Erste Mainboards für AMDs Trinity-Plattform

News  / Niklas Ludwig

AMD Logo

Mit Asus, Msi, und Sapphire stellen drei bekannte Hersteller Mainboards für AMDs Trinity vor. Somit sollte für Interessenten genug Auswahl zum Start von AMDs zweiter Generation von APUs bestehen.

Asus präsentiert gleich vier Mainboard-Modelle für die neue Trinity-Plattform von AMD. Dazu gehören das  F2A85-V PRO (134 Euro), das F2A85-M PRO (119 Euro), das F2A85-M (89 Euro) und das F2A85-M LE (79 Euro). Die ASUS F2A85 Serie verfügt über eine Vielzahl an ASUS-exklusiven Features, einschließlich Dual Intelligent Processors 3 (DIP3) mit neuen DIGI + Power Control, die den Stromverbrauch um bis zu 65% senken und GPU Boost, das die integrierte Grafik um bis zu 17% beschleunigen soll. Das USB BIOS Flashback-Tool ermöglicht die die Wiederherstellung des originalen BIOS.

MSI hat drei Mainboard-Modelle im Petto. Das Spitzenmodell der FM2-Serie von MSI, mit der Bezeichnung FM2-A85XA-G65 (115 Euro), richtet sich vornehmlich an Gamer und Poweruser. Die Modelle FM2-A75MA-E35 (64 Euro) mit USB 3.0 und SATA600, sowie das FM2-A55M-E33 (50 Euro) repräsentieren den günstigen Einstieg in die Trinity-Plattform im mATX-Format. Die neuen Modelle sind ab sofort verfügbar. Alle MSI-Mainboards werden mit einer umfassenden 3-Jahres-Herstellergarantie ausgeliefert.   

Sapphire  stellt vorerst nur ein Mainboard für Trinity in Aussicht, das PURE Platinum A85XT. Es beinhaltet alle Features des A85X Chipsatzes. Dazu gehören: USB 3.0, SATA 6G, PCI-Express-Erweiterung und ein erweiterter I/O Support. Ein duales und leicht zu bedienendes UEFi Bios soll zum Übertakten einladen. Zum Preis oder zur Verfügbarkeit macht Sapphire leider keine Angaben.


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.