Intel Developer-Forum: Nur für Entwickler?

1 Min. lesen
News  / Luca Höveler

Beim Intel Developer-Forum, welches momentan in San Francisco, CA stattfindet, verkündet der Hersteller, dass neue Märkte erschlossen werden müssen. Dass die angekündigten Innovationen nicht nur reine Entwickler-Sache sind, lest ihr hier. Was genau der Chip-Riese plant, haben wir in folgender News für euch niedergeschrieben.
Neben neuen Developer-Tools, wie beispielsweise dem „Referenz-Design“ für Android, welches neue Funktionen und Möglichkeiten -speziell für Entwickler- bieten soll. Zudem wird schon bald das Programm „Analytics für Wearables“ erscheinen,welches sich auf Anwendungen für Smartwatches und ähnliche Produkte bezieht.

Zu den neuen Produkten zählt unter anderem das XMM 7260 Modem, welches in diversen, mobilen Geräten wie beispielsweise dem -für europäische Märkte bestimmten- Galaxy Alpha-Smartphone von Samsung für LTE-Übertragungsraten von bis zu 300 Mbps sorgen soll.
Auch zum Thema Intel-Edison gibt es Neuigkeiten aus dem schönen Kalifornien: Der winzige Computer, welcher die Größe einer Briefmarke kaum überschreitet, steht nun zur Auslieferung an Geschäftskunden und Entwickler bereit.
Ebenfalls wird ein erstes Wearable bald erscheinen, zunächst jedoch hat sich der amerikanische Provider AT&T die alleinigen Rechte daran gesichert.Das „MICA“ steht hier für „My Intelligent Communication Acessory“. Auf dem Intel Developer-Forum wird zudem ein Vorgeschmack auf die Wireless Gigabit Docking-Technologie gestattet. Datentransfers sowie das Laden des Akkus von Geräten soll künftig ohne jegliche Kabel funktionieren.


Tags:
Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.