.w80321 Anzeige
.w80321 .w80321

[beendet] 10. Adventskalendertürchen: Philips Hue Entertainment Paket

Heute öffnen wir das 10. Türchen des Allround-PC XXL-Adventskalenders! Zu gewinnen gibt es ein Philips Hue Entertainment Paket.

Weihnachtsfilme gehören zu den Festtagen einfach dazu! Dank Philips Hue Play Gradient Lightstrip seid Ihr hier nun mittendrin, wenn Du Dich mit der Familie aufs Sofa kuschelst. Der Lightstrip wird einfach auf der Rückseite Deines TV-Gerätes angebracht und synchronisiert Filme, Games und Musik mit dem passenden Hintergrundlicht.

Dieses Home-Entertainment-Set bestehend aus Hue Bridge, Hue Play HDMI Sync Box und Hue Play Gradient Lightstrip bringt ein ganz neues Erlebnis fürs Heimkino in Dein Wohnzimmer. Der Lightstrip kombiniert zeitgleich mehrere Lichtfarben miteinander und ahmt den Inhalt auf dem gesamten Bildschirm für ein überwältigendes und einzigartiges Unterhaltungserlebnis nach. Wie genau das funktioniert und wie man den Lightstrip einrichtet, das erfahrt ihr in unserem Hue Play Gradient Lightstrip How-To.

Video Philips Hue Play Gradient Lightstrip – das RGB-Upgrade für euren TV


Als Gewinner meldest Du uns, welche Größe dein Fernsehgerät misst (55-60 Zoll, 65-70 Zoll, 75-80 Zoll). Dieses Home-Entertainment-Set weist einen Gesamtwert von mindestens 500 Euro auf! 

Philips Hue Entertainment Paket – Eure Vorteile im Überblick

Preisvergleich

Allround-PC Preisvergleich

Gewinnspiel

Wir verlosen ein Philips Hue Entertainment Paket. Was ihr tun müsst, um teilzunehmen, seht ihr in der folgenden Gewinnspiel-App.

Ihr könnt somit bis zu 12 Lose sammeln. Umso mehr Lose ihr gesammelt habt, desto größer ist natürlich die Chance auf den Gewinn.

Gewonnen hat Marcus S. – herzlichen Glückwunsch :)

Teilnahmebedingungen:

Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst.

Michael Faßbender

... ist seit 2019 Teil des Teams und als Videoredakteur für das Filmen und den Schnitt der Videos zuständig. Neben der Arbeit studiert er Japanologie an der Universität Bonn.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen (m/w/d) verzichtet. Alle Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

^