ASUS präsentiert das neue Transformer Pad TF303

News  / Robin Cromberg

ASUS erweitert die Transformer Pad Reihe um das Modell ASUS Transformer Pad TF303. Dieses lässt sich wie schon vorherige Geräte der Serie mit einem Handgriff vom Tablet in ein Notebook verwandeln, setzt dieses mal jedoch unter anderem auf ein scharfes IPS-Display im 10,1-Zoll-Format und Full-HD-Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten.

Bereits auf der Computex 2014 konnte das ASUS Transformer Pad TF303 sowie die technisch leicht abgeschwächte Variante, das Transformer Pad TF103, betrachtet werden. Bei beiden handelt es sich um 10,1-Zoll-Geräte, die TF303-Modelle sollen jedoch über eine höhere Auflösung und stärkere Hardware verfügen. Das Betriebssystem wird Android 4.4 sein, im Inneren wird je nach Modell ein Intel Atom Quad-Core Z3745 mit Intel Gen 7 (TF303CL) oder Qualcomm Snapdragon Quad-Core mit Andreno 320 Grafik (TF303K) verbaut sein. Neben 16 GB internem Speicher (erweiterbar durch 16 GB Cloud-Speicher) stehen dem Transformer Pad TF303 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung.

asus-transformer-padtf303-2

Zur weiteren Ausstattung des Convertibles gehören neben der 5 Megapixel Front- und der 1,2MP Rückkamera Schnittstellen für Bluetooth 4.0, Micro-HDMI, Micro USB, USB 2.0, Kopfhörer und Mikrofon und viele andere. Auch ein Micro SD Kartenslot und LTE sind mit an Bord. Die Akkulaufzeit soll bis zu 10 Stunden betragen.

Die Preise betragen 299 Euro für das ASUS Transformer Pad TF303K und 349 Euro für das Modell TF303CL. Im Bundle, also mit Tastatur, erhöhen sich die Kosten um jeweils 50 Euro. Beide Varianten sind ab September erhältlich.

Hier unser Hands-On-Video zur weniger hochauflösenden Variante, dem Transformer Pad TF103C:


Teilen:

1 Kommentar

  • patte

    Endlich ist das Asus TF303 mit Android in Deutschland bei Amazon vorbestellbar … Gleich mal gekauft 

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.