Samsung stellt zwei 4K-Monitore auf der IFA vor

News 30.08.2013 / Robert McHardy

Auf der IFA in Berlin wird Samsung sich dem 4K-Trend anschließen und gleich zwei 4K-Monitore mit 3840 x 2160 Pixeln vorstellen. Dank der enorm hohen Auflösung, welche Full-HD um das vierfache übertrifft, können Nutzer eine bisher nie dagewesene Bildqualität auf der IFA erleben. Der erste Monitor ist eher auf den Business-Bereich, beziehungsweise für große Videowalls, gedacht.

Mit einer Diagonale von 98-Zoll UHD-LFD ein Gigant von einem Monitor und ist laut Samsung vor allem zur Nutzung mit drei oder mehr Modellen gedacht, die senkrecht angebracht zu einer riesigen Videowall zusammengeschaltet werden. Besucher der IFA können sich auf mehrere Videowalls freuen, die aus jeweils drei UHD-LFD Monitoren bestehen.

Das zweite Modell ist für den professionellen Einsatz gedacht, kann aber aufgrund der Diagonale von 31,5-Zoll auch zuhause genutzt werden. Der UHD-Monitor kann eine Milliarde Farben darstellen und deckt 99% des Adobe RGB-Farbraums ab und ist deshalb gerade für professionelle Photoshop-Künstler interessant. 

4K-Monitore


Tags:
Teilen:
Robert McHardy hat von Juni 2013 bis September 2014 Artikel für Allround-PC verfasst.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.