Preise zu Intel Haswell-E-Prozessoren aufgetaucht

News 20.06.2014 / Niklas Ludwig

In der zweiten Jahreshälfte kommen die Haswell-E-Prozessoren auf den Markt und lösen damit die Ivy BridgeE-Prozessoren ab. VR-Zone will nun Informationen zur Preisgestaltung erfahren haben. Demnach werden sich die zwei Modelle Core i7-5960X und i7-5930K preislich an ihre Vorgänger orientieren. Der günstigere Core I7-5820K soll hingegen in etwa 20 Prozent teurer sein als sein direkter Vorgänger.

Laut VR-Zone liegen die Preise für den Core i7-5960X und Core i7-5930K in etwa bei dem, was ihre direkten Vorgänger gekostet haben. Somit würde das Topmodell, das Intels erster Consumer-Prozessor mit acht Kernen ist, in etwa 999 US-Dollar kosten. Der Preis des Core i7-5930K wird bei etwa 583 US-Dollar liegen, was neben dem kleineren L3-Cache vor allem daran liegen dürfte, dass er nur über sechs Kerne verfügt. Das kleinste Model, der Core i7-5820K, ist ebenfalls ein Sechskerner, soll aber als einziger Haswell-E-Prozessor teurer sein als sein direkter Vorgänger. Der Preis könne laut VR-Zone bei 380 bis 390 US-Dollar liegen. Eine Erklärung für den höheren Preis könnte sein, dass der Vorgänger nur vier anstatt sechs Kerne besitzt.


Teilen:
Niklas Ludwig Niklas Ludwig ...ist stellvertretender Chefredakteur und zeichnet sich insbesondere für die Tests der Hardwarekategorie verantwortlich und füttert den APC-YouTube Kanal mit neuen Videos zu allerlei Produkten. Stehen keine größeren Hardwaretests an, widmet er sich Produkten der Consumer Electronics-Welt und fühlt neuen Lautsprechern, Kopfhörern oder mobilen Geräten auf den Zahn.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.