber der GTX 1080 kann das Ti-Modell mit 3.584 anstellen von 2.560 CUDA-Einheiten aufwarten. Zudem wurden die Raster-Operatoren von 64 auf 88 gesteigert und anstelle von 160 Textureinheiten kann die GTX 1080 Ti auf 224 Stück zurückgreifen. Der 11 Gigabyte große GDDR5X-Speicher ist über ein 352-Bit-Speicherinterface angebunden und taktet mit 5.500 MHz.

geforce_gtx_1080ti

Im Boost-Modus soll die GeForce GTX 1080 Ti mit 1,6 GHz takten, zum Basis-Takt hat der Hersteller allerdings noch keine Angabe gemacht.

Bis zu 35 Prozent schneller als eine GTX 1080

Viele technische Eckdaten, doch was bedeuten diese in der Praxis? Nvidia verspricht bis zu 35 Prozent zusätzliche Leistung gegenüber der GeForce GTX 1080 Ti. Die Rechenleistung soll bei 11,5 TFLOPS liegen, wodurch sie sogar eine 11 TFLOPS starke Titan X schlägt. In der Founders Edition bietet die Grafikkarte einen HDMI-Anschluss und drei DisplayPort-Ausgänge. Zudem will Nvidia den Kühler verbessert haben, der 2,5 dB leiser zu Werke gehen und gleichzeitig um 5 °C kühlere Temperaturen ermöglichen soll.

Founders Edition kostet 699 US-Dollar

Die Founders Edition der Nvidia GeForce GTX 1080 Ti soll bereits nächste Woche erscheinen und 699 US-Dollar kosten. Später sollen Modelle von Nvidias Partnern folgen. Wann die Grafikkarte in Deutschland erhältlich sein wird, hat Nvidia noch nicht verkündet.

Tags:,

Trackback von deiner Website.

Niklas Ludwig

Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

*

Alle Angaben OHNE Gewähr! Alle Produktbezeichnungen bzw. Herstellernamen sind Eigentum der jew. Firmen!
Allround-PC übernimmt keine Haftung für evtl. Schäden bzw. Informationen oder Links auf dieser Seite, bzw. der verlinkten Seiten!
© Allround-PC 2017 | Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Mediadaten