Update: Samsung Ultrabook-Display mit 3200 x 1800 Pixeln auf der SID 2013

News 21.05.2013 / Niklas Ludwig

Samsung Logo

Auf der Display Week 2013 in Vancouver wird Samsung ein 13,3-Zoll-Ultrabook-Display mit 3200×1800 Pixeln vorstellen. Damit kämen die Koreaner auf eine Pixeldichte von 276 ppi und würden somit Apples Retina-Display und Googles Chromebook Pixel in den Schatten stellen.

Die Display Week 2013 findet vom 19. bis zum 24. Mai statt. Ein Display mit einer derartig hohen Auflösung ist angesichts Samsungs aktuellem Ultrabook-Portfolio ein logischer Schritt, da selbst in der Top-Serie, der Series 9, nur ein Produkt ein Display mit Full HD-Auflösung vorweisen kann. Zur IFA 2013 wird mit der Vorstellung der neuen Series 9 gerechnet. Wir sind jetzt schon gespannt, ob diese bereits das neue, hochauflösende Display verwenden wird.

Update: Samsung hat weitere Daten zu seinem hochauflösenden Ultrabook-Display bekanntgegeben. So soll das Display gegenüber anderen LCD-Displays bis zu 30 Prozent weniger Strom verbrauchen. Dies soll durch eine Verminderung der Stromkreise und einer höheren Effizienz der blauen LEDs erreicht werden.

Sharing:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.