Google verteilt Android 4.4 für das Nexus 7 und 10

News 13.11.2013 / Niklas Ludwig

Google hat mit der Verteilung des Android 4.4 (Kitkat) Updates für das Nexus 7 und 10 begonnen. Neben dem Nexus 5, welches bereits von Werk aus mit Kitkat ausgeliefert wird, sind die beiden Tablets somit die ersten Geräte, die das Update erhalten.

 

Die Verteilung hat bereits begonnen und findet „Over-the-Air“ statt. Es kann bei einigen Nutzern mehrere Tage dauern, bis das Update auf ihrem Gerät verfügbar ist. Benutzer die ein Nexus-Modell mit integriertem Mobilfunkmodem besitzen müssen sich allgemein etwas länger gedulden, da Google das Update erst später ausrollt. Käufer eines Nexus One, Nexus S oder Galaxy Nexus gucken hingegen in die Röhre. Für diese Geräte wird es keine weiteren Updates geben. Zu den Verbesserungen von Android 4.4 zählen eine verbesserte Telefon-App, eine erweiterte Sprachsuche sowie überarbeitete Systemknöpfe – beim Betrachten eines Buches oder Films verschwinden diese nun komplett anstatt nur ausgeblendet zu werden, aber dennoch Platz zu verbrauchen. Unser Nexus 7 in der Redaktion hat bis zur Veröffentlichung dieser News noch kein Update erhalten.


Teilen:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.