Asus legt die ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC als White Edition neu auf. Wir sind in unserem Test der Frage nachgegangen, ob Asus der Grafikkarte abseits der weißen Lackierung noch weitere Neuerungen spendiert hat.

Lieferumfang

  • Asus ROG Strix RTX 2080 Ti OC White Edition
  • Treiber DVD
  • Lineal
  • Kabelbinder

Design & Kühlkörper

Am eigentlichen Design der ROG Strix RTX 2080 Ti OC hat sich wenig getan. Asus hat der Grafikkarte allerdings einen frischen Anstrich verpasst, sodass die Kühlerabdeckung und die Backplate im schicken Weiß erstrahlen. Das PCB ist nach wie vor schwarz und sorgt für einen angenehmen Kontrast.

Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC White Edition AufgestelltDas Design hat Asus nicht geändert, aber sehr wohl die Lackierung, sodass die Grafikkarte jetzt in Weiß erstrahlt.

Der Kühler ist erneut 2,7 Slots hoch und soll dadurch die Abwärme besser aufnehmen und verteilen können. Die drei Axial-Lüfter sind wie bei der schwarzen Variante der Grafikkarte von einem äußeren Ring umschlossen.

Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC White Edition KuehlerDer Kühler nimmt 2,7 Slots in Beschlag, soll dafür aber auch eine bessere Kühlung ermöglichen.

Mit dem dualen BIOS lässt sich zwischen einem Performance- und einem Quiet-Modus wechseln. Der leise Modus soll das gleiche Power Target und die gleichen Top-End-Einstellungen wie der Leistungsmodus bieten.

Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC White Edition LogoDas ROG-Logo befindet sich an derselben Stelle wie bei der schwarzen Variante.

Allerdings ist die Lüfterkurve etwas angepasst, um einen leiseren Betrieb zu ermöglichen. Die 0dB-Technologie schaltet die Lüfter außerdem ab, wenn die Temperatur unter 55°C liegt. Im Leistungsmodus agieren die Lüfter etwas aggressiver und laufen auch bei geringer Last weiter.

Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC White Edition StromanschluesseStrom zieht die Grafikkarte über die zwei 8-Pin-Anschlüsse.

Der Chiptakt der Asus ROG Strix RTX 2080 Ti White Edition beträgt 1.350 MHz und erreicht im OC-Modus bis zu 1.770 MHz. Bei der normalen Edition im schwarzen Gewand fällt der Boost-Takt mit 1.665 MHz etwas geringer aus. Zur Aktivierung des OC-Modus muss die GPU Tweak II Software heruntergeladen werden, in der sich der schnellere Boost-Takt mit einem Mausklick aktivieren lässt.

Asus ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti OC White Edition AnschluesseNeben den klassischen Monitoranschlüssen bietet die Grafikkarte auch einen USB-C-Anschluss.

Zur Stromversorgung nutzt die Grafikkarte unverändert zwei 8-Pin-Anschlüsse. Monitore lassen sich über je zwei HDMI- sowie DisplayPort-Anschlüsse mit der GPU verbinden. Sie ist darüber hinaus mit einem USB-Anschluss mit Typ C-Stecker ausgestattet.

Unser persönlicher Favorit ist die voreingestellte blaue Beleuchtung.

Die Asus ROG Strix RTX 2080 Ti OC White Edition besitzt ober und unterhalb der Lüfter kleine streifenförmige Aussparungen, in denen die RGB-LEDs der Aura Sync-Beleuchtung eingelassen sind. Außerdem ist das ROG-Logo auf der Rückseite beleuchtet. Uns gefällt in Kombination mit dem weißen Design insbesondere ein türkiser Blauton.

Leistung & Temperatur

Die ROG Strix GeForce RTX 2080 OC White Edition musste zahlreiche Benchmarks absolvieren, um ihre Leistungsfähigkeit zu demonstrieren. Alle Tests wurden von uns im Performance-Modus der Karte durchgeführt. Spiele testen wir immer in der maximalen Detailstufe und ermitteln die Leistung in den Auflösungen Full HD, WQHD und Ultra HD.

Für die synthetischen Benchmarks kommen Unigine Superposition, 3DMark FireStrike sowie Timespy zum Einsatz. Bei der Lautstärke verlassen wir uns nach wie vor auf unsere Erfahrung und beurteilen diese rein subjektiv. Die Temperatur ermitteln wir mit dem Programm GPU-Z.

  • Prozessor: Intel Core i7-8700K 3,7 GHz, Turbo Boost aktiv, Hyperthreading aktiviert
  • Mainboard: Asus ROG Maximus X Hero
  • Kühler: Noctua NH-U14S
  • Ram: 16 GB GeiL Evo X 3.000 MHz CL 15-15-15-35
  • Systemlaufwerk: Crucial MX500 500 GB
  • Grafikkarte: Asus ROG Strix RTX 2080 Ti White Edition
  • Betriebssystem: Windows 10 Professional x64
  • Netzteil: Enermax Platimax 600W

Verwendete Software & Einstellungen

  • GTA V
    • Ultra Details, 1.920 x 1.080 Pixel, MSAA deaktiviert
    • Ultra Details, 2.560 x 1.440 Pixel, MSAA deaktiviert
    • Ultra Details, 3.840 x 2.160 Pixel, MSAA deaktiviert
  • Battlefield 1 DX12
    • Ultra Details, 1.920 x 1.080 Pixel, Kantenglättung deaktiviert
    • Ultra Details, 2.560 x 1.440 Pixel, Kantenglättung deaktiviert
    • Ultra Details, 3.840 x 2.160 Pixel, Kantenglättung deaktiviert
  • Mittelerde: Schatten des Krieges
    • Maximale Details, 1.920 x 1.080 Pixel, Kantenglättung deaktiviert
    • Maximale Details, 1.920 x 1.080 Pixel, Kantenglättung deaktiviert
    • Maximale Details, 3.840 x 2.160 Pixel, Kantenglättung deaktiviert
  • 3DMark Benchmarks
    • 3DMark Fire Strike Ultra
    • 3DMark Fire Strike Extreme
    • 3DMark Fire Strike Default
    • 3DMark Time Spy
  • Unigine Benchmarks
    • Superposition Full HD Extreme
    • Superposition 4K Optimized
  • Leistungsaufnahme (gemessen mit Voltcraft Energy Monitor 3000); entspricht dem Leistungsbedarf des gesamten Systems

Erklärung zu den Diagrammen: Wenn ihr die Maus auf einen Balken bewegt, wird euch der Produktname und die erreichte Punktzahl angezeigt. Um die Ansicht übersichtlicher zu gestalten, könnt ihr für euch uninteressante Produkte mit einem Klick auf den Produktnamen unterhalb des Diagramms ausblenden.










Die ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti White Edition liefert in Spielen eine hohe Leistung und toppt die etwas langsamer taktende Variante. Sie ist in allen getesteten Spielen noch mal einige fps schneller und bietet somit nicht nur durch ihr weißes Design einen Kaufgrund.










Dank des höheren Boost-Takts kann sich die ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti White Edition in den synthetischen Benchmarks vor die normale Version setzen und führt die Grafikkarten-Rangliste an. Es gibt keinen Benchmark, in dem sie nicht die Führung übernimmt.







Die Temperatur und Leistungsaufnahme steigen aufgrund der höheren Taktfrequenz leicht. Der Strombedarf steigt um 10 Watt auf insgesamt 350 Watt an und der Chip erwärmt sich auf maximal 65°C und wird somit 3°C wärmer.

Fazit

Die ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti White Edition ist ein wahrer Hingucker. Wer einen PC mit weißen Komponenten zusammenbauen möchte, erhält eine optisch ansprechende und leistungsstarke Grafikkarte. Wenn es nach uns geht, dürfen auch gerne günstigere Ableger in Form einer weißen RTX 2060 oder RTX 2070 folgen.

Abseits des neuen Anstrichs hat sich nur wenig verändert. Die zusätzliche Taktanhebung beschert der Grafikkarte ein paar zusätzliche fps in Spielen, ansonsten bietet sie die gleichen Funktionen wie die normale Variante.

Wer sich für die ROG Strix GeForce RTX 2080 Ti White Edition entscheidet, erhält die nach wie vor eine der schnellsten Grafikkarten für Spieler. Der Preis ist mit einer UVP von 1.409 Euro allerdings unverändert hoch.

Grafikkarten
Allround-PC.com
12/2019
ROG Strix RTX 2080 Ti OC White Edition
Empfehlung

Pro

  • viel Leistung in WQHD und UHD
  • sehr gute und leise Kühllösung
  • aktuelle Anschlüsse inklusive USB Typ C
  • anpassbare RGB-Beleuchtung

Contra

  • benötigt 2,7-Slots
  • hoher Preis

*Das ist ein Affiliate-Link. Mit dem Kauf über diesen Link kannst Du unsere Webseite einfach supporten - Vielen Dank!


Mit * markierte Links sind Affiliate-Links. Mit dem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision, ohne dass du mehr bezahlst. So kannst du Allround-PC supporten.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.