Neue Infos zu Intels Ivy-Bridge-E-Serie

Intel Logo

Im dritten Quartal 2013 sollen die Prozessoren der neuen Ivy-Bridge-E-Serie in den Handel kommen. Laut den Kollegen von CPU-World werden diese allerdings nur über maximal sechs Kerne verfügen. Mehr Kerne sind weiterhin der Xeon-Serie vorbehalten.

Der L3-Cache wird wie beim Vorgänger, dem Sandy-Bridge-E, 15 Megabyte groß sein und die thermische Verlustleistung (TDP) 135 Watt betragen. Die Fertigungsgröße schrumpft auf 22 Nanometer und PCI-Express 3.0 wird nun offiziell unterstützt. Hinzu kommen ein verbesserter Speichercontroller und die Befehlssatzerweiterung Float 16. Um eine Abwärtskompatibilität zu gewährleisten, kommt weiterhin der X79-Chipsatz zum Einsatz. Eine offizielle Bestätigung steht aktuell noch aus.

Quellen
Niklas Ludwig Niklas Ludwig

...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

^