Intel mit ersten Broadwell CPUs im 14nm-Verfahren

News  / Robert McHardy

Nachdem die Fertigungsgröße seit einigen Prozessorgenerationen bei 22nm stagniert, meldet Intel nun, dass die Produktion der ersten Broadwell CPUs im 14nm-Verfahren angelaufen sei.

Bereits Ende dieses Jahres sollen erste Prozessoren mit 14nm-Fertigungsgröße verfügbar sein, darunter zählen alle Modelle der Broadwell-Architektur. Zum Start des neuen Verfahrens wird Intel die Core M Prozessoren veröffentlichen, welche auf der Broadwell-Architektur basieren und vorrangig für Mobilgeräte ausgelegt sind.

Bereits vor Weihnachten soll ein erster Computer mit Intels Core M erscheinen, wobei die Verfügbarkeit für den Consumer-Markt ab der ersten Hälfte 2015 gegeben sein soll. Intel verwendet für die Core M Prozessoren die bewährten Tri-Gate Transistoren. Neben dem Einsatz in Mobilgeräten sollen allerdings auch Hochleistungsserver und normale Computer mit Produkten der neuen 14nm-Technologie ausgestattet werden. 


Teilen:

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.